Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihen 99.73 und 99.77
Einheits- und (DR-) Neubau-Lokomotiven für 750mm-Spur

Soundaufnahmen der Baureihen 99.73-77, Einheitslokomotiven (der DRB) und DR-Neubaulokomotiven für 750mm-Schmalspurstrecken.

Seite 6: SOUND‑Seite

Hier in den Tabellen auf dieser Seite sind die Tonaufnahmen der Baureihen 99.73 und 99.77 zu hören.

Zunächst die "Intro-Fotos" zum Sound:
Endlich... es war nun damals eigentlich schon überstanden! Die Lokomotiven der Weißeritzbahn hatten wieder ihre anständigen Betriebsnummern zurück erhalten. Und das klassische Motiv nahe der Soundaufnahmen-Position am Talrand hinter Seifersdorf war auch im Jahre 2002 noch fotogen:
99 1747  (das war ab jetzt auch wieder wirklich die 99 747 !) mit Zug Nr.27824 am bekannten Foto-Ort hinter Seifersdorf, um 9:28h am 18.05.2002.
(synchron zum Sound: cd125󈚫)

99 747 am Talrand hinter Seifersdorf am 18.05.2002

Aber dann - kurz nach diesem Foto - passierte es: Die große Flut in Sachsen am 12.08.2002 spülte auch die Weißeritztalbahn komplett weg... nun folgte erst mal Jahre lang “Zwangspause”.

Wagen in P 5005 in Dippoldiswalde am 21.03.2009

Und tatsächlich, es gelang! zunächst erst mal nur von Freital bis Dippoldiswalde. Der obere Abschnitt bis Kipsdorf dauerte noch einmal 10 Jahre aufgrund ungekärter Finanzierungsfragen bis 2018.
Seit dem Jahr 2009 fuhr sie nun wieder, die Bahn-Abteilung der BVO hieß inzwischen “SDG”:
Anschriften eines Wagens in dem Personenzug P 5005 in Dippoldiswalde fotografiert um 13:05h am 21.03.2009.

Zunächst die erste Tabelle mit dem Sound der "Einheitslokomotiven" (DRB-) Baureihe 99.73 und dann als zweite Tabelle weiter unten der Sound der DR-Neubau-Lokomotiven Baureihe 99.77:

Sound-Aufnahmen der Baureihe 99.73 (Einheitslok für 750mm-Spur)

Gleich zu Beginn der Tabellen das geradezu spektakuläre akustische Comeback der wiederaufgebauten Weißeritztalbahn: An dem Wochenende 18. und 19. Juli 2009 wurde auf der Bahn zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde (der “Rest” bis Kipsdorf war ja noch nicht wieder fertig, das kam erst 9 Jahre später) das erste Schmalspur-Festival im Weißeritztal gefeiert. Das hieß: lange und vollbesetzte Züge mit regulär etwa jeweils 10 Wagen, lautstark gezogen von den “altbekannten” 99 734 und 99 746. Zusätzlich kamen in der recht dichten Zugfolge auch noch die IV K’s 99 608 und “Nr.176” (ex 99 586).
Natürlich: die MEYER-Loks boten hier keinen Sound zum Aufnehmen, der Traditionszug aus Radebeul war zu leicht und zu kurz und hoffnungslos übermotorisiert. Dafür dröhnten die beiden 99.73 umso mehr, was nun im damaligen (2009 eben), alltäglichen Planbetrieb mit nur 5 Wagen auf der Bahn außerhalb dieser Veranstaltung leider überhaupt nicht mehr üblich war.
Lok & Vorgang Archiv-Nr
down-
load
Bergwärts fahrende 99 1746  mit Zug P 5008 kreuzt in Seifersdorf die talwärts fahrende 99 1734 (Tv vor P 5135 ->Hainsberg), tolle Ausfahrt Seifersdorf - leider im strömenden Regen, aufgenommen vom Hang direkt über der Ausfahrtweiche (Richtung Dippoldiswalde), um 17:15h am 18.07.2009.   Hier anhören: cd213-04
99 1734  mit P 5002 im Rabenauer Grund vor Seifersdorf, 10:10h am 18.07.2009.   Hier anhören: cd213-03
99 1734  mit P 5002 (der an diesen Tagen besonders “lange” Zug mit dem “Cabrio” in der Mitte), schöne Anfahrt in Seifersdorf, um 10:15h am 19.07.2009.   Hier anhören: cd213-05
Komplette Kreuzungsszene in Seifersdorf:
99 1746 wartet bereits im Bahnhof vor dem P 5150, 99 1734 Tv kommt mit P 5003 aus Dippoldiswalde abwärts gerollt und hält vor der Einfahrt und dem Bahnübergang der Landstraße. Es beginnt die Verständigung der Lokführer per Pfeif-Signale - ganz genauso wie schon in den 1970igern üblich und damals täglich hörbar - klasse.

