Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 44 der DB (Deutsche Bundesbahn)

Sound der schweren dreizylindrigen Güterzuglok-Baureihe

Seite 4 - Die Sound-Seite:

Ab hier geht es los: Der von allen - zumindest deutschen - Dampflokomotiven-Baureihen schönste und schon fast melodische Sound der Baureihe 44, im tollen, mal mehr mal weniger versetzten 6/8-Takt-Rythmus. Ein bergauf fahrender, schwerer Güterzug, der von einer 44er gezogen wurde, das... war immer wieder ein richtiges Konzerterlebnis. Also Jumbofans: Kopfhörer aufsetzen, Lautstärkeregler hoch drehen, zurücklehnen und genießen!
Übrigens, wem das - so wie mir - auf dieser Seite hier noch lange nicht reicht: Auf der Sound-Seite der 44 Deutsche Reichsbahn geht es genauso gut bis noch besser und vor allem mit noch viel mehr Aufnahmen länger weiter...


Sound der Baureihe 44 Deutsche Bundesbahn

Lok & Vorgang Archiv-Nr
down-
load
Die wohl beste aller überhaupt gemachten Bundesbahn-44 -Soundaufnahmen und dann auch noch in HiFi-stereo gleich zu Beginn. Für dieses „Ding“ sind wir unserem bestens bekannten Soundfreund Manfred L. aus dem Württembergischen unendlich dankbar. Was für ein akustischer Volltreffer!:
044 277  schwere(!) - wahrlich schwer und laute - Ausfahrt Altenbeken mit Dg 53853, am 19.03.1976. DAS ist die wirklich echte Altenbekener KLASSIK, oder?   Hier anhören:
cl05-02
Leider ist so ein akustischer Rauschzustand der Fans wie in der Aufnahme zuvor mit wenigen Minuten nach Vorbeifahrt des Dreischlägers auch schon zuende, wenn die 44 im Tunnel verschwunden ist. Aber besteht Interesse an so etwas in 40-Minuten-Länge? Kein Problem! Aus der weit geöffneten Schatzkammer von Karl S. kam nun auch der folgende, nächste Hammer hervor: Fast 40 Minuten lang DB-44er am Berg „klebend“ im schönsten 6/8-Takt anzuhören.
Phantastisch brilliante Mitfahrt auf dem Führerstand der 044 462  vor dem allerletzten von 44er gezogenen Ng 64442 von Kreiensen nach Ottbergen, Ausfahrt Kreiensen, die komplette Greener Rampe aus dem Leinetal hoch bis etwa Naensen und weiter..., dann Rangierszene in Holzminden, alles am allerletzten Plantag des Bw Ottbergen, von 6:04h bis etwa 8:20h am 29.05.1976.   Hier anhören:
kscd100-02
044 591  mit dem nachmittägichen Durchgangsgüterzug (Dg) Richtung Northeim bei Volpriehausen vor dem Westportal des Ertinghäuser Tunnels, um 15:40h am 24.03.1976. Die 591 hatte damals den so typischen Klang der Ottbergener Stammloks in den letzten Jahren, reichlich „schiefer“ 6/8-Klang aber schwungvoll und wunderschöön und ewig weit und lange vorweg zu hören. Da... schwingt man heute noch beim Zuhören unwillkürlich mit, das zergeht einem heute noch in den Ohren... . (Leider ist diese Aufnahem erst mal nur in mono aber länger zu hören, weil mir persönlich selbst vor Ort damals die teure stereo-Technik fehlte. Aber weiter unten in dieser Tabelle aber die gleiche Szene am selben Ort mit derselben Lok - nur leider kürzer geschnitten - an einem anderen Tag in „stereo“...)   (mono)   Hier anhören: cd005-03
044 334  mit morgendlichen Durchgangsgüterzug Richtung Northeim vor Uslar, morgens um 7:05h am 22.03.1976. Die ehemals Emdener 334 klingt ähnlich „unrund“ an das Ottbergener Einsatzgebiet sozusagen angepasst ;-), und es ist genauso schön zuzuhören... .   (mono)   Hier anhören: cd005-04
