Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Lokomotive 18 478   Baureihe 18.4 (ehem. Bayr. S3/6)

als letztes betriebsfähiges Exemplar der BR 18.4, bayrische S 3/6

Das letzte Exemplar einer weithin berühmten Bayrischen Schnellzuglok wird im BEM bis heute seit 1996 im tatsächlich “alten” Zustand seit 1996 wieder betriebsfähig (mit Pausen...) erhalten - sensationell!   (Soundaufnahmen hier unten in der Tabelle)

Zunächst das übliche Zitat aus dem Standardwerk, dem “Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven”, gedruckt immerhin schon 1968.

Kurzbeschreibung Baureihe 18.4

Die Angaben zur 18 478 sind somit natürlich schon lange historisch. Die letzte erhaltene “richtige” Bayerische S 3/6 (kleinere Treibräder, kein Nachbau, kein Umbau) landete dann viele Jahre später über einige “Irrwege” endlich dorthin, wo sie auch hingehört: im Bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen (BEM). Und dann fand eine kleine Sensation statt: Sie wurde voll betriebsfähig aufgearbeitet, stand von 1996 bis heute (2017) - mit Pausen dazwischen - für Sonderfahrten zur Verfügung. Das gab uns Soundfreaks die außergwöhnliche Gelegenheit, eine ehemals berühmte aber schon vor langer, langer Zeit untergegangene Dampflokbaureihe mit moderner Soundtechnik aufzunehmen.

Es ist keine besonders laute Lokomotive, mit eher “weichem” und dezentem Sound der beiden Niederdruck-Zylinder, man muss schon nah dran sein, um sie ordentlich zu hören. Aber die entstandenen Soundaufnahmen sind immerhin wertvolle, historische Dokumente.

Das erste Anheizen für eine entsprechend vorgesehene Probefahrt, zunächst auf BW-Gelände, später sogar mit (leerem) Sonderzug nach Donauwörth, konnte ich ebenfalls glücklicherweise begleiten, hier nun die Fotos dazu:

Anheizen zur ersten Fahrt der 18 478 in Nördlingen, 26.04.1996

18 478)  im BEM-Bw Nördlingen vorm Schuppen, am 26.04.1996.
Das Farbdesign der Lok sollte übrigens so etwas an historische Vorlagen “angepaßt” sein, um die Zeit ihres Entstehens der Baureihe. War wohl vom Prinzip her relativ richtig, nur die grüne Farbe und die Farbe der Anschriften natürlich “verkehrt”, aber wen störte das? Jedenfalls sah es gut aus. Was allerdings ein paar Jahre später mal für einige Zeit ein Modellbahnhersteller daraus machen ließ..., das war dann nicht mehr ästhetisch, sondern nur noch schrill und totaler Schwachsinn (siehe weiter unten auf dieser Seite). Das zuletzt bis heute (2017)verwendete Grün war eindeutig die schönste Variante und vermutlich auch am meisten authentisch.

18 478 auf erster Probefahrt in Donauwörth,  27.04.1996

Mit diesem Zug fuhr die 18 478)  nach vielen, vielen Jahren erstmalig wieder so richtig ordentlich auf einer Strecke im “Schnellzugtempo” als Test nach Donauwörth. Der Zug war zwar nicht vorgesehen (und genehmigt) für Fahrgäste, jedoch konnte ich nach kurzem Anfragen dennoch einer der ersten Fahrgäste eines S 3/6- geführten Schnellzuges in Bayern in den 1990iger Jahren sein. Die beiden Fotos entstanden nach der Ankunft in Donauwörth gegen 14:10Uhr am 27.04.1996.

18 478 alias Lok 3673 erhält Wasser im Bw Nördlingen, 27.04.1996

18 478)  alias Lok 3673 erhält im Bw Nördlingen Wasser, 27.04.1996.

18 478 vor Sonderzug in Nördlingen, Juni 1996

18 478)  vor Sonderzug in Nördlingen, Juni 1996.

18 478 vor Sonderzug, Abfahrt  in Nördlingen, Juni 1996

18 478  mit Sonderzug Richtung Donauwörth, Abfahrt im Bahnhof Nördlingen, im Juni 1996.