Nachdem der P 5003 im Bahnhof eingefahren ist und hält, legt 99 1746  mit dem P 5150 eine an diesem Tag übliche, schön laute Ausfahrt hin, um ca.11:05h am 19.07.2009.   Hier anhören:
cd213-06
99 1734  mit P 5004 (aufwärts) kreuzt die 99 1746 Tv vor P 5151 (abwärts), in Seifersdorf um 12:50h am 19.07.2009.   Hier anhören: cd213-07
99 1746  mit P 5006 (aufwärts) kreuzt in Seifersdorf den P 5207, der von den IV K 99 1608 Tv und “Nr.176” Tv (ex 99 586) geführt bzw. hinten angehängt mitfahrend “geschoben” wird, um 14:56h am 19.07.2009.   Hier anhören: cd213-09
Klingt nun aber echt mehr wie ein Schnellzug als ein normaler Personenzug auf 750mm-Spur:
99 1734  mit dem P 5152 nach “Dipps”, aufgenommen hinter Seifersdorf in voller Fahrt, um 16:18h am 19.07.2009.   Hier anhören:
cd213-10
Fast noch lauter, schneller und noch dramatischer:
99 1746  mit Zug P 5008, ebenfalls hinter der Ausfahrt von Seifersdorf aufgenommen, um 17:25h. am 19.07.2009.
Beim nahen Waldpädagogischen Handwerks- und Veranstaltungszentrum Mühlenhof, in der ehemaligen, traditionellen “Stuhlfabrik” (die ja wohl jeder Weißeritztalbahn-Fan kannte...) ist anläßlich des Schmalspur-Festivals natürlich ebenfalls noch ein Fest (für Kinder) im Gange, deshalb hört man im Hintergund etwas (zu) laute Musik... .   Hier anhören:
cd213-11
Und nun die Rückblicke in ältere Zeiten:
99 1757  auf der Zittauer Bahn mit P 14474 Abfahrt in Hp Oybin-Niederdorf, am 12.09.1985.   Hier anhören:
cd156-21
99 17?? Tv mit P 14270 abwärts kreuzt
99 1734  mit P 14273 aufwärts nach Kipsdorf, aufgenommen oberhalb von Seifersdorf, um 17:15h am 23.03.1990.   Hier anhören:
cd123-09
Hier ist die allerschönste und lauteste Soundaufnahme im dampfsound-Archiv von der Baureihe 99.73 und... selbstverständlich von "meiner 747":
99 1747  mit schwerem Güterzug im Wald vor Malter um 14:03h am 27.03.1990.   Hier anhören:
cd124-02
99 1761  mit Güterzug im Wald vor Malter, um 14:20h am 09.05.1990.   Hier anhören: cd124-03
99 1761  mit Güterzug zwischen Seifersdorf und Malter im Wald (mit leichtem Gewitter), um 14:25h am 10.05.1990.   Hier anhören: cd124-05
99 1761  mit Güterzug zwischen Seifersdorf und Malter im Wald, um 14:10h am 11.05.1990.   Hier anhören: cd124-07
99 1761  mit GmP 69913 zwischen Seifersdorf und Malter, um 15:03h am 12.05.1990.   Hier anhören: cd124-09
99 1747  mit Zug 27824 hinter Seifersdorf am Waldrand, um 9:28h am 18.05.2002.
(ganz oben ist das synchrone Foto zu dieser Soundaufnahme.)   Hier anhören:
cd125-07
99 1747  mit Zug 27830 Ankunft und schön laute Abfahrt in Seifersdorf, um 15:37h am 18.05.2002.   Hier anhören: cd125-09
99 1734  mit recht kurzem Zug 27834 Halt und Abfahrt in Seifersdorf, um 19:27h am 18.05.2002.   Hier anhören: cd125-10
99 1747  mit Zug 27824 hier noch mal eine richtig knallharte Anfahrt in Seifersdorf, um 9:27h am 19.05.2002.   Hier anhören: cd125-11
99 1741  etwas desolat klinge(l)nd im Rabenauer Grund vor Seifersdorf mit Zug 27826, um 11:32h am 19.05.2002.   Hier anhören: cd126-01
99 1734  mit Zug Nr.27828 im strömenden Regen hinter Spechtritz im Rabenauer Grund, um 13:30h am 19.05.2002.   Hier anhören: cd126-02
99 1747  mit Zug 27830 im Wald hinter Seifersdorf, wieder mal hier auch schön laute Fahrweise, um 15:32h am 19.05.2002.   Hier anhören: cd126-03
99 747 + 99 794  mit P 1005 nach Oberwiesenthal, ganz schön laute Ausfahrt Vierenstraße, aufgenommen im Wald hinter dem Haltepunkt, um 14:05h am 26.05.2006. (auch hierzu wieder oben ein sound-synchrones Foto)   Hier anhören: cd175-04
Noch einmal dieses Doppel:
99 747 + 99 794  mit P 2015 etwa in der Mitte im Wald zwischen Vierenstraße und Kretscham-Rothensehma, um 12:13h am 26.05.2006.