Na - ist das nicht auch schön heftig?: Mitfahrt: hinter 044 669 (Tv) in einem extra für Soundsurfer eingestellten Reisezugwagen im letzten dampfsbespannten Dg 53845, aufgenommen zuerst die Ausfahrt aus Northeim und dann die „etwas“ lauter als normal gefahrene Einfahrt von Herzberg, an diesem berüchtigten 29.Mai 1976, dem letzten Plantag vom Bw Ottbergen (und Lehrte).   Hier anhören: esx7b2
Während zahlreiche Soundfreaks und 44er-Fans in dem eingestellten Personenzugwagen von Ottbergen aus nach Herzberg und zurück am letzten Plantag mitfuhren (und dabei eben die vorstehende Aufnahme entstand), verbrachte Karl S. schon seit Freitag nachmittags zuvor die Nacht und den allerletzten Plan-Samstag auf der 044 462. (siehe auch oben zweite Szene in dieser Tabelle: Nr.kscd100-02). Diese 462 zog ja die letzten Nahgüterzüge von Ottbergen Richtung Braunschweig und zurück:
Mitfahrt auf dem Führerstand: der 044 462  zum letzten Mal vor Ng 64449 nach Braunschweig, Ausfahrt Kreiensen, Rangierszenen in Seesen und Dampf-Abschiedsgrüße über Zugfunk, von etwa 21:06h bis 22:36h am 28.05.1976.   Hier anhören:
kscd147m-13
044 390  mit Güterzug Richtung Herzberg, vorm Walkenrieder Tunnel hinter Ellrich, um 12:05h am 13.11.1973.   Hier anhören: he01-02
044 456  mit Dg 53848 beim Hp Reelsen und Sound aufnehmende Parallelfahrt mit Auto (Frevel! aber tolles Ergebnis), nachts ca. 23:30h am 13.11.1975.   Hier anhören: cd005-09
043 475  mit Ng 16797 vor Altenbeken am Dunetal-Viadukt am 26.01.1973.   Hier anhören: cd006-01
044 149  mit Dg 6776 Durchfahrt Langeland am 10.03.1973.   Hier anhören: cd006-03
044 319  mit Ng 64442 macht eine phantastische Anfahrt in der Steigung vorm Naensener Tunnel, am 26.05.1976.   Hier anhören: cd006-04
Schön schwere Bergfahrt der 044 571  mit Nahgüterzug auf der Greener Rampe (bei Kreiensen), um 5:30h am 23.05.1976.   Hier anhören: cd008-04
unbekannte 44 ?  schleppt den nächtlichen Nahgüterzug von Horb auf die Gäubahn hoch, aufgenommen in der Steigung vor Eutingen, gegen 23:00h am 18.09.1969.   (angesichts dieses frühen Aufnahmedatums von Manfred L. nur in "mono" verfügbar, aber so schön schwer, dass ich es nicht vorenthalten wollte)   Hier anhören: cl13-03
noch mal die gleiche Szenerie an einem anderen Tag: 44 ???  mit nächtlichem Nahgüterzug Ng 8947 von Horb auf die Gäubahn hoch, aufgenommen in der Steigung vor Eutingen, nachts am 23.10.1969... noch schwerer und noch langsamer.   (mono)   Hier anhören: cl05-07
043 469  mit Dg 3731 in voller Bergfahrt vor Altenbeken, ca. 21:05h am 02.07.1971.   Hier anhören: cd008-07
Leider etwas zu kurz „geschnitten“, aber schööön klassischer Sound an dieser Stelle:
044 334  mit einem Kesselwagenzug hinter der Ausfahrt von Ellrich Richtung Herzberg und damit hinter der ehemaligen „Grenze“ und vorm Walkenrieder Tunnel aufgenommen, am 07.08.1973.   Hier anhören:
he01-21
Genau so... klang der Sound, der uns zu so großen Fans von der 44 werden ließ:
Mit geradezu phantatischem Konzertsaal-Raumklang und ewig weit hörbarem Donner zieht hier - unverkennbar - die „schiefe“ 044 591  den berühmten Samstag-Vormittags Ucs-Wagen-Zug (Spitzname „Zwiebelzug“) Richtung Ellrich von (Northeim-) Herzberg kommend den Osterhagener Berg hoch, aufgenommen um etwa 8:30h noch vor dem Einfahrsignal von Osterhagen, das bei Annäherung des Zuges noch geschlossen war (daher der Pfiff), am 06.02.1975. Man beachte auch die Beschleunigung nach Vorbeifahrt des Zuges am Ende des Berges, durch den kleinen Bahnhof und Röhren ins Gefälle hinein..., wow!   Hier anhören:
cd089-03
