da,maals Webseiten für Dampf-Soundfreaks - Dampflok-Baureihe 39 (die "preußische P 10")

Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 39 (ehem. preußische P 10)

Fotos und Sound der letzten unter Preußischer Regie gebauten Personenzuglokomotive für die Strecken in Mittelgebirgen.

Die Soundaufnahmen der P10 sind in der Tabelle hier wieder ganz unten auf dieser Seite anzuhören.

Der reguläre Einsatz dieser Baureihe endete bei der Bundesbahn schon 1966, auch wenn die letzten erst 1967 tatsächlich (in Stuttgart) ausgemustert wurden. Bei der DR gab es zu diesem Zeitpunkt sowieso keine originalen Maschinen mehr, nur noch die als Baureihe 22 umgebauten. 1966 war nun - aufnahmetechnisch betrachtet - sehr früh: Die wenigen mir bekannten Soundfreaks, die sich in Deutschland um diese Zeit dem Dampfsound widmeten, verfügten damals eben nur über "mono"-Technik, daher kann ich hier auch keine stereo-Szenen in der Tabelle einstellen. Und Altmeister Peter Handford kam die P10 wohl auch nicht mehr vor die Mikrofone - leider.
Ebenso sind auch Betriebsfotos in Farbe aus dieser Zeit rar. Daher sind hier die meisten nun in schwarz/weiß zu sehen und ich persönlich selbst konnte nun weder eigene Fotos noch Soundaufnahmen mehr von diesen akustisch sehr interessanten Dreizylinderlokomotiven machen. Erfreulicherweise konnte ich aber und durfte nun auf das Material von befreundeten Dampflokfans zurückgreifen. Andernfalls wäre diese "Lücke" in der Soundfolge deutscher Lokomotiven zwischen der P8 und der 41 nicht mehr zu schließen...;-).

Hier nun wieder erst mal hier das Übliche...:
Kurzbeschreibung der Baureihe 39 (preußische P10)

Kurzbeschreibung aus:
H.Obermayer, “Taschenbuch Deutsche Dampflokomotiven”.
Bekanntlich entstand diese Franckh-Buchreihe ja 1968, deshalb sind auch einige Angaben zum Einsatz der Lokomotiven natürlich schon ewig lange nicht mehr aktuell und nur historische Informationen.

Werkfoto der 39 230 bei der MBG Karlsruhe 1924

Auf diesem zweiten Werkfoto der alten Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe ist eine der letzteren Serien-Lokomotiven zu sehen, die 39 230, welche als einzige von allen einen gewissen Sonderstatus hatte mit ihrer etwas abweichenden Steuerungsbauweise, worauf... ständig und überall in der Literatur hingewiesen wird. "Ketzerische" Frage: Wieso halten das denn alle späteren Fotografen für so wichtig?...;-)
Sie ist als eine von nur insgesamt 2 Lokomotiven dieser Baureihe erhalten geblieben (die andere, 39 184, im LHB- bzw. Alstom Werks-Museum in Salzgitter) und wurde anlässlich der 150 Jahre-Feier bei der DB ordentlich optisch herausgeputzt, kam aber leider nie mehr in einen betriebsfähigen Zustand, so dass man den Sound von ihr mit moderner Technik nicht mehr wieder einfangen könnte - schade. Über die Geschichte dieser Lok kann man ansonsten in Literatur und im Web ausgiebig lesen, wird hier nicht weiter ausgeführt...;-).

39 230 in der Halle des DDM, 2016

Das vorhergehende Foto war aber eine Ausnahme, denn normalerweise wird die Lok weniger fotogen hier ausgestellt
39 230  (nun ohne Tender...) in der Lokschuppen-Halle des DDM (ca.2016).