(Wieder ist fast nur die lautere 747 zu hören, die Neubaulok "zischt nur blöd"..., deshalb sind diese beiden Aufnahmen in der ersten Tabelle.)   Hier anhören:
cd175-07
Nachdem in den Jahren zuvor (und später auch wieder) eigentlich die Neubauloks hier dominierten (siehe nachfolgende 2.Tabelle) war nun in 2014 die Fichtelbergbahn mal ziemlich fest “in Händen” der Einheitsloks. Wieder einmal ergab sich eine kurze Gelegenheit, von der 99.73 noch etwas mehr Sound einzufangen. Allerdings wurde - ungewohnt im Vergleich zu den Jahren zuvor - mit recht kurzen Zügen nicht besonders laut oder hart gefahren. Daher sind aus dem Juni 2014 auch nur insgesamt 3 Szenen der Einheitslok 99.73 einigermaßen Wert, hier in die Tabelle zu kommen:
99 1741  mit Zug P 1001 der Fichtelbergbahn, aufgenommen am Waldrand gleich hinter der Abfahrt Hp Vierenstraße, um 10:26h am 09.06.2014.
Im Hintergrund hört man etwas leise einen “Posaunenchor”, da am anderen Ende vom Bahnhofsgelände eine kirchliche open air-Veranstaltung zeitgleich ablief.   Hier anhören:
cd265-09
99 1762  mit Zug Nr.1003 in den Kurven im Fichtenwald oberhalb vom Hp Vierenstraße, um 12:10h am 09.06.2014.
Nette Szene: Sobald der Zug vorbeigefahren war, gab es plötzlich ordentlich laute Donner. Exakt über meinem Standpunkt hatte sich ein lokales, kleines Mini-Gewitter gebildet, das allerdings nur etwa 3mal krachte und dann wenige Regentropfen fallen ließ. Der ganze Spuk war dann nach etwa 20 Minuten wieder vorbei, stellte aber eine schöne akustische Bereicherung dar.   Hier anhören:
cd265-10
99 1762  mit Zug Nr.1007 in den Kurven im Fichtenwald oberhalb vom Hp Vierenstraße, um 15:47h am 09.06.2014.   Hier anhören: cd265-12
Hier auch mal etwas "altes" von der Einheitslok 99.73, noch aus "guten alten" Reichsbahn-Planzeit:
99 1734  mit Personenzug nach Kipsdorf Ausfahrt Bahnhof Dippoldiswalde, um 13:10h am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd138-05
99 1761  mit Personenzug nach Kipsdorf Ausfahrt Bahnhof Dippoldiswalde und danach noch 99 1747  mit Gz bei einer Rangieranfahrt, um 15:20h am 11.06.1979.   Hier anhören: kscd101-02

Sound-Aufnahmen der Baureihe 99.77 (DR-Neubaulokomotiven für 750mm-Spur)

Lok & Vorgang Archiv-Nr
down-
load
Diese Szene ist nun am selben Ort einen Tag zuvor, vor der oben genannten tollen Szene (mit der 747) entstanden, es ist derselbe planmäßige Güterzug, der im März 1990 an Werkstagen so richtig schwer war. Somit ist diese Szene nun auch der Favorit zur besten 99.77-Szene im dampfsound.de-Archiv:
99 1790  mit ordentlich schwerem, reinen(!) Güterzug im Wald zwischen Seifersdorf und Malter, 14:03h am 26.03.1990.   Hier anhören:
cd123-10
99 1771  mit GmP 69917 hinter Seifersdorf, um 19:58h am 26.03.1990.   Hier anhören: cd124-01
99 1789  mit Güterzug hinter Seifersdorf, um 9:00h am 10.05.1990.   Hier anhören: cd124-04
99 1789  mit Güterzug zwischen Seifersdorf und Malter, um 9:00h am 11.05.1990.   Hier anhören: cd124-06
99 1771  mit P 14265 im Wald zwischen Seifersdorf und Malter, um 12:46h am 12.05.1990.   Hier anhören: cd124-08
99 1789  mit Güterzug hinter Seifersdorf, um 8:57h am 14.05.1990.   Hier anhören: cd124-10
An dieser Stelle sind nun ganz spezielle Szenen eingestellt - und zwar doppelt speziell. Zunächst einmal sind durch das vollständige Öffnen des Soundarchivs von Karl S. (Hanau) für diese Webseiten weitere tolle Aufnahmen der Baureihe 99.77 von der Weißeritztalbahn in den Vordergrund getreten. Erste Spezialität: diese stammen sogar noch aus der "Vorwende-Planzeit", als es noch viele lange Personen- und sogar reine Güterzüge neben den kombinierten GmPs auf dieser Strecke gab. Und zweite Spezialität: in vielen dieser Szenen ist die 99 788 zu hören.
Damit kann man also hier die sächsische Neubaulok und spätere schwäbische Öchsle-Museumsbahn-Lokomotive auf ihrer alten, ursprünglichen Stammstrecke, der Weißeritztalbahn im Erzgebirge im planmäßigen Einsatz akustisch wieder-erleben, für die sie eigentlich 1956 ja auch gebaut wurde:
99 1788  mit einem der damals üblichen und oft schön schweren GmP Richtung Schmiedeberg, aufgenommen - auch damals schon natürlich - in der Steigung zwischen Seifersdorf und Malter, um 9:00h am 11.06.1979.   Hier anhören: kscd32-02
99 1788  mit demselben GmP fährt nach recht kurzem Halt (normalerweise hatte ich erlebt, dass damals in den 1970igern zumindest die durchgehenden Personenzüge nach Kipsdorf hier einen Wasserhalt hatten...) aus dem Bahnhof Dippoldiswalde aus, um 9:15h am 11.06.1979.   Hier anhören: kscd32-03
Und nun so eine Art "Krönung" der Szenen von der 788 im Plandienst: Die ganz normalen Rangierarbeiten im Bahnhof Schmiedeberg mit seinen Anschlussgleisen der Gießerei usw. konnte Karl S. an diesem Tag im Juni 1979 auch noch sehr gut akustisch für die Nachwelt konservieren. Echt speziell - oder?