Und so ist der Start dieses Sounds, das heißt, so klingt es, wenn diese Lok mit so einer Last anfährt:
044 591  mit Dg 53848 nach Ottbergen, Anfahrt in Northeim, abends am 24.03.1976. Das... ist übrigens die Rückleistung meiner oben aufgeführten Aufnahme mit der Lok bei Volpriehausen am exakt demselben Tag! Glücklicherweise hatte der aufnehmende Soundfreak hier eine gute stereo-Ausrüstung, während man selbst leider als damaliger Schüler aus Kostengründen nur mit mühsam gespartem Taschengeld und mono-Rekorder auskommen musste.   Hier anhören:
cd089-04
044 180  mit Dg 53849 bei Volpriehausen am 01.02.1976.   (mono)   Hier anhören: cd006-20
044 334  mit Dg 53845 an der Einfahrt in Herzberg mit (fast-) Anfahrt am Einfahrsignal, nachdem ein abwärts fahrender Akku-Triebwagen Baureihe 515 das Einfahrtgleis des Güterzuges kreuzen musste, am 24.04.1976.   (mono)   Hier anhören: cd006-10
Beinahe noch heftiger als oben die Mitfahrt hinter der 669 ist das hier, auf jeden Fall aber viel länger und auch in stereo zu genießen, nämlich hinter der 672, und es ist eine unwiederholbare, tolle akustische Dokumentation:
Mitfahrt: hinter 044 672  im ersten Wagen und dahinter ein langer Dg 53840, komplett von Ausfahrt Bad Driburg bis in den Rehbergtunnel hinein vor Einfahrt Altenbeken, am 25.01.1975. Etwas schade ist jedoch, dass sich bei der Lok wohl die Zylinder-Entwässerungsventile während der Fahrt nicht so komplett schließen ließen.   Hier anhören:
cd007-04
unbekannte 043  mit Dg am Altenbekener Viadukt, gegen 5:50h am 24.04.1976.   Hier anhören: cd007-06
und noch mal (war eben ganz dunkel nachts!) eine unbekannte 043  mit Dg am Altenbekener Viadukt, um 2:10h am 15.09.1971.   Hier anhören: cd007-07
043 475  mit Dg vor Altenbeken, um 6:05h am 02.07.1971.   Hier anhören: cd008-09
043 133  mit Durchgangsgüterzug nach Kassel fast mit Grenzlast, Durchfahrt Altenbeken schon in der Beschleunigung aufgenommen, Schwung holen für die weitere Steigung...., um 6:40h am 15.09.1971.   Hier anhören: cd007-08
044 149  mit Durchgangsgüterzug Richtung Altenbeken, Halt und Wiederanfahrt in Langeland, um 7:50h am 08.06.1974.   (mono)   Hier anhören: cd007-10
043 221  mit Dg am Viadukt bei Altenbeken, gegen 11:00h am 19.01.1971.   Hier anhören: cd008-01
unbekannte 044  mit Kohlezug vorm Viadukt bei Altenbeken, um 21:00h am 19.01.1971.   Hier anhören: cd008-02
... und gleich danach hinterher wieder ein „Ölkocher“, der nur einen ganz kurzen Zug zu ziehen hatte und daher viel schneller ist:
unbekannte 043  mit Dg vorm Viadukt bei Altenbeken, gegen 21:30h am 19.01.1971.   Hier anhören:
cd008-03
043 475  mit Güterzug Ausfahrt Altenbeken, allerdings ins Gefälle (Richtung Paderborn), ca. 14:00h am 19.04.1970.   Hier anhören: cd008-11
unbekannte 043  mit Güterzug vorm Viadukt bei Altenbeken auf Steigungsfahrt, Gegenzug bergab mit 044, nachts ca. 23:30h am 12.06.1970.   Hier anhören: cd008-12
044 688 + 044 367  mit (sehr!) schwerem Ganzzug auf der Moselstrecke bei Kinderbeuren, geschoben wird der Zug auch noch von einer Diesellok Br 290, die allerdings hier ausgeblendet wurde, aufgenommen abends gegen 20:00h am 04.07.1969.   Hier anhören: cd008-13
Etwas bis „viel“ ältere Szene von der Moselstrecke, alt aber klasse mit Dampf-Schublok(!):
44 1214  vor Dg Nr.6512, Schub: 50 136, auf der Moselstrecke Durchfahrt Bf Eller (hinterm Kaiser-Wilhelm-Tunnel) vom Stellwerk aus aufgenommen, am 01.07.1966.  ("mono" - wegen des Alters...;-)   Hier anhören:
klsc1-a02
44 1268  mit Güterzug auf der Moselstrecke, Schub: 50 2230, in der Steigung Bullay→Wengerohr bei Kinderbeuren, im Frühjahr 1968 (exaktes Datum unbekannt).   Hier anhören: klspr-a06
044 535  mit Güterzug Richtung Ehrang, Abfahrt in Bullay, am 23.09.1970, im Hintergrund hört man 044 086 ebenfalls wartend auf Ausfahrt.   Hier anhören: klsust-a05
044 086  mit Gz Richtung Ehrang in der Steigung bei Kinderbeuren (Gleisbaustelle in der Nähe), am 23.09.1970.   Hier anhören: klsust-b17
044 123  mit Gz Richtung Ehrang, Schub: Diesel Br 211, aufgenommen hinter der La und Signalhalt am Prinzenkopftunnel (Elektrifizierungsarbeiten) bei Pünderich, verschwindet im Reilerhals-Tunnel, im Juli 1971 („Handford-üblich“ fehlt exaktes Datum...;-). Peter Handford konnte sich auch nicht verkneifen, die Soundaufnahme mit einem schön ratternden, alten Schleppkahn auf der nahegelegenen Mosel abzuschließen. Klingt auf alle Fälle interessant und historisch(?).   Hier anhören: ph-enig-a3c
Ein so richtig alter Klassiker, als die Öl-44 noch richtig auch „44“ hießen und noch nicht kunstgenummert „043“ und als sie noch die schweren Güterüge auf der "Rollbahn" von Hamburg in Richtung Ruhrgebiet zogen:
44 381  mit Güterzug auf der Rollbahn Bremen-Osnabrück, Ausfahrt Ostercappeln (Überholungsbahnhof) in die Steigung hoch ins Wiehengebirge, am 25.08.1966.  Natürlich ist diese Szene angesichts des frühen Datums nur in „mono“ zu haben, aber trotzdem quailitativ sehr schön.   Hier anhören:
klsc1-a01
"Sprung" zur Emsbahn:
043 636  mit Güterzug nach Emden, Anfahrt im kleinen Emslandbahnhof Elbergen, um 19:00h am 21.05.1974.   Hier anhören:
cd008-14
043 087  mit „halber Portion“ Erzzug (eben „nur“ 2000t statt 4000....) im klassischen Emsbahn-Sound röhrend im Lathener Einschnitt, gegen 4:10h am 30.05.1975.   Hier anhören: cd008-16
043 364  mit 2000t-Erzzug Ausfahrt Emden, ca. 19:00h am 08.06.1976.   Hier anhören: cd092-03
043 475  ebenfalls vor 2000 Tonnen Erz, Ausfahrt Emden Rbf, nachts um 22:00h am 08.06.1976.   Hier anhören: cd092-05
043 681  wieder mit üblich schwerem Erzzug Ausfahrt Emden Rbf, am 09.06.1976.   Hier anhören: cd092-11
Die im Archiv verfügbar beste Aufnahme aus dem ostfriesischen Kernland und einer der schwersten Erzzüge (gab auch solche mit Überlast 2200t), die mit 44 aus Emden heraus geschleppt wurden:
043 196  mit überschwerem Erzzug Ausfahrt Emden Rbf, wieder gegen 22:00h nachts am 10.06.1976.   Hier anhören:
cd092-14
043 475  mit (leere Wagen-) Güterzug, Anfahrt und Beschleunigung in Emden, um 4:00h am 10.06.1976.   Hier anhören: cd092-12
Wieder einer nicht nur der “echten”, sondern wirklich „wahren“ 4000-Tonner gezogen mit doppelter 44er-Power:
043 321 + 043 381  mit schwerem Erzzug Richtung Rheine-Münster, Ausfahrt Emden Rbf, gegen 20:40h am 28.06.1977.   Hier anhören:
cd093-06
Ein anderer Soundfreak baute seine Mikrofone am Lathener Einschnit etwa 100 km weiter südlich am selben Abend auf und fing dort ebenfalls einen 4000er auf, und zwar ziemlich genau 1 Stunde und 20 Minuten später. Diese Aufnahme gelangte erst in den letzten Jahren ins Archiv, die davor eben schon 20 Jahre früher. Obwohl nun im Dunkeln die Betriebsnummern der Loks unbekannt blieben, vermute ich, es handelt sich hierbei um exakt denselben Zug(?):
043 ??? (vermutlich 321) + 043 ??? (vermutlich 381)  mit dort eben typisch klingendem 4000t-Erzzug im Lathener Einschnitt, um 22:00h am 28.06.1977.
