Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 44 der DB (Deutsche Bundesbahn)

Fotos und Soundaufnahmen des "Heiligtums" der Soundfreak: der schweren dreizylindrigen Güterzuglok-Baureihe

Seite 1: Fotos vom Plandienst im Weserbergland

Der erste Teil ("Bundesbahn") des wohl schönsten Sound aller deutscher Dampflok-Baureihen ist auf der 4.Seite / der Sound-Seite zu finden.

Hier ist sie nun endlich zu finden, die erste Seite des “heiligen Grals” der Soundfreaks: Baureihe 44. Die Lokomotiven dieser Bauart boten immer die interessanteste, abwechslungsreichste und spektakulärste Akustik. Schließlich konnten die 3 Zylinder wahre “Melodien” entwickeln, die großen Kessel dröhnten nicht besonders dramatisch laut, aber ganz spezifisch, tief, mit viel Volumen und durchdringend. Die Stammlokomotive für alle schweren Güterzüge in allen deutschen Mittelgebirgen kündigte sich extrem weit in den langgezogenen Tälern der Berge auf den langen Rampen mit ihrem Sound an, lange bevor irgendetwas zu sehen war. Techno-Sound pur zum Schwärmen.
Auch der Webmaster dieser Seiten gehörte zu den speziellen Dampflokfreunden, die etwas aus der Rolle fielen: Fotoapparat in der Hand, Mikrofon versteckt in einem Busch am Bahndamm, standen diese Leute am Hang, auf dem Bahnsteig eines Haltepunktes oder bevorzugt auf Brücken ganz still und stumm und ... machten scheinbar keine einzige Bewegung. Sie standen da nur herum, manch verwunderter Anblick anderer Eisenbahnfreunde, die das sahen. Sehr “unpassend”..., wenn die einen ansprachen. Denn: In Wahrheit haben wir gelauscht, wir haben uns das ganze Musikstück angehört und nicht nur einen kurzen Auszug. Der Genuß des ganzen Konzertes war doch viel wichtiger als irgendein Foto oder zwei oder drei.
So konnte man erleben, warum die Dampflokomotiven überhaupt so faszinieren und es so viele Fans speziell dieser Baureihe gab.

Aus diesen Erlebnissen heraus bin ich und sind wir fanatische Anhänger der 44er geworden. Das nur zur Erklärung der jetzt folgenden Seiten... .

044 334 mit Autozug zwischen Neuekrug-Hahausen und Seesen, Oktober 1974

044 334  mit Autozug, vermutlich aus - na klar! - Wolfsburg, am gleichen Ort vor Seesen fotografiert, Oktober 1974.

044 334 mit Dg vor Uslar im Schneegestöber, am 22.03.1976

Diese ist ein echtes synchron-Foto, zu sehen in Schwarz-Weiß:
044 334  mit Dg nach Northeim vor Uslar am Morgen des 25.März 1976 um 7:05h dröhnt schon seit 20 Minuten hörbar im Schneegestöber unterhalb von Uslar die Solling-Rampe Richtung Northeim hoch.
Zwei Jahre zuvor konnte man diese Lok noch im Betrieb auf der Emsbahn sehen. Leider ist die synchrone Tonaufnahme zu diesem Foto nur in “mono” verfügbar, aber trotzdem technisch “hochgetrimmt”. Sie ist in der Liste der zu verzeichneten Tonaufnahmen (Sound-Seite der 44 DB) zu finden:
synchron zu: cd005‑04.

043 167 auf Viadukt bei Neuenbeken, Januar 1971

Wunderschön, deshalb hier gezeigt:
043 167  auf dem Neuenbekener Viadukt im Januar 1971.

044 277 mit Ng 64199 (Richtung Braunschweig) kurz hinter Neuekrug-Hahausen, um 15:40h am 26.03.1976

044 277  mit Ng 64199 (Richtung Braunschweig) kurz hinter Neuekrug-Hahausen, um 15:40h am 26.03.1976.

044 390 kommt mit Güterzug aus Richtung Braunschweig am östlichen Stadtrand von Lehrte angefahren, um 9:27h am 24.06.1975

044 390  kommt mit Güterzug aus Richtung Braunschweig am östlichen Stadtrand von Lehrte angefahren, um 9:27h am 24.06.1975.

044 462 im Bw Lehrte, am 24.06.1975

Viele 44er, die vorwiegend von Ottbergen aus rund um den Harz und quer durch das Weservergland im Einsatz waren, kamen oft umlaufplanbedingt zum Übernachten nach Lehrte bei Hannover, besonders an Wochenenden. Die Zufahrt hierher erfolgte größtenteils durch Einsätze auf der gerade eben noch nicht elektrisch betriebenen Hauptbahn Hannover-Braunschweig.
044 462  in einer Reihe weiterer zur Pause abgestellten 44 und jeder Menge 50iger im Bw Lehrte am, 24.06.1975.