99 1788  rangiert die Güterwagen ihren "Güterzug mit Personenbeförderung" im Bahnhof Schmiedeberg (vermutlich Abstellen für die Zuführung von Güterwagen zur Schmiedeberger Gießerei), anschließend erfolgt die Ausfahrt aus Schmiedeberg mit dem restlichen Zug weiter nach Kipsdorf, von 9:45h bis etwa 9:53h am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd19-06
Mittags ist diese Lok schon wieder unterwegs nach oben, damals war eben viel los auf dieser Bahn:
99 1794  mit Personenzug nach Kipsdorf Ausfahrt Dippoldiswalde, um 13:10h am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd99-08
Über 40 Jahre und noch später ist es eigentlich nur noch unglaublich, was damals auf der Kipsdorfer Bahn planmäßig täglich los war. Am Nachmittag des selben Tages kam schon wieder die 788 mit tollem Sound vor die Mikrofone, aber... nicht allein! Gleichzeitig war nun meine beliebteste Einheits-VII K-Lok auch noch als Zugabe dabei:
Zunächst kann man hier 99 1747  im südlichen Teil des Bahnhofes Dippoldiswalde zweimal Anfahrten bei Ranguier arbeiten hören, dann folgt 99 1788  mit Personenzug nach Kipsdorf mit einer wieder einmal ordentlich lauten und sogar schweren (nachgeholfenen?) Ausfahrt aus dem Bahnhof, aufgenommen um 17:35h, natürlich ebenfalls am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd137-04
Am Abend an diesem Tag im Juni fuhr dann noch ein weiterer GmP die Strecke hinauf:
99 1794  auch mit einem GmP, aufgenommen in der Steigung vor Malter, um 19:50h am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd52-11
Dieser abendliche Zug wurde ebenfalls verfolgt bzw. mit Auto überholt, so dass es eine weitere Aufnahme aus Bahnhof "Dipps" gibt:
99 1794  mit eben diesem GmP Richtung Schmiedeberg Ausfahrt Dippoldiswalde, um 20:20h am 11.06.1979.   Hier anhören:
kscd52-12
Jetzt noch ein Jahr zurück in der Zeit auf derselben Bahn:
99 1794  auch mit GmP Richtung Schmiedeberg, zwischen Seifersdorf und Malter im Regen, um 15:10h am 24.03.1978.   Hier anhören:
kscd38-01
Im August dieses Jahres 1978 konnte auch die Lok 773 hier auf der Weißeritztalbahn vor einem der üblichen GmP aufgenommen (und verfolgt) werden. Und dieser war auch richtig schön schwer:
99 1773  mit GmP Richtung Schmiedeberg, aufgenommen in der Steigung im Wald vor Malter, um 15:20h am 12.08.1978.   Hier anhören:
kscd77-03
99 1773  mit demselben GmP nach Schmiedeberg Ausfahrt Bahnhof Dippoldiswalde, um 15:30h am 12.08.1978.   Hier anhören: kscd77-04
Wenn alle Güterwagen nur für Schmiedeberg abgehängt wurden, fuhr der Rest dieser GmP's meistens als Personenzug weiter nach Kipsdorf. So auch hier:
99 1773  mit Personenzug nach Kipsdorf Ausfahrt Schmiedeberg, um 16:10h am 12.08.1978.   Hier anhören:
kscd77-05
99 1794  mit Personenzug nach Kipsdorf bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Dippoldiswalde, um 15:37h am 09.09.1978.   Hier anhören: kscd44-05
Im Streckenabschnitt vor dem Endbahnhof Kipsdorf ist die Steigung der Strecke noch einmal ordentlich anspruchsvoll. Ich hatte selbst hier in der "Vorwendezeit" einfahrende Züge angehört und fotografiert. Für gute Tonaufnahmen war dieser Standort aber sehr riskant bzw. nicht geeignet, zu nah war die F/B 170 an der Bahn mit viel und lautem Straßenverkehr. Da es damals ja die heutige Autobahn A17 natürlich nicht gab, dröhnte hier auch noch der ganze Straßenverkehr nach Tschechien den Berg hoch - wenn auch erheblich und deutlich weniger als in den späteren Jahren, mit dem nach 2000 sowieso gar nicht zu vergleichen... . Trotzdem hatte Karl es gewagt - und das sogar mitten am Tag. Aber... vielleicht war an diesem Tag sogar mal wieder - wie so oft passiert - die Fernstraße teilweise gesperrt? Jedenfalls hält sich die Störung durch Straßenverkehr echt in Grenzen, hört selbst:
99 1773  mit Personenzug im kurz vor Kipsdorf, um 14:45h am 09.09.1978.   Hier anhören:
ksmd08-10
Szenen-Wechsel höher ins Erzgebirge hinauf, nämlich zur Fichtelbergbahn, der berühmten und teilweise "richtig" steilen 750mm-Strecke nach Oberwiesenthal hoch:
"099 749" (= 99 785) auf der Fichtelbergbahn mit RB 8859 (->Oberwiesenthal) an der Einfahrt von Kretzscham-Rothensehma, um 18:00h am 12.07.1997.   Hier anhören: cd124-11
"099 750" (= 99 786) mit RB 8861 an der Einfahrt von Kretscham-Rothensehma, um 19:30h am 12.07.1997.   Hier anhören: cd125-01
"099 750" (= 99 786) mit RB 8847, schön harte Ausfahrt in Vierenstraße, um 10:40h am 13.07.1997.   Hier anhören: cd125-03
99 17?? (Nummer leider nicht registriert...) mit RB 27832 Halt und Anfahrt in Seifersdorf, um 17:28h am 29.04.2001.   Hier anhören: cd125-12
99 1773  mit Zug Pz 4011 nach Oberwiesenthal, aufgenommen vorm Hp Vierenstraße, am 02.09.1998.   Hier anhören: rs06-12
99 786  mit Personenzug in der Steigung vor Einfahrt Oberwiesenthal. am 12.06.2000.   Hier anhören: wr01-12
Im Mai 2005 entstanden ein paar phantastisch gute Soundaufnahmen an der Fichtelbergbahn. Hierbei stimmte mal ausnahmsweise alles: keine Störungen, tolle Akustik, lange Züge weithin hörbar: 99 772  (sieht echt hübsch aus mit den alten Nummern dran) mit Zug P 1003 im Wald hinter Hp Vierenstraße um 12.13h am 07.05.2005, zur “Abwechslung” mal wieder im Regen.... .   Hier anhören: cd158-02
99 772  mit P 1007 (->Oberwiesenthal) im Wald hinter Hp Vierenstraße, um 16:05h am 07.05.2005.   Hier anhören: cd158-03
99 786  mit P 1009 nach Oberwiesenthal, aufgenommen im Wald hinter Hp Vierenstraße mit brillant lauter Abfahrt, 17:36h am 07.05.2005.   Hier anhören: cd158-04
99 794  mit P 1009 hinter Vierenstraße im Wald, um 17:24h am 26.05.2006.   Hier anhören: cd175-05
99 789  mit P 1011 Ankunft und Abfahrt in Vierenstraße, um 18:52h am 26.05.2006.   Hier anhören: cd175-06
99 789  mit P 2017 hinter Vierenstraße im Wald aufgenommen, um 14:33h am 27.05.2006.   Hier anhören: cd175-08
99 794  mit P 2019 in der großen Kurve hinter Kretscham-Rothensehma, um 16:06h am 27.05.2006.   Hier anhören: cd175-09
99 789  mit P 2021 hinter Vierenstraße, schön hart und laut ausgefahren, um 17:24h am 27.05.2006.   Hier anhören: cd175-10
99 789  mit P 2023 zwischen den Bahnhöfen Neudorf und Vierenstraße an einem kleinen Bach am Feld, genau dort, wo ein Gebäude für einen Skilift hingestellt wurde. Aufnahme erfolgte um 18:48h am 27.05.2006.   Hier anhören: cd175-11
Ab dem Jahr 2007 wurden nun die Lokomotiven der BVO bzw. SDG "gemischt" numeriert: Man begann, wieder mit den "altneuen" DR-EDV-Nummern zu beschriften. Fast schon etwas schade, die richtig alten, dreistelligen Nummern von vor 1970... sehen doch wirklich am besten aus an den Loks, oder?
99 1789 + 99 794  mit (mal wieder sehr langem) Zug Nr. 1009 nach Oberwiesenthal, hinter Vierenstraße im Wald, um 17:08h am 17.05.2007.   Hier anhören:
cd189-08
Am Wochenende vor Pfingsten im Jahr 2007 gab es zahlreiche Doppelbespannungen bei der Fichtelbergbahn:
99 794 + 99 787  mit Zug 1001, Ankunft und Ausfahrt Vierenstraße, dieses Mal war das Mikro nahe hinter dem Haltepunkt aufgestellt, um 10:00h am 18.05.2007.   Hier anhören:
cd189-09
99 1789  mit Zug 1003 (nun wieder mal allein...) hinter Vierenstraße am Bach-Tal mitten im Wald in sehr schöner Frühlingsakustik, um 11:12h am 18.05.2007.   Hier anhören: cd189-11
99 1789 Tv mit Zug 1006 Richtung Cranzahl auf der einzigen Steigung in nördlicher Richtung: zwischen Hammerunterwiesenthal und Niederschlag, dem netten Haltrepunkt mitten im Wald, um 13:43h am 18.05.2007.   Hier anhören: cd189-10
99 786  mit Zug Nr.1009 direkt an dem Zufluß Weiße Sehma an der Ausfahrt von Vierenstraße, um 17:11h am 18.05.2007.