18 478 mit dem UEF-Sonderzug (siehe Soundtabelle unten) Allgäu -Rundfahrt auf dem Weg nach Kempten bei Görwangs, am 03.03.2012

Hier ein ganz tolles und exakt passendes Betriebsfoto, nämlich von der Allgäu-Strecke von München nach Lindau, der klassischen und allerletzten Einsatzstrecke der S3/6 überhaupt (bis Anfang der 1960iger Jahre):
Die als 3673  beschriftete 18 478)  it dem UEF-Sonderzug (siehe Soundtabelle unten) Allgäu -Rundfahrt auf dem Weg nach Kempten bei Görwangs, am 03.03.2012.
(Unser Freund, Fotograf und Soundfreak Dieter W. hatte das Glück, hier bei bestem Fotowetter zufällig beim Urlaub im Allgäu an diesem Ort sein zu können und dieses schöne Foto zu machen)

3673 Tv mit P 2111 Richtung Nördlingen zurückfahrend, fotografiert bei Grimmgraben südlich von Oettingen,,  um 13:01h am 06.10.2013

3673  Tv mit P 2111 Richtung Nördlingen zurückfahrend, fotografiert bei Grimmgraben südlich von Oettingen, um 13:01h am 06.10.2013.

3673 mit Zug BYB 79651 Wassertrüdingen->Nördlingen beim Halt in Oettingen, um 16:03h am 30.05.2019

Anlässlich der 50 Jahre-Feier des Bayerischen Eisenbahnmuseums in Nördlingen musste selbstverständlich die S3/6 auch mit zum Einsatz kommen. Sie übernahm dann einige der Personen-Pendelzüge zwischen Nördlingen und Wassertrüdingen.
3673  (alias 18 478) mit Zug "BYB 79651" Wassertrüdingen->Nördlingen beim Halt in Oettingen, um 16:03h am 30.05.2019.
(synchron zum Sound: cd311-05)

3673 Tv mit Zug BYB 79647 Gunzenhausen->Nördlingen südlich von Wassertrüdingen, um 15:21h am 01.06.2019

und noch mal ein Foto davon: 3673 Tv mit BYB 79647.

3673 vor DBK-Sonderzug DPE 20943 von Backnang nach Friedrichshaven zwischen Westerstetten und Beimerstetten (bei km 79,7), um 9:44h am 30.08.2020

3673  vor dem DBK-Sonderzug Nr. "DPE 20943" von Backnang nach Friedrichshafen (Bodensee) im strömenden Regen auf der Schwäbischen Alb zwischen Westerstetten und Beimerstetten (bei Strecken-km 79,7), um 9:44h am 30.08.2020.

Sound-Aufnahmen der Lokomotive 18 478   (bzw. "3673" der ex KBayStsB)