044 491 im Bw Lehrte, am 24.06.1975

Auch 044 491  war in der Reihe der zur Wochenendruhe abgestellten Lokomotiven im Bw Lehrte zu finden, am 24.06.1975.

044 434  erhält Wasser im Bw Lehrte, am 24.06.1975

Auch 044 434  erhält Wasser im Bw Lehrte, am 24.06.1975.

044 434 im Bw Lehrte am 24.06.1975

044 434  an dem für mich damals sehr beeindruckend großen Kohlekran im Bw Lehrte, am 24.06.1975.
Solche großen Bekohlungsanlagen waren natürlich früher in jedem größeren Betriebswerk absolut nichts besonderes und völlig normal. Aber schon im Jahr 1975 kam man als junger Dampflokfan aus seit Jahren “dampfverbotenem Direktionsbereich” und kannte so etwas eigentlich nur aus Foto-Büchern... .

044 390 mitGüterzug bei Hämelerwald, am 24.06.1975

044 390  wurde dann auch noch als Abschluss des Tages bei Hämelerwald auf der Strecke nach Braunschweig mit einem Güterzug eingefangen, am 24.06.1975.
Die unschönen modernen Betonmasten für die Oberleitung der Strecke sind schon aufgestellt. Wie hatten wir damals diese Masten fürchterlich gehasst. Bis Anfang der 1970iger wurden schließlich die viel ästhetischeren Metallgittermasten überall verwendet, Beton war also wie das Wort “neu(wertig)”, der Inbegriff der hässlichen Moderne... .

044&nbsp390 als Lz Richtung Northeim (anstatt des immer schön lauten und schweren Dg 53849), bei Volpriehausen kurz vorm Ertinghäuser Tunnel, um 15:30h am 29.12.1975

Da es zum Zeitpunkt des Fotos ein Montag war, verkehrte dieser Zug hier leider - wie so oft - nur als “Lz”, was ich damals leider gar nicht wusste und eigentlich schönen 44er-Sound hier aufnehmen wollte. Nun - "war wohl nix...”. Danach war mir diese Sachlage aber bekannt und konnte berücksichtigt werden: Nie mehr Montags hierher für diesen ansonsten akustisch phantastisch klingenden Güterzug!
044 390  als Lz Richtung Northeim (anstatt des immer schön lauten und schweren Dg 53849), bei Volpriehausen kurz vorm Ertinghäuser Tunnel, um 15:30h am 29.12.1975.

044 360 mit UCs-Silowagenzug hinter Ausfahrt Ellrich, am 02.01.1976

Die 044 360  kam an diesem Tag noch einmal von Herzberg zurück auf die Reichsbahngleise nach Ellrich, um dort den weithin berühmten, in dieser Richtung aber leeren Ucs-Silowagen-Zug abzuholen und zurück Richtung Northeim zu ziehen, um 14:30h am 02.01.1976, gleich hinter Ellrich allerdíngs westlich vom Grenzzaun fotografiert.
Die Ostseite war ja damals - zumindest so nah dran am Zaun - tabu, jedenfalls etwa 5 km weit. Bei genauem Hinsehen erkennt man noch den alten, rostigen Grenzzaun wenige km parallel zur Bahn, der doch tatsächlich einige Jahre später aber vor der Wende noch einmal erneuert wurde, aufwendig, letztendlich jedoch zum Glück völlig sinnlos... .

044 195 Lz abwärts aus Schubleistung, bei Bartolfelde, am 19.03.1976

Nachdem 044 195  rückwärts den Güterzug bis Osterhagen nachgeschoben hatte, kam sie vorwärts sofort danach Lz wieder Richtung Herzberg heruntergefahren, um 17:30h am 19.03.1976 bei Bartolfelde.

044 671 neben 044 481 im Bw Herzberg, am 20.03.1976

Am 20.03.1976 konnte man zwei 44er nebeneinander in kleinen Bw Herzberg aufnehmen:
044 671  neben der 044 671, letztere wieder eine der wenigen, übriggebliebenen “Schürzen-44”, beide Loks sind im Jahr zuvor aus Emden nach Ottbergen gekommen.

044 671 in Herzberg, am 20.03.1976

044 671  übernimmt bald danach einen Güterzug nach Ellrich, fotografiert beim Umsetzen an der östlichen Bahnhofsausfahrt, um 16:30h am 20.03.1976.

044 671 Güterzug nach Ellrich, Ausfahrt Herzberg, am 20.03.1976

044 671  dto..., ein zweites Foto davon... .

044 481 mit Militärzug Einfahrt Herzberg, 20.03.1976

044 481  holte an diesem Tag einen Militärzug aus Osterode, fotografiert an der Einfahrt von Herzberg, um 17:30h am 20.03.1976.