Dieser Standpunkt mit “tarnendem Natursound” musste gewählt werden, weil angesichts des schönen Wetters in den gegenüberliegenden Gärten entschieden wurde, dass es gerade jetzt zum Zeitpunkt unserer Aufnahmen eine sehr gute Zeit wäre, mit allerlei ratternden und knatternden Motorgeräten den Hecken und Rasen ihre Schnitte zu verpassen. Außerdem hatten die auf dem gegenüberliegendem Parkplatz zahlreich startenden Ausflügler-Autos so jedes etwa 26 Türen, die es galt, zuzuschlagen und dann mit röhrendem Auspuff im ersten Gang bis 60 km/h abzubrausen... . Das sind so die Dinge, die uns Natur- und/oder Dampf- Soundfreunde täglich wieder neu höchst "erfreuen", immerhin machen sie für uns dieses Hobby wirklich spannend mit Nervenkitzel-Kick.   Hier anhören:
cd189-12
99 7189  mit Zug 1007 hinter Vierenstraße im Wald, um 15:10h am 18.05.2007.   Hier anhören: cd189-13
Und nun die sicherlich schon lang vermisste, obligatorische Mitfahrt hinter einer 99.77:
Mitfahrt hinter 99 794  im Zug P 1003, und zwar gleich hinter der Lok im Cabrio, dem offenem Reisezugwagen der Fichtelbergbahn, von Einfahrt Neudorf bis zum Brechpunkt hinter Kretscham-Rothensehma, aufgenommen am 19.05.2007.   Hier anhören:
cd190-01
Den “Berg” in der Gegenrichtung wollte ich auch nicht auslassen:
Mitfahrt hinter 99 794 Tv im P 1006, von Zugkreuzung in Hammerunterwiesenthal und der Senke dahinter bis zum Brechpunkt im Wald zwischen Niederschlag und Kretscham-Rothensehma, bis 13:48h am 19.05.2007.   Hier anhören:
cd190-03
Abschließend vom mehrtägigen Besuch bei der Fichtelbergbahn im Frühjahr 2007 noch einmal diese nette Szene:
99 794  mit Zug 1011 hinter Vierenstraße im Wald, um 18:59h am 19.05.2007.
Die Lok fährt nun wirklich nicht besonders hart, schon fast eine wenig schlaff dieses Mal, dafür jedoch ist sie sehr lange zu hören und im Wald wird ein schönes Natur-Frühlingskonzert geboten.   Hier anhören:
cd190-04
Nun zur 99 788 in Oberschwaben: Es war ein wenig ungewohnt für mich, diese Lok ab 2004 hier im Schwäbischen Land anzutreffen, kannte man sie ja schon so lange aus dem Erzgebirge in Sachsen. Betriebstechnisch ist diese große Lokomotive eine erhebliche Erleichterung für die Bahn: Mit der Stammlok 99 633 und der VI K 99 716 verfügt die Öchsle-Bahn nun über 3 Lokomotiven, die auch dringend benötigt wurden infolge der vielen Betriebstage im Verlaufe der Jahres-Saison. Die Tssd ist ja nun der gut gehütete Schatz der Bahn und wird nicht allzu häufig eingesetzt, besonders aber Überlastungen vermieden. Von den beiden großen Sachsen ist meistens eine immer irgendwie in Reparaturarbeiten oder Untersuchungen oder sonstwas verwickelt und steht dann nicht zur Verfügung. An so manchen Tagen im Jahr, nicht unbedingt nur bei Sonderveranstaltungen und Sonderzügen, sondern auch bei den Planzügen wird eine große und starke Lok benötigt, weil die Züge lang und voll und damit auch schwer werden.
Die Strecke hat eigentlich nur einen für die Akustik so richtig schön steilen Abschnitt, nur wenige km lang, aber... der muss auch gemeistert werden. Meine ersten Versuche, die 99 788 auf der Bahn aufzunehmen, waren nicht besonders erfolgreich, vermutlich die Züge auch mal zu leicht und kurz. Die große Neubaulok erscheint dort wohl oft unterfordert. Entsprechend wenig guter Sound ist daher die Regel. Aber ab etwa 2007 gab es schon bessere Gelegenheiten (und Fahrweisen...), und dann - im Jahr 2017 endlich - der "Hammer": Mit tatkräftiger Hilfe des Öchsle-Lokpersonals konnten dann nun wohl die besten Akustik-Szenen der 99.77 überhaupt für das Dampfsound-Archiv eingefangen werden. (hier in der Tabelle viel weiter unten anzuhören)
99 788 Tv mit Zug von Warthausen nach Ochsenhausen, bei Wennedach in der Steigung, um 11:15h am 06.05.2007.   Hier anhören: cd189-02
99 788  mit Zug Ochsenhausen->Warthausen, in der Steigung hinter Reinstetten, kurz vor dem Wald am Brechpunkt der Strecke, um 12:22h am 06.05.2007.   Hier anhören: cd189-03
99 788  mit Zug Ochsenhausen->Warthausen, in der Steigung hinter Reinstetten,um 16:31h am 06.07.2014.   Hier anhören: cd266-03
Im Jahr 2012 ergab sich für mich die inzwischen seltenere Gelegenheit, einen spontanen “Sound-Tag” an der Fichtelbergbahn im Erzgebirge einzulegen. Dieser wurde - wie sollte es auch anders sein? - natürlich am Haltepunkt Vierenstraße verbracht. Aufgrund des für Mitte Mai heftig kalten und teilweise sogar etwas Schnee- und Hagelschauer-Wetters waren die Züge wohl recht kurz mit 6 bis maximal 8 Wagen. Dafür verschlug es an diesem Tag nur etwa eine Handvoll Wanderer und Radfahrer auf den direkt neben der Bahn verlaufenden Wanderweg - wenigstens diese Bedingungen waren also ideal. Und auch wenn die Züge etwas kürzer waren dort oben - Sound wurde trotzdem ordentlich gemacht - klingt richtig gut. Also hier die nächsten schönen (und besonders langen!) Aufnahmen der Neubaulok 99.77
99 794  mit dem ersten Zug des Tages nach Oberwiesenthal, aufgenommen direkt hinter dem Haltepunkt Vierenstraße am Waldrand, um 10:22h am 13.05.2012.