Einige der folgenden Foto-“Zitate” sind aus “Die Baureihe 39” des Eisenbahnkurier-Verlages in Freiburg, 3.Ausgabe/Auflage, 2002. Hier nun ausdrücklich der Hinweis, dass ich für das wieder sehr gute und ausgiebig informative Buch an dieser Stelle als Nebeneffekt für den Verlag kostenlose Werbung mache - mit voller Absicht. Es reiht sich wieder in die vom EK gewohnten, hervorragenden Lokomotiven-Baureihen-Bücher nahtlos ein, ist aber leider (in ca.2020) nur noch etwas teurer in Antiquariaten zu haben. Die Investition für den Kaufpreis lohnt sich dennoch. Obwohl ich alle Fotos mit größerem Zeitaufwand optisch etwas verbessern musste, liegen die originalen “copyrights” hierfür wohl immer noch vollständig beim EK-Verlag. Bitte beim Download und möglicherweise Weiterverwenden berücksichtigen, dass diese hier nicht "copyleft" sein können.

39 161 mit P 1567 in Euskirchen, am 24.02.1962

39 161  vor dem Personenzug Nr.1567 nach Trier wird im Bahnhof Euskirchen vom ebenfalls P10-gezogenem D 157 überholt, am 24.02.1962.
(genau diese Lok kann man unten in der Tabelle anhören, und zwar in Köln Hbf)

39 204 vor Eilzug E 594 in Stuttgart Hbf, am 07.05.1964

Diese Lok wurde doch noch einmal vor dem Stuttgarter "Ladenschluss" für die P10 umstationiert, obwohl sie seit ihrer Inbetriebnahme 1924 eine Stammlok in Stuttgart war: von hier doch noch mal zu einem anderen Auslauf-Bw dieser Baureihe, nach Jünkerath, wo sie dann sogar im letzten Planeinsatz des Bws in der Eifel am 25.05.1966 eingesetzt war.
39 204  vor Eilzug E 594 in Stuttgart Hbf, am 07.05.1964
(genau diese Lok kann man unten in der Tabelle anhören: Führerstandsmitfahrt auf der Eifelstrecke, kls-p10-04)

Es folgen nun unter anderem einige Fotos, die von den tollen Dampflok-Foto-Galerien-Seiten von Rolf Schulze geborgt wurden. Diese Galerien findet man unter dem Namen: "traktionswandel.de". Trotz des etwas weniger dampflokfreundlichen Namens ist diese Domain jedoch ein unbedingtes "Muss" für Interessierte und Fans an reichlich vielen und schönen Fotos von Dampflokomotiven und älteren Diesel- bzw. Elektroloks in Deutschland (aber keine "Angst"!, Dampf dominiert...;-) in höchster Qualität. Dort kann man mit Betrachten der Bilder und Lesen der ausführlichen Begleittexte Stunden oder gar Tage verbringen. Jedenfalls ist es mir so passiert. Außerdem sieht so manches Foto sehr ähnlich einem von diesen dampfsound.de-Seiten. Kein Wunder, da ich mit einigen der Fotografen sogar manchmal zusammen "auf Tour" vor Ort war.
Die dortige Galerie der (letzten) P10 des Bahnbetriebswerks Stuttgart ("Gäste-Galerie" dort genannt) ist von Detlef Schikorr beigetragen. Dieser besitzt deshalb auch an den hier gezeigten Fotos entsprechende "copyrights" (bitte beim Download und Weiterverwenden beachten).

39 035 mit P 2740 bei Abfahrt im Bahnhof Schwaikheim, am 10.11.1964

39 035  mit P 2740 bei Abfahrt im Bahnhof Schwaikheim (Strecke Stuttgart-Backnang zwischen Waiblingen und Winnenden), am 10.11.1964.
(orig. Foto: Detlef Schikorr)
(diese Lok kann man unten in der Tabelle anhören: cl15-01)

39 254 im Bahnbetriebswerk Stuttgart an der Bekohlungsanlage, am 19.02.1965

39 254  im Bahnbetriebswerk Stuttgart an der Bekohlungsanlage, am 19.02.1965.
(orig. Foto: Detlef Schikorr)
(diese Lok kann man unten in der Tabelle auch akustisch anhören)