Akustisch lässt sich das allerdings auch bezweifeln, denn... eigentlich spricht wieder dagegen, dass die vordere der 043 bei der Vorbeifahrt bei Lathen viel „schiefer“ klingt, als bei Ausfahrt Emden... .   Hier anhören:
26sept-bd
043 196  mit Güterzug schon in schnellerer Fahrt bei Emden-Borssum, am 28.06.1977.   Hier anhören: cd093-05
043 381  nun wieder mit 2000t Erzzug Ausfahrt Emden, am 29.06.1977.   Hier anhören: cd093-07
... weil es immer so schööön ist, gleich noch mal und noch mal:
043 196  wieder mit 2000t-Erzzug Ausfahrt Emden Rbf, um 14:00h am 17.08.1977.   Hier anhören:
cdm1109_02-07
043 315  dieses Mal mit wohl mehr als 2000t-Erzzug - echt schwer! - Ausfahrt Emden Rbf, nachts um 23:20h am 17.08.1977.   Hier anhören: cdm1109_02-09
Nein - hier ist noch lange nicht Schluss! Es geht weiter:
043 326  mit 2000t-Gz Ausfahrt Emden Rbf, um 6:10h am 18.08.1977.   Hier anhören:
cd093-09
043 100  erneut mit 2000t Erz, Ausfahrt Emden Rbf, um 22:15h am 23.08.1977.   Hier anhören: cd093-12
An dieser Stelle auch mal diese Perspektive, nämlich auf dem Führerstand einer Öl-44 bei einer Anfahrt mit so einem Erzzug:
Mitfahrt auf dem Führerstand: der 043 364  vor schwerem Erzzug Richtung Rheine, Ausfahrt Dörpen, ab ca. 15:00h am 15.09.1977.   Hier anhören:
ex21-203
043 326  mit Gdg 57520 (Emden→Rheine) Abfahrt in Lingen, um 19:00h am 06.08.1973.   Hier anhören: hebr44-a05
zuerst macht 052 188  eine Rangierfahrt Richtung Brückenrampe (diente damals als Ablaufberg), dann hört man: 043 221 + 043 475  vor 4000t Erzzug Abfahrt im Rbf Emden, am 24.09.1973.   Hier anhören: klsro-a01
Und nun die auf den Seiten der 01.10 und 41 DB schon angekündigten Szenen von den Öl-44, der „043“, die Sound-Recordist Thomas Eckhardt im Jahr 1975 aufnehmen konnte:
unbekannte 043  mit Güterzug Richtung Rheine Ausfahrt Lathen, im Februar 1975.
Thomas Eckhardt schreibt: „Eine 043 bei der Ausfahrt in Lathen in Richtung Rheine, die Steuerung hinkt böse, Aufnahme Anfang Februar 1975. Hier ein Bild von der Ausfahrt in Richtung Rheine, der Zug im Bild fährt nach Emden: ⇒zum passenden Flickr-Foto von Th.E..“   Hier anhören:
thec-082
043 ???  mit Kokszug Richtung Rheine, in der leichten Steigung vorm Lathener Einschnitt, aufgenommen Anfang Februar 1975.