Sehr schön an diesem saukalten Mai-Sonntag war auch, dass die Durchgangsstraße durch Neudorf gesperrt war und somit eben nur der Sound der Züge schon von Ausdahrt Bahnhof Neudorf, nicht jedoch der Krach der sonst üblichen Horden von lästigen Motorrädern oder Lkws vom Nordwind herübergetragen wurde.   Hier anhören:
cd243-07
99 773  mit dem nun längeren P 1003, schon fast ein wenig “dramatisch” in der Steigung hinter Vierenstraße im Fichtenwald, um 12:09h am 13.05.2012.   Hier anhören: cd243-08
Wieder die 99 794  mit P 1005 an dem plätschernden Fünfenbach aufgenommen, der in der großen Kurve oberhalb von Hp Vierenstraße die Bahn unterquert und ein Nebenfluss der Sehma ist, als schöne “Abstimmung” zur Frühlingssound-Aufnahme, um 13:46h am 13.05.2012.
Die Lok hat mit dem kürzeren Zug am heutigen Tag sichtlich keinerlei Schwierigkeiten und kommt mit schönen und dynamischen Krach vorbeigefahren, stört nur ganz kurz die Frühlingshafte Waldbach-Akustik... .   Hier anhören:
cd243-09
99 773  mit P 1007 hinter Vierenstraße im Wald, an der schon seit vielen Jahren klassischen Stelle aufgenommen: in den Kurven hinter dem Waldweg-Bahnübergang, um 15:49h am 13.05.2012.   Hier anhören: cd243-10
99 794  mit für mich an diesem Tag vorerst letzten aufgenommenen Zug, dem P 1009, ebengfalls in der Kurve hinterm Bahnübergang Vierenstraße, um 16:58h am 13.05.2012.   Hier anhören: cd243-11
99 773  mit Personzug P 1001 hinter Vierenstraße im Wald (natürlich wieder...), um 10:25h am 29.05.2012.   Hier anhören: cd247-01
99 1772 (nun wieder mit "altneuer" Nummer...) mit Zug P 1007 (->Oberwiesenthal), Halt und Abfahrt in Vierenstraße, aufgenommen vom Spielplatz aus, Ostseite von der Sehma, um 15:27h am 29.04.2017.   Hier anhören: cd294-17
99 1785  mit Zug P 1009, in den Kurven hinter Vierenstraße an der Waldlichtung, um 17:04h am 29.04.2017.   Hier anhören: cd294-18
Und weiter geht’s mit der dem Heimatort nächstgelegenenen Möglichkeit, die 99.77 zu erwischen: Sie war eigentlich gar nicht das begehrte Ziel dieses Trips, sondern die auch an diesem Tag fahrende württembergische Tssd 99 633. Dennoch: wenn schon, denn schon... habe ich die 788 ebenfalls aufgenommen. Und siehe da - trotz der Fahrweisen recht nette Szenen. Die letzte davon (cd277‑04) war nun außergwöhnlich richtig gut! Hätte kaum besser auf der Fichtelbergbahn klappen können, war richtig überrascht und damals sehr verwundert. Aber... hört einfach mal selbst:
99 788 Tv mit völlig überfülltem Planzug Warthausen->Ochsenhausen (zum dortigen Bahnhofsfest), in der Steigung hinter Wennedach, zwischen den Feldern wenige hundert Meter vorm Scheitelpunkt der Bahn aufgenommen, um 11:26h am 13.09.2015.   Hier anhören: cd277-01
99 788  mit Zug von Ochsenhausen nach Warthausen, aufgenommen zwischen den Wäldern in der Steigung oberhalb von Reinstetten (etwa bei km 16,5), um 12:33h am 13.09.2015. ...leider jedoch wesentlich schlaffer als bei der Hinfahrt... .   Hier anhören: cd277-02
Diese Szene wollte ich fast schon im Speicher löschen, aber die eigentliche Vorbeifahrt des Zuges am Mikrofon war nun doch zu gut dafür. Infolge eines Regens kurz bevor der Zug kam, wurden die Schienen nass und... 788 hatte hörbar etwas Schwierigkeiten mit Schleuderneigung. Das wäre schon deshalb eine rundum sehr schöne Aufnahme geworden, wäre da nicht...: das genau im unpassendem Moment ziemlich tief überm Kopf und Mikrofon kommende, extrem laute (habe bisher sehr selten sowas gehört!) Motor-Langstrecken-Flugzeug über die ganze Szenerie geflogen - echt schade. So etwas kann man einfach nicht einplanen, erwarten oder gar (völlig) vermeiden - sorry. Aber trotzdem:
99 788 Tv mit Zug Warthausen->Ochsenhausen auf nassem Gleis in der Steigung hinter Wennedach, um 15:44h am 13.09.2015.   Hier anhören:
cd277-03
Nun aber doch:
99 788  mit Zug Ochsenhausen->Warthausen, kommt langsam um die Kurve in der Steigung zwischden den Wiesen oberhalb Reinstetten und macht dann ziemlich exakt am Mikrofon ordentlich laut auf, um zu beschleunigen, um 16:46h am 13.09.2015.