39 155 ist soeben mit P 2723 in Backnang eingetroffen, am 22.07.1965

Die vormals auf "Bundesbahn-Dampflok-Look" getrimmte, der Frontschürze beraubte 39 155  ist soeben mit P 2723 in Backnang eingetroffen, am Morgen des 22.07.1965.
(orig. Foto: Detlef Schikorr)
(sowohl diese Lok als auch diesen Bahnhof kann man unten in der Tabelle in mehreren Aufnahmen anhören)

39 149 mit D 919 Richtung Stuttgart bei Nufringen, Juli 1966

Unser bekannter Soundfreund Manfred L., von dem ja auch im Wesentlichen die unten stehende P10-Soundtabelle stammt, hatte im Juli 1966 die 39 149  in dem damals unter Dampflokfans hochgeschätzten Umlauf mit den Wochenend-D-Zügen von und nach Italien/Schweiz über Singen fotografisch erwischt: Und zwar hier mit dem D 919 nach Stuttgart bei Nufringen.
(diese Lokomotive ist unten in der Soundtabelle mehrmals anzuhören)

39 149 mit D 919 Richtung Stuttgart bei Nufringen, Juli 1966

dto. wie vorhergehendes Foto, noch mal hinterher fotografiert...

39 196 mit D 919 Richtung Stuttgart beim Halt in Eutingen, am 24.07.1966

... und dann noch mal vom Bahnsteig von weiter hinten mit Blick auf das wachsame, auf das Abfahrtsignal wartende Lokpersonal. (Foto synchron zu: cl15-15)

39 196 vor dem D 920 Richtung Singen/Italien in Böblingen, am 17.06.1966

noch einmal die 39 196  vor dem D 920 Richtung Singen in Böblingen, fotografiert am 17.06.1966.

39 035 im Bahnbetriebswerk in Nürnberg, am 31.12.1966

39 035  an der Koleverladung im Bahnbetriebswerk in Nürnberg, wo die Stuttgarter Loks auch oft wendeten, fotografiert am 31.12.1966.
(diese Lok kann man hier unten in der Tabelle in einer Aufnahme vor dem D 919 hören: cl15-01)

Sound-Aufnahmen Baureihe 39  (ex preußische P10)

Gute Soundaufnahmen der P10 bzw. Baureihe 39 sind rar, die der DR-Reko-Lokomotiven Baureihe 22 übrigens noch seltener. Sowohl bei der DB als auch bei der DR wurden die P10-Varianten schon relativ früh aus dem Regeldienst genommen und es gab bzw. gibt keine betriebsfähigen Traditions- oder Museumslokomotiven davon, so dass man solche Aufnahmen nachholen könnte. Aber immerhin gab es ein paar wenige Enthusiasten, die schon damals Mitte der 1960iger Jahre auf akustische Dampflok-Jagden gingen, dabei wurde dann auch die P10 in ihren letzten Tagen interessanter.
Zwei Voraussetzungen mussten damals die Soundfans aber mitbringen: Beziehungen zu Bahnmitarbeitern oder Dienststellen, um Einsatzpläne zu ermitteln, und... noch viel wichtiger: Genügend finanzielle Mittel für das erforderliche, technische Equipment, das damals eben fast nur in "mono" möglich war. Daher schaffte ich es auch so etwa 60 Jahre später nur, solche "mono"-Szenen zusammen zu sammeln. Trotzdem sind das schöne akustische und einmalige Dokumente dieser (alten) Baureihe 39 mit ihrem auch hier wieder so speziellen, charakteristischen Klang. Dieser unterscheidet sich deutlich von allen anderen mir bekannten Dreizylinder-Baureihen: weicher und recht verhalten klingender aber trotzdem auch brillant klingender Auspuff, eigentlich "unpreußisch" zu brillant, gar nicht "verwaschen"und recht präzise. Ganz anders als z.B. die P8 oder gar G12. Sie konnte aber auch etwas härter gefahren auf den Mittelgebirgsrampen schön laut "röhren". Wer die Baureihe auch daran noch nicht mit Kopfhörern identifizieren kann, wird spätestens mit dem "P10-Zischer", dem kurzen, schrillen "Quieäätsch...", vor dem Start einer Lok im Bahnhof sein Aha-Erlebnis haben. Was ist denn bloß damit gemeint? Antwort: Interessierte können es dort ausführlich erklärt bekommen: Detlef Schikorr und Rolf Schulze haben es in seiner Fotogalerie bei "traktionswandel.de" sehr schön beschrieben: Gäste-Galerie P10 auf traktionswandel.de ganz unten auf der Seite, einfach mal nachlesen...;-)