Thomas E. schreibt: „Eine 043 mit ihrem Kokszug Richtung Rheine in der Steigung zum Lathener Einschnitt kurz vor dem Scheitelpunkt. Aufnahme Anfang Februar 1975. Mikrofonstandort etwa hier auf der linken Seite: ⇒zum passenden Flickr-Foto von Th.E..“   Hier anhören:
thec-083
043 ???  mit 2000t Erz Richtung Süden (Rheine) röhrend im Lathener Einschnitt, im Februar 1975.
Thomas E.: „Eine 043 mit einem 2000t Erzzug in der Steigung im Lathener Einschnit, Aufnahme Anfang Februar 1975. Mikrofonstandort wie im Track 83 (thec-083).“   Hier anhören:
thec-084
043 ???  mit Güterzug Richtung Emden durchfährt Lathen im schnellem Tempo, aufgenommen Anfang Februar 1975.   Hier anhören: thec-086
043 ???  mit Güterzug Richtung Emden, Ausfahrt Lathen, im Februar 1975.   Hier anhören: thec-087
Selbstverständlich war auch Mitautor und Soundfreak Karl S. bis zum Ende mehrere Male an der Emsbahn akustisch Aufnahme-aktiv, damals eben zwar nur in mono, aber einige Szenen davon sind es auf jeden Fall wert, in dieser Tabelle für die Allgemeinheit anhörbar zu machen:
043 326 + 043 364  vor Erzzug Richtung Rheine, Anfahrt im Rbf Emden, um 13:42h am 19.03.1976.   (mono)   Hier anhören: kscd134m-06
zuerst fährt 043 606  einfahrend mit Gz in den Rbf vorbei, dann starten 043 315 + 043 672  mit üblich schweren Erzzug Richtung Rheine, aufgenommen in Emden um 2:18h am 19.03.1976.   (mono)   Hier anhören: kscd115m-08
043 574  vor schwerem Dg (2200t) →Rheine, Ausfahrt Rbf Emden, um 3:56h am 19.03.1976.   (mono)   Hier anhören: kscd135m-08
Das letzte Einsatzgebiet weniger kohlegefeuerter „044“ der Bundesbahn war ja das Rheinland/Ruhrgebiet vom Bw Gelsenkirchen aus. Hauptaufgabe war das Ziehen oft schwerer Kohle-Ganzzüge zwischen Rangier-oder Verladebahnhöfen über mir damals nicht erschließbaren, häufig kompliziert verlaufenden Güterstrecken in diesem Gebiet, auch nicht über allzu große Entfernungen. Dennoch konnte mit entsprechender Planung unser Mitautor die folgende Aufnahme noch mal als schönes, historisches Zeitdokument machen:
Ausschnitte einer Führerstandsmitfahrt: auf 044 650  vor Gag 58786 von Bochum-Präsident nach Gelsenkirchen Hafen, ab 6:43h am 15.04.1977.   Hier anhören:
kscd134m-08
Nun aber sollte die Perspektive auf dem Führerstand einer „normalen“ 044 bei langer und schwerer Bergfahrt auch nicht fehlen. Diese hier ist aufgenommen auf der angestammten, steigungsreichen 44er-Bergstrecke Hamm-Kassel, und zwar wieder in stereo!:
Mitfahrt auf dem Führerstand: der 044 064  vor Dg 6724 nach Kassel, einige schöne Mitschnitte von Paderborn bis Altenbeken, aufgenommen am 28.11.1970.   Hier anhören:
cd009-01
Auch unser Altmeister, der Guru des Dampfloksounds in Europa, Mr. Peter Handford, hatte es sich damals nicht nehmen lassen, dem lautesten Dreischläger-Spektakel Mitteleuropas noch zum Planbetrieb einen Besuch abzustatten und in der für ihn gewohnten und üblichen, hohen Qualität aufzunehmen.
043 221  mit einem der üblicherweise schweren Dg von Paderborn nach Kassel, früh morgens im Juni 1972 am Altenbekener Viadukt aufgenommen (exaktes Datum ist leider unbekannt).   Hier anhören:
phdir-01
...Damit sind wir zurück im Weserbergland und Eggegebirge...