Schöne Bergfahrt der 99.77, sogar auch endlich mal hier im Schwäbischen... .   Hier anhören:
cd277-04
Hier leider fast unerträglich schlaff gefahren mit trotzdem nur etwa 7 Minuten Verspätung kommt hier die 788 rückwärts mit dem kompletten langen Planzug der Bahn angefahren. Aber... was ist denn das da im “Nachschlag” im oberen Teil der Steigung weit weg zu hören?:
99 788 Tv mit langem Zug Warthausen->Ochsenhausen, aufgenommen im unteren Teil der Steigung bei Wennedach, um 11:17h am 08.05.2016.
Ganz weit oben kommt sie doch tatsächlich mehrfach ins Schleudern, sogar fast zum Stehen? Was war denn da los? Doch nun... wurde kurzerhand der Fahrstil plötzlich drastisch geändert und gab es mal etwa 20 Sekunden lang den typischen Sound der 99.77 laut zu hören.   Hier anhören:
cd280-10
99 788  mit Zug zurück von Ochsenhausen nach Warthausen, in der Steigung oberhalb von Reinstetten am Waldrand aufgenommen, um 12:17h am 08.05.2016.
Und schon wieder: weiter oben gerät die Lok ins Durchrutschen/Schleudern.   Hier anhören:
cd280-11
Nun endlich - in 2017 präsentierte die 99 788 der Öchsle-Bahn auch mir mal so richtig den ordentlichen Sound, der für die große “Neubau-VII K” angemessen ist. Aufgrund der sehr netten Unterstützung vom Lokpersonal konnten doch tatsächlich von der ehemals Sächsischen Neubaulok im Schwäbischen Ländle die wohl bisher besten Soundaufnahmen der ganzen Baureihe gemacht werden:
Mitfahrt auf dem Führerstand der 99 788, die an diesem Tag zunächst rückwärts (=”Tv”) den ersten Himmelfahrts- Sonderzug von Warthausen nach Ochsenhausen zieht, erste Szene eine Anfahrt nach manuell durch Zugpersonal gesicherten Landstraßen-Bahnübergang vor Herrlishöfen, um ca. 10:33h am 25.05.2017.   Hier anhören: cd296-01
Fortsetzung Mitfahrt auf dem Führerstand der 99 788 Tv vor Zug Warthausen->Ochsenhausen, Ausfahrt Äpfingen, um 10:46h am 25.05.2017.   Hier anhören: cd296-03
Nun aber richtig, so klingt ein tolle Bergfahrt mit der 99.77:
Fortsetzung Mitfahrt auf dem Führerstand der 99 788 Tv vor Zug von Warthausen nach Ochsenhausen, Anfahrt am Landstraßen-Bahnübergang vor Wennedach, die komplette Steigung hoch bis hinter dem Scheitelpunkt der Bahn, ab ca. 11:10h am 25.05.2017.   Hier anhören:
cd296-04
Sowas ging sogar noch besser, diese Akustik ähnelt fast an einen dampfgeführten Schnellzug:
Mitfahrt auf dem Führerstand der 99 788  mit komplettem Wagenzug der Bahn, Rückfahrt von Ochsenhausen Richtung Warthausen, Beschleunigung nach Bahnübergang bei Reinstetten und lautstarke Steigungsfahrt bis Scheitelpunkt der Strecke, ca.12:20h am 25.05.2017.
An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an das Lokpersonal für dieses sehr schöne Erlebnis mit diesem wirklich tollen Sound!   Hier anhören:
cd296-05
Für den zweiten Zug nach Ochsenhausen und zurück bin ich dann wieder an die bekannten und Sound-garantierten Orte an den beiden Seiten des Scheitelpunktes der Strecke zwischen Wennedach und Reinstetten gefahren und machte die folgenden Außenaufnahmen:
99 788 Tv mit Zug Warthausen->Ochsenhausen in der Steigung hinter Wennedach (bei km 15,2), um 15:31h am 25.05.2017.
Schöne Bergfahrt: Zugegeben, ein wenig “show” vom Lokführer... war dabei, aber das Ergebnis kann man wirklich sehr genießen.   Hier anhören:
cd295-06
99 788  kommt hier mit dem letzten “Schnellzug” des Tages (oder was hört man hier denn sonst ? = schöön!) aus Ochsenhausen zurück Richtung Warthausen den Berg hoch, aufgenommen in der Steigung hinter Reinstetten, um 16:36h am 25.05.2017.   Hier anhören: cd295-07