Lokomotive und Vorgang Archiv-Nr
down-
load
Zunächst einmal die Aufnahmen aus dem Einsatzgebiet der Stuttgarter P10, zu denen oben einige Fotos anzuschauen sind:
39 149  mit D 1045 Halt und Abfahrt im Bahnhof Backnang, am 28.04.1966.   Hier anhören: cl15-23
39 155  mit zusätzlichem Entlastungsschnellzug D 24422 Abfahrt in Böblingen, am 28.04.1966.   Hier anhören: cl15-09
39 155  mit zusätzlichem D 24501 Abfahrt in Horb, am 29.04.1966.   Hier anhören: cl15-10
Und hier weiter oben "links um die Ecke" diesen Zug erfolgreich überholt und gleich noch mal erwischt:
39 155  mit D 24501 bei der Durchfahrt durch Hochdorf, am 29.04.1966.   Hier anhören:
cl15-11
39 231  mit D 1045 Halt und Abfahrt Schwäbisch Hall -Hessental, am 07.05.1966.   Hier anhören: cl15-19
39 149  mit D 1045 Abfahrt in Schwäbisch Hall -Hessental, am 14.05.1966.   Hier anhören: cl15-22
39 231  nun mit D 1008 auf der Gäubahn zwischen Herrenberg und Stuttgart bei Gärtringen, am 30.05.1966.   Hier anhören: cl15-20
39 231  mit ebenfalls zusätzlichem Schnellzug DVz 79 bei Nufringen, 31.05.1966.   Hier anhören: cl15-21
39 149  mit D 919 (Singen->Stuttgart) Halt und Abfahrt in Horb, am 12.06.1966.   Hier anhören: cl15-04
Den Schnellzug sogar bis zu seinem nächsten Halt in Eutingen schon wieder per Auto überholt, was damals aufgrund eines längeren Haltes dort laut Manfred L. problemlos möglich war:
39 149  mit D 919 (Singen->Stuttgart) noch mal Abfahrt in Eutingen, 12.06.1966.   Hier anhören:
cl15-06
39 146  mit D 920 (Stuttgart->Singen usw.) Abfahrt in Böblingen, am 17.06.1966.   Hier anhören: cl15-02
39 149  mit dem D 919 in der Steigung hinter Böblingen beim ehemaligen Block Mönchsbrunnen, am 24.06.1966.   Hier anhören: cl15-08
Am 24.06.1966 konnte Manfred L. wieder die 39 149  vor dem D 920 nach Singen usw. bei der Ausfahrt aus Böblingen aufnehmen.   Hier anhören: cl15-07
39 149  mit D 919 (->Stuttgart) Abfahrt in Eutingen, am 26.06.1966.   Hier anhören: cl15-05
39 149  mit D 919 Richtung Stuttgart, auf der bekannten Steigung von Horb nach Eutingen hoch, am 02.07.1966.   Hier anhören: cl15-03
39 196  mit D 919 Abfahrt in Eutingen, am 03.07.1966.   Hier anhören: cl15-16
39 196  mit D 919 Abfahrt in Eutingen, am 10.07.1966.   Hier anhören: cl15-12
39 196  mit D 919 am ehemaligen Block Mönchsbrunnen, am 15.07.1966.   Hier anhören: cl15-13
39 196  mit D 919 nach Stuttgart Abfahrt in Eutingen, am 10.07.1966.
Es gibt nicht nur synchrone Fotos zu dieser Szene aus Eutingen anzuschauen, sondern exakt dieser Zug wurde auch bei der Einfahrt in Stuttgart Hbf fotografiert (siehe Fotos hier oben).   Hier anhören:
cl15-15
39 035  mit D 919 (Singen->Stuttgart) Abfahrt in Eutingen, am 28.08.1966.   Hier anhören: cl15-01