043 336  mit Güterzug Ausfahrt Buke Richtung Altenbeken (das... ist ja bekanntlich bald ins Gefälle), um 6:10h am 09.06.1972.   Hier anhören:
cd008-06
044 235  mit Güterzug aus Paderborn vorm Altenbekener Viadukt, Juni 1972 (wieder mal ohne exaktes Datum).   Hier anhören: ph-wof3-b1a
044 442  mit Gz aus Paderborn, vorm Altenbekener Viadukt, im Juni 1972 (auch ohne exakteres Datum).   Hier anhören: ph-wof3-b1b
043 221  mit Dg 6713 Ausfahrt Altenbeken in die Gegenrichtung, nämlich sofort bergauf Richtung Buke, aufgenommen im November 1972.   Hier anhören: ekalk-01
043 260  mit Nahgüterzug auf der Rampe zwischen Altenbeken und Buke, im November 1972.   Hier anhören: ekalk-02
unbekannte 043  mit Dg 6737 vor Buke aufgenommen, im November 1972.   Hier anhören: ekalk-03
unbekannte 044  mit Sg 5299 vor Altenbeken in der Rampe von Paderborn kommend, im November 1972.   Hier anhören: ekalk-04
unbekannte 043  mit Dg 6713 bei Buke, im November 1972.   Hier anhören: ekalk-05
unbekannte 043  mit Dg 6702 vor Neuenheerse (aus Kassel kommend, im November 1972.   Hier anhören: ekalk-06
044 462  mit einem Dg aus Paderborn kommend am Dunetalviadukt, (leider) unbekanntes Datum im Jahr 1973.   Hier anhören: cd006-02
Wieder ein (kurzer) Sprung, ganz woanders hin, zu einem anderen alten Einsatzgebiet der 44, nämlich in die Oberpfalz östlich von Nürnberg. Hier wurde bis in die 1970iger hinein die Strecke Nürnberg-Schwandorf von ziemlich schweren Güterzügen befahren. Diese wurden in den letzten Jahren des Dampfbetriebes von einer „Mischung“ der Baureihen 44 und 50 gezogen und mussten vor bzw. in westliche Richtung hinter Sulzbach-Rosenberg einen ziemlich steilen Abschnitt erklimmen:
044 412  zieht so einen schweren Güterzug bergauf vor Neukirchen, Schub: 053 121, aufgenommen am 24.05.1975.   Hier anhören:
cd155-03
Auch unseren Mitautor Karl S. zog es hier mal für einige Tage hin. Zu der Zeit jedoch reichte das akustische Equipment zwar nur für mono-Aufnahmen, die aber dennoch eine recht gute Qualität haben, nett anzuhören:
044 077  vor Güterzug Richtung Weiden bergauf Annäherung vor Neukirchen b.S.R., Halt und Anfahrt am Einfahrsignal, nachts um 2:05h am 26.09.1974.   Hier anhören:
kscd121m-14
044 657  vor einem DG nach Weiden, Schub: 050 168, aufgenommen am Ende der Steigung am Einfahrsignal von Neukirchen b.S.R., um 8:58h am 27.09.1974.   Hier anhören: kscd83-09
Bf Neukirchen b.S.R. um 12.10h am 16.03.1974: erst Rangierfahrten der 052 668, dann Anfahrt der 044 197  mit Gz Richtung Nürnberg.   Hier anhören: kscd115m-07
044 597  mit Dg 8051 (→Regensburg) Ausfahrt Hof Gbf, um 0:50h am 01.09.1973.   Hier anhören: kscd147m-09
Die andere Richtung, in die Nürnberger 44er noch bis etwa 1970 eingesetzt wurden, war die in Richtung Crailsheim:
044 346  (vom Bw Nürnberg) mit Dg 6746 (Richtung Ansbach-Nürnberg) hinter Crailsheim in der großen (und bekannten) Kurve bei Beuerlbach, am 25.01.1970.   Hier anhören:
vdbzg-b01
Und kurz wieder zurück ins Emsland:
unbekannte 043  mit Güterzug Richtung Rheine, schöne Abfahrt im Bf Lathen, aufgenommen am 17.09.1974.   Hier anhören:
cd155-09
Bevor es zurück geht ins Einsatzgebiet von Ottbergen, hier noch eine „kleine“ und ältere Szene aus einer völlig anderen Gegend in Deutschland, nämlich dem Einsatzgebiet der Betzdorfer Loks.