Lokomotive und Vorgang Archiv-Nr klick->
Sound
18 478  (ist allerdings unter der Nördlinger Regie immer als “3673” Bayern beschriftet...) vor Sonderzug nach Crailsheim, Ausfahrt Schwäbisch Hall-Hessental, um 19:36h am 07.07.2001. cd118-05
18 478  mit Sonderzug Nr. DFR 80263 auf “alt-angestammten Gleisen”, nämlich auf der Strecke Kempten-Ulm, Ausfahrt Rechtenstein, am 26.05.2001. sk03-08
18 478  wieder unterwegs im Allgäu auf historischen Gleisen, mit Sonderzug Nr. DPE 85403, Ausfahrt Buchloe, am 03.04.2004. sk05-19
18 478  vor Sonderzug DPE 88381, Schublok (die stört aber kaum): V 100 1365, Ausfahrt Fürth, am 27.03.2004. sk05-18
Manchmal (meistens wohl nach längeren Reparaturen zum Probefahren) wird die Nördlinger S3/6 auch im normalen Museumsverkehr auf den Bahnen nach Gunzenhausen bzw. Dinkelsbühl/Feuchtwangen eingesetzt, so auch in diesem Fall:
3673  (18 478) mit BEM-Zug P 2022 (Nördlingen->Feuchtwangen) Ausfahrt Schopfloch, um 11:58h am 22.08.2010.
cd254-01
3673  (18 478) mit P 2026 (->Feuchtwangen), Ausfahrt Marktoffingen, um 15:05h am 22.08.2010. cd254-02
3673  (18 478) mit UEF-Sonderzug DPE 91869 (die Allgäu-Rundfahrt) auf der Rückfahrt Richtung Ulm, Ausfahrt Bad Schussenried, um 18:45h am 03.03.2012. cd243-02
Hier mal wieder ein interessanter Vergleich, klingt trotzdem ganz unterschiedlich, obwohl es sich um dieselbe, parallel und zeitgleich direkt am Bahnhof Bad Schussenried aufgenommene Szene handelt. Soundfreak Armin R. hatte sein Mikro ziemlich dicht an der Abfahrt postiert:
3673  (18 478) mit BEM-Zug P 2022 (Nördlingen->Feuchtwangen) Ausfahrt Schopfloch, um 11:58h am 03.03.2012.
sdar120303-03
Auch die anderen von Soundfreund Armin R. an diesem Märztag eingefangenen Szenen sollen nicht vorenthalten bleiben, denn hierbei ist die S3/6 in schön voller Fahrt zu hören. Es wird wieder deutlich, dass die bayrische S3/6 einfach keine besonders laute Baureihe ist, aber eben den ganz eigenwiligen und typischen Sound besitzt:
3673  (18 478) mit UEF-Sonderzug in der Steigung bei Günzach, um 11:58h am 03.03.2012.
sdar120303-01
3673  (18 478) mit UEF-Sonderzug Allgäu-Rundfahrt, Ausfahrt Hergatz, am 03.03.2012. sdar120303-02
3673  (18 478) mit UEF-Sonderzug Rückfahrt vom Bodensee (Lindau) nach Heilbronn, aufgenommen in recht schneller und - leider - “leichterer” Fahrt im Schussentobel vor Aulendorf (bei Strecken-km 159,8), um 19:02h am 01.05.2013. cd256-09
3673  (18 478) mit planmäßigem BEM-Zug P 2110 Nördlingen->Gunzenhausen, außerplanmäßige Abfahrt Haltepunkt Auhausen, um 11:05h am 06.10.2013. cd260-04
3673  (18 478) Tv mit Zug P 2111 (Gunzenhausen->Nördlingen) Abfahrt in Wassertrüdingen, um 12:30h am 06.10.2013. cd260-05
3673  (18 478) mit P 2116 Nördlingen->Gunzenhausen, akustisch schöne aber bestellte Abfahrt in Dürrenzimmern, um 15:13h am 06.10.2013. cd260-06
3673  (18 478) mit P 2116 Nördlingen->Gunzenhausen, direkt an der Abfahrt in Wassertrüdingen, um 15:44h am 06.10.2013. cd260-07
3673  (18 478) Tv mit Zug P 2117 (Gunzenhausen->Nördlingen) Abfahrt in Wassertrüdingen, um 16:56h am 06.10.2013. cd260-08
3673  mit langem, kombiniertem Sonderzug im Schnellzugtempo nach Lindau (ein Teil aus München, der andere aus Nördlingen, in Buchloe zusammengehängt), lautstark geschoben von 41 1150,  aufgenommen im Wald vor Günzach, um 11:02h am 01.05.2014. cd263-08
3673  mit demselben Sonderzug auf der Rückfahrt von Lindau Richtung Buchloe, leider nun geschoben von Diesellok Baureihe 212 (ex DB), aufgenommen in der großen langen Kurve zwischen den Apfelbaumplantagen bei Bodolz, um 17:00h am 01.05.2014. cd263-09
3673 Tv mit Bayernbahn-Sonderzug "BYB 79644" von Nördlingen nach Wassertrüdingen, halt und Abfahrt im (leider durch Lüfter-Störgeräusche naher Farbrikhallen ziemlich lauten...) Bahnhof Oettingen, um 15:05h am 30.05.2019. cd311-04
Auf der Rückfahrt von Wassertrüdingen klang die Lok nun irgendwie ziemlich desolat. Man höre und achte mal auf die Luftpumpe und die Zylinderventile. Eigentlich schade, denn sie wurde bei der Ausfahrt recht gut und laut gefahren...:
3673  mit BYB 79644 von Wassertrüdingen zurück nach Nördlingen, Ausfahrt Bahnhof Oettingen, um 16:03h am 30.05.2019.