044 085 mit Dg 53842 bei Ertinghausen, 22.03.1976

Die für das Weserbergland damals sooo typische Optik - die Akustik lässt sich wohl erahnen, oder?:
044 085  mit Dg 53842 bei Ertinghausen, 22.03.1976. Der extrem lange vorher hörbare Krach ist nun wohl auf dem Foto deutlich zu sehen... .
Die 085 wurde kurz zuvor ein Opfer des westfälischen, weißen Farbpinsels, wie man auch sieht.

044 085 mit Dg 53842 bei Ertinghausen, 22.03.1976

Man achte auf dieses Ortsschild ganz links unten im Bild: “Ertinghausen”, auch das zergeht einem 44er-Fan förmlich auf der Zunge, nein - besser: in den Ohren natürlich, war das doch der weithin berühmte Ort, an dem man werktäglich mehrfach diese open-air-Konzerte in einer recht stillen Gebirge-Umgebung wahrlich genießen konnte, was ich gerade mache... und ein einsamer Zuhörer auf dem Bahnsteig. Oder ist das ein Soundfreak, den ich damals nicht kannte?

044 534 neben 044 210 im Bw Ottbebrgen, am 23.03.1976

044 210  ist eben mit Güterzug aus Kreiensen in Ottbergen eingetroffen und erhält (neben der zurzeit kalten 044 534) erst mal Kohle und Wasser im Bw, am 23.03.1976.

044 210 im Bw Ottbergen, am 23.03.1976

044 210  erhält nun anschließend auch Wasser.

044 210 auf der Drehscheibe im Bw Ottbergen, am 23.03.1976

044 210  beim Drehen in Ottbergen. Sie wurde dann “ordnungsgemäß” im Schuppen des Betriebswerkes abgestellt, um auf den nächsten Einsatz zu warten, am 23.03.1976.
Der Schuppen war immer noch in den letzten Monaten vollgestopft mit diesen vielen, “heiligen” Sound-Maschinen. Ein tolles Feeling, da hineinzugehen.

Im Lokschuppen Bw Ottbergen, am 23.03.1976

Und dann endlich der Blick in den Innenraum des Lokschuppens vom Bw Ottbergen am 23.03.1976.

044 462 Im Lokschuppen Bw Ottbergen, am 23.03.1976

Hier sind noch einmal die Anschriften der 044 462  zu sehen, die so fürchterlich wehmütig an den herrlichen Dreischläger-Sound im Mittelgebirge erinnern lassen - die Zeit ist einfach immer wieder gnadenlos gegen uns... .

044 552 mit Dg 53849 Ausfahrt Ottbergen, am 23.03.1976

Hier sind noch einmal die Anschriften der 044 552  verläßt mit Dg 53849 (auch diese Zug-Nummer zergeht einem förmlich auf der Zunge...bzw. in den Ohren derjenigen, die in Volpriehausen standen) den Bahnhof Ottbergen, wie sich unschwer am bekannten Stellwerk rechts im Bild ablesen läßt, fotografiert am 23.03.1976 um 14:00h.
Die “Westfalen-Gang” war wieder frisch aktiv, wurde wohl jedoch nicht rechtzeitig fertig - wie sieht DAS denn schrecklich aus?

044 195 mit Dg 52842 bei Amelunxen, am 23.03.1976

Das hätte wirklich ohne die blöden weißen Pufferringe besser ausgesehen!:
044 195  mit Dg 53842 aus Northeim bei Amelunxen vor Ottbergen, am 23.03.1976 um 15:25h.

044 256 mit Dg 53845 donnert durch Uslar, am 24.03.1976

.. dto.. noch ein Foto davon. Wow! Was für ein Sechsachteltakt-Konzert das doch war, welches hier durch den Ort krachte...

044 591 mit Dg bei Volpriehausen vorm Tunnel, 24.03.1976

Wieder eine echte synchron-Aufnahme, als Tonaufnahme auf der Sound-Seite ist zu hören, was es hier auf dem Foto zu sehen gibt:
044 334  mit Nachmittags-Dg Richtung Northeim vor dem Ertinghäuser Tunnel (Westseite bei Volpriehausen), am 24.03.1976.
Die 591 machte auch den für Ottbergen so typischen, zwar schon reichlich "schiefen" aber immer noch schön melodischen 6/8-Dreischlag - zum "Mitschwingen" wie bei einem Live-Musikkonzert.... - herrlich.

044 682 mit Silowagen-Zug Einfahrt Herzberg, am 29.05.1976

Sie war nämlich an diesem Tag als Schublok für diesen weithin berühmten, schweren Ucs-Wagen-Zug eingeplant:
Die ebenfalls ehemalige Emdener 044 682  trifft mit dem damals sehr bekannten und sowohl bei Soundfreaks als auch bei Fotografen begehrten Silowagen-Ganzzug in Herzberg gegen 8:00h am 29.05.1976 ein. Bis hierher schob die 050 249.
Tatsächlich: an diesem besonderen Tag ist er nochmals und damit letztmalig mit Dampf gefahren!

044 682 mit Silowagen-Zug Einfahrt Herzberg, am 29.05.1976

...dto...