Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Lokomotiven der Baureihe Ty45

Die Tonaufnahmen der Lokomotiven der Baureihe Ty45 sind auf dieser Seite weiter unten in der Tabelle zu hören.

Der Kohletransport aus Schlesien zu den Ostseehäfen war nach dem Zweiten Weltkrieg von entscheidender Bedeutung für die polnische Wirtschaft, wofür mehr große und schwere Güterzugloks benötigt wurden.
Daher beschlossen die PKP,die Produktion der Ty37 in einer leicht veränderten Variante wieder aufzunehmen.

Ty37-8 der PKP in 1961

Abweichungen gegenüber der Ty37 ergaben sich u.a. bei den Radsatzlasten, dem Dienstgewicht, am Führerhaus und mit stählerner Feuerbüchse. Die Maschinen erhielten Wannentender der deutschen Baureihe 42 (mit zusätzlichem Fassungsvermögen von 2t Kohle). aus den PAFAWAG-Werken Wroclaw (vormals Linke-Hoffmann-Busch, Breslau). Dabei waren die ersten Tender noch mit einer Zugführerkabine ausgerüstet, die jedoch später entfernt wurde.

Ty45-214 bei der PMPPW

Von 1947 bis 1951 lieferten Fablok in Chrzanów 170 Exemplare und Cegielski in Poznań 258 Maschinen an die PKP. 20 weitere Ty45 gingen an Industriebahnen in Oberschlesien. Wie ihre Vorgängerin (Ty37) war die Ty45 eine kostengünstige und zuverlässige Maschine, die bei den PKP bis Ende der 1980er Jahre gute Dienste leistete. Die allerletzten Ty45 waren bei der PMPPW ebenfalls noch bis 1993 zu sehen. Nur im "Museums-Plan-Betriebswerk" Wolsztyn hielt sich die Ty45 natürlich noch länger...;-).


Ty45-379 im Einsatz fotografiert im Bahnhof Grodzisk (Wlkp), um 10:00h am 05.07.1995

...nun der "Nachschuss" auf diesen Vorgang.

Ty45-379 neben Ty3-2 im Bw Wolsztyn, am 04.07.1995

Am Abend zuvor war Ty45-379  in illustrer Gesellschaft, unter anderen auch neben Ty3-2 im Bw Wolzstyn zu sehen, am 04.07.1995.

Ty45-379 im Bw Wolsztyn auf der Drehscheibe

Ty45-379  noch einmal schön anzusehen, jetzt auf der Drehscheibe im Bw Wolsztyn.

Sound der Güterzuglokomotiven Baureihe Ty45

Lokomotive und Vorgang Archiv-Nr Sound
-down
-load
Ty45-118  mit einem 910t-schweren Sandzug Ausfahrt Bahnhof Pyskowice, um 16:45h am 20.09.1981. kscd33-08
Ty45-214  mit 900t- Sandzug in der (9-promille-) Steigung oberhalb von Pyskowice, um 18:05h am 20.09.1981. kscd74-14
Ty45-103  mit Sandzug (ca.900t) auf einem Steigungsabschnitt direkt in der Sandgrube bei Kotlarnia, um 10:30h am 21.09.1981.
Im Hintergrund jede Menge der typischen Akustik-Begleitungen in den Sandgruben der Kotlarnia: Bagger, Lüfter, Förderbänder, Herumfahren von LKW und Hupen oder Signalhörner. Wenn man ganz viel "Glück" (eher wohl Pech?) hat, darf man auch das unglaubliche (und leider für Dampflok- Soundaufnahmen ziemlich unpassende) Getöse eines Sandmahlwerkes hören, wovon der Zuhörer jedenfalls in dieser Szene noch verschont bleibt..;-).
kscd66-12
Ty45-213  mit 900t- Sandzug in der Steigung bei Pyskowice, um 17:20h am 21.09.1981. kscd31-07
Ty45-118  mit 860t-schweren Sandzug in der Steigung bei Pyskowice, um 19:20h am 21.09.1981. kscd16-02
Wieder die Ty45-214  und wieder mit 900t- Sandzug in der Steigung bei Pyskowice, dieses Mal um 21:07h am 21.09.1981. kscd46-09
Ty45-213  ebenfalls mit 900t- Sandzug in der Steigung bei Pyskowice, nur etwa eine halbe Stunde später: um 21:43h am 21.09.1981. kscd34-09
Auch so etwas kam vor und war - natürlich bitte nur bei entsprechend genügend hoher Last - von Soundfreaks gern gesehen bzw. gehört: Nachschub mit Dampf:
Ty45-214  vor Sandzug, Schub: Ty45-118, aufgenommen in der Steigung oberhalb von Pyskowice, um 5:40h am 22.09.1981.
kscd73-02
Auch so etwas kam vor und war - natürlich bitte nur bei entsprechend genügend hoher Last - von Soundfreaks gern gesehen bzw. gehört: Nachschub mit Dampf:
Ty45-214  vor Sandzug, Schub: Ty45-118, aufgenommen in der Steigung oberhalb von Pyskowice, um 5:40h am 22.09.1981.
kscd73-02
Genau so ein - dieses Mal etwas lauter und schwerer - geschobener Sandzug ist hier noch einmal zu hören, und zwar bei der Abfahrt:
Ty45-105  vor Sandzug (928t), Schub: Ty45-212, aufgenommen bei der Ausfahrt aus Pyskowice, um 20:30h am 22.09.1981.
Leider oder aber - je nach Sichtweise - auch zur "akustischen Bereicherung"(?) macht sich hier nahe des Mikrofon-Standortes eine wunderschön in Szene gesetzte Kreissäge deutlich bemerkbar.
kscd05-15
Noch einmal die etwas "nass und unpräzise" klingende Lok 214:
Ty45-214  mit 900t- Sandzug in der 9-promille- Steigung oberhalb von Pyskowice, um 8:10h am 23.09.1981.
Die typische Industrie- Hintergrund-Akustik aus den Sandgruben und den Fabrikhallen in der Umgebung als Untermalung ist wieder außerordentlich brillant.. .
kscd98-11

Ein paar wieder wenige Betriebsfotos von den in der Tabelle zuvor anzuhörenden Lokomotiven nahe den akustischen Aufnahmeorten aus der Planzeit (bei der PMPPW)...:

Ty45-118 mit Sandwagenzug bei Pyskowice, Juni 1981

Noch typischer für die Einsätze der PMP-Loks ist dieses hier: im etwas ungepflegten, das heißt "ausgiebig benutztem Aussehen" und mit an der Rauchkammer nicht (mehr?) lesbarer Betriebsnummer vor einem Schüttgutwagen-Zug, in dem der Sand transportiert wird.
Man kann hier die akustisch (oben in der Tabelle) sehr schön eingefangene Ty45-118  vor einem der typischen Sandzüge bei einem Halt bei Pyskowice sehen, im Juni 1981 - also zur besten Planzeit und passend zu den Soundaufnahmen.

Ty45-213 in Pyskowice, Juni 1981

Ty45-213  in Pyskowice, Juni 1981