cd311-05
Und hier nun auch endlich mal eine schöne und schon lange erwartete, obligatorische Mitfahrtaufnahme von dieser (eigentlich ziemlich leisen) Lokomotive:
Mitfahrt: hinter 3673  im (Pendel-) Sonderzug DPE 80245 von Göppingen nach Amstetten, von etwa Durchfahrt Bf Geislingen und Bergfahrt die Steige hoch bis zum Halt in Amstetten, von etwa 13:10h bis 13:20h am 14.09.2019. (Originale Soundaufnahme von S.Körner/Göppingen)
sk190914-01
Von der einzigen, zu einem Zeitpunkt der Verfügbarkeit akustisch guter Aufnahmetechnik noch oder wieder betriebsfähigen S3/6, der 18 478 oder "3673" - wie sie im BEM nun beschriftet ist - gibt es inzwischen zwar so einiges aber insgesamt noch recht wenig Sound hier zu hören. Ich hoffe, zukünftig auch noch Gelegenheiten für weitere Aufnahmen zu erwischen.
Von weiteren Loks der Baureihe 18.4 oder 18.5 sind mir keinerlei Soundaufnahmen bekannt, auch keine aus Planzeiten und auch keine von der letzten 18.5, der 18 505. Dagegen hatten einige sehr wenige Fans schon in den 1960iger Jahren ganz kurz vor ihrem Ende noch die Baureihe 18.6 nicht nur fotografisch (das... machten ja viele!), sondern auch akustisch aufgenommen. Diese Lokomotiven hatten mit ihrem moderneren (DB-)Ersatzkesseln nun einen etwas anderen, brillanteren Klang als z.B. die Nördlinger "3673". Da ich nun keine originalen S3/6-Sound (also 18.4 oder 18.5) aus dem Planbetrieb auftreiben konnte, sollen diese Szenen der 18.6 aus den alten regulären Einsatzzeiten bei der Bundesbahn stellvertretend mal die gesamte Baureihe im alltäglichen Einsatz anhören lassen. Auch die letzten beiden 18.6 wurden ja schon 1965 endgültig aus dem Verkehr gezogen und abgestellt. Das... war im Hinblick auf die verfügbare, akustische Aufnahmetechnik-Entwicklung sehr früh - jedenfalls in Deutschland. Altbekannter Peter Handord, der wohl als einziger in Europa um diese Zeit schon hochwertige stereo-Tonaufnahmen von Dampfloks in phantastischer Qualität erstellte, jagde natürlich diesen wenigen verbliebenen Exoten "da hinten irgendwo im Alpenvorland"... nicht mehr hinterher. Allein auf den British Rails musste man schon genug "Einzelstück-Beute" einfangen, um den Sound für die Nachwelt zu konservieren. Von ihm sind leider erst ab etwa 4 Jahre später mehrere ausgiebige Aufenthalte an deutschen Strecken für den Dampfsound bekannt.
Daher darf man von den folgenden Aufnahmen keine allzu hohen Erwartungen in der technsiche Qualität haben, aber die Fahrweisen sind toll und es handelt sich auch hier um einmalige, akustische Dokumentationen.
Führerstandsmitfahrt: auf 18 614  vor E 712 (Oberstdorf-Kempten->Ulm) Ausfahrt Kempten und Halt im nächsten Bahnhof, am 05.01.1965. kec-d05-b1a
leider fehlen bei den weiteren Szenen die Ortsangaben, die aufgenommenen Zwischenhalte dieses E 712 auf der Illertalbahn sind nicht benannt worden. Sicherlich sind auch Dietmannsried, Memmeingen, Illertissen usw. handeln, aber das ist heute nicht mehr bestimmbar... . Führerstandsmitfahrt: auf 18 614  vor E 712 Abfahrt in einem ersten, nicht benannten (?) Bahnhof am 05.01.1965. kec-d05-b1b
Führerstandsmitfahrt: auf 18 614  vor E 712 Abfahrt in einem zweitem, nicht benannten (?) Bahnhof am 05.01.1965. kec-d05-b1c
Führerstandsmitfahrt: auf 18 614  vor E 712 Abfahrt in einem dritten, nicht benannten (?) Bahnhof am 05.01.1965. kec-d05-b1d
18 603  mit D-Zug München->Lindau, hinter einer (leider) nicht benannten Bahnhofsausfahrt, aber im deutlich hörbaren Allgäu mit Kuhglocken..., (es fehlen Ort, Zugnummer und Datum...;-(). kec-d05-b3
18 6??  (Betriebsnummer unbekannt) Abfahrt in München-Pasing, im Jahr 1964 (exaktes Datum und Zugnummer ebenfalls unbekannt). kec-d05-b4b
18 6??  mit Personenzug Ankunft und Abfahrt in München-Pasing, am 28.05.1964 (Loknummer und Zugnummer fehlen..:-(). kec-d05-b5
Führerstandsmitfahrt: auf leider wieder unbekannter 18 6??  vor Personenzug, Ausfahrt München-Pasing, 28.05.1964. kec-d05-b6
18 617  mit Eilzug 766 (München-Aulendorf-Donaueschingen->Freiburg), Abfahrt in Mindelheim, um 18:40h am 23.07.1964. mae-s36-a1