044 357  mit Dg nach Kreuztal Ausfahrt Betzdorf, am 18.11.1972.  (mono)   Hier anhören:
kscd76-04
So - jetzt wieder zurück ins „richtige“ 44er-Land, in den Südharz, ins Weserbergland und die „auf die Egge“:
044 456  vor einem Bedarfsgüterzug (mit Düngemittel), Schub: 044 557, aufgenommen vor Osterhagen in der Steigung, um 16:50h am 14.02.1974.   Hier anhören:
hebr44-b18
Ein ganz kurzer Abstecher und zwei Jahre zurück, damals fand man die 557 noch in Süddeutschland im Einsatzgebiet von Crailsheim:
044 557  mit Gz Heilbronn→Crailsheim, begegnet abwärts fahrende 052nbsp;903 (vor Ng„16704) in der Steigung westlich von Eschenau, um 16:15h am 12.05.1973.   Hier anhören:
hebr44-b20
Zurück im Südharz, und zwar - weil wir ja hier bei der Bundesbahn sind - „im Westen“. (Zu der Zeit waren nämlich auch noch Nordhäuser und Sangerhäuser Öl-44 der DR im östlichen Südharz unterwegs, und zwar ebenfalls lautstark...:-):
044 591  mit Dg 53845 am Schrankenposten km„104,2 zwischen Wulften und Hattorf, um 8:15h am 01.08.1975.   Hier anhören:
hebr44-a06
Führerstandsmitfahrt: auf 044 491  vor Dg 53842 Ausfahrt Northeim, ab 12:44h am 10.03.1975.   Hier anhören: hebr44-b12
Fortsetzung der Führerstandsmitfahrt: auf 044 491  vor Dg 53842, weiter hinter Northeim bis Mohringen, ca. 13:00h am 10.03.1975.   Hier anhören: hebr44-b16
044 067  mit Bedarfsgüterzug Altenbeken->Ellrich, an der Feldweg-Schranke vor Osterhagen, um 13:40h am 28.04.1976.   Hier anhören: hebr44-b14
044 334  mit dem bekannten Dg 53842 Richtung Ottbergen, vorm Ostportal des Ertinghäuser Tunnels (Ertinghäuser Seite), um 14:15h am 19.05.1976.   Hier anhören: he44-01
Das hier... klingt doch sehr vertraut und bekannt, oder?. Wenn möglicherweise nicht, dann mal mit Aufnahme oben in dieser Liste cd005-03 vergleichen!:
044 591  mit Dg Richtung Northeim vor dem Westportal des Ertinghäuser Tunnels bei Volpriehausen, um 15:15h am 27.02.1976.   Hier anhören:
he44-08
044 684 vor Güterzug, Schub: 044 369  Ausfahrt Benshausen (und zwar der Ort zwischen Neuen- und Altenbeken, nicht der in Thüringen...;-). Aufnahme vom Januar 1973.   Hier anhören: dka3-01
044 065  mit schwerem Gag („Ganz-Güterzug“) am Dunetalviadukt, muss zunächst an ein Signal heranschleichen, das dann auf freie Fahrt geschaltet wird, die anschließende Beschleunigung wird etwas „dramatisch“, aufgenommen im Mai 1974.   Hier anhören: dka3-03
Dieser bekannte „Ölkocher“ auch wieder noch mal:
043 475  mit Durchgangsgüterzug am ehemaligen „Block Schierenberg“ , aufgenommen im Januar 1973.   Hier anhören:
dka3-07
043 652  heftig langsam und schwer mit Dg 6721 am ehem. Block Schierenberg, aufgenommen im Januar 1973.   Hier anhören: dka3-05
044 681  mit Güterzug ebenfalls wieder am ehem. Block Schierenberg, aufgenommen im März 1973.   Hier anhören: dka3-08
043 085  mit Ng vor dem ehem. Block Schierenberg, nachts ca. gegen 1:00h im März 1973.   Hier anhören: dka3-11
043 167  mit Ng Ausfahrt Altenbeken (Richtung Kassel), gleichzeitig fährt im Hintergund eine 044 Richtung Ottbergen aus, aufgenommen im Februar 1973.   Hier anhören: dka4-01
043 167  mit Ng 16797 wieder auf der klassischen Rampe für die Kasseler Ölkocher im Eggegebirge, hier aufgenommen nahe der ehemaligen Blockstelle Schierenberg im April 1973.   Hier anhören: dka3-10
043 121  mit Dg Paderborn→