39 196  mit D 919 Richtung Stuttgart, Abfahrt in Eutingen, am 25.09.1966.   Hier anhören: cl15-14
39 254  mit Eilzug E 572 Richtung Stuttgart, auf der Remstal-Bahn Abfahrt in Schwäbisch Gmünd, am 24.12.1966.   Hier anhören: dludsa03
Ein kurzer Ausflug in das Einsatzgebiet der Kemptener P10, nämlich zur Illertalbahn:
39 122  mit Eilzug E 711 (Oberstdorf->Ulm) Abfahrt im Bahnhof Vöhringen, am 08.02.1965.   Hier anhören:
stddlsa02
Hier dann die noch etwas älteren Szenen aus der Eifel mit den Jünkerather Lokomotiven. Einige davon dürften wohl den fanatischen Anhängers des Sounds (so wie ich einer bin) teilweise von alten "Schallplatten" oder bespielten, analogen Band-Kassetten bekannt sein, die es so ab Mitte der 1960iger zu kaufen gab. Ja! So etwas merkwürdiges gab es damals in der Elektronik-Steinzeit tatsächlich im Buchhandel.
Obwohl wir ja keine Freunde davon sind, Dampfsound gezielt kommerziell zu nutzen und gar unbearbeitet zu "verkaufen", muss man zugeben, dass wir wohl nur aufgrund dieser alten Schallplatten den Sound auch heute noch und eben hier auf dieser Seite genießen können. Aus Erfahrung weiß man inzwischen, dass so manche originalen Tonbänder älterer Soundfreunde samt alter Archive aus Nachlässen ahnungslos und unbeachtet zusammen im Müll vernichtet oder irgendwo anders unauffindbar verschwunden sind.
39 161  mit Personenzug P 1536 Abfahrt in Köln Hbf, am 26.06.1962.   Hier anhören: kls-p10-01
39 225  mit Personenzug Köln->Jünkerath, Halt und Abfahrt in Urft-Steinfeld, am 03.09.1963.   Hier anhören: klsc1-0_11
39 250  mit P 1579 auf der Eifelstrecke in voller Fahrt mit typischem 3-Zylinder-Röhren bei Dahlem am dort damals berühmten "Schmidtheimer Berg", am 10.09.1964.   Hier anhören: kls-p10-03
39 161  mit Eilzug E 555 Abfahrt im Bahnhof Jünkerath, am 11.09.1964.   Hier anhören: esx6a-589
Am Betriebswerk in Jünkerath am 20.07.1965: zuerst fährt 39 009  fährt mit Eilzug E 554 vorbei,dann setzt 39 102  um zur Drehscheibe, wird dort gedreht und fährt abschließend lautstark von der Scheibe wieder weg.   Hier anhören: kls-p10-02
39 225  mit Personenzug Nr.1571 auf der Eifelstrecke (Köln-Hürth-Gerolstein-Ehrang) Ausfahrt Gerolstein, am 21.07.1965.   Hier anhören: esx6a-283
39 209  mit Eilzug E 553 (Saarbrücken->Münster) bei der Abfahrt in Saarlouis, laut Fahrplan müsste es nun ziemlich genau 10:57h oder gegen 11:00h gewesen sein..., am 03.04.1966.   Hier anhören: cl15-18
Mitfahrt auf dem Führerstand der 39 204  vor dem Personenzug P 1555 auf der Eifelstrecke Richtung Köln, Abfahrt Urft-Steinfeld, Halt und Abfahrt Kall bis in den Kaller Tunnel, aufgenommen am 04.05.1966.   Hier anhören: kls-p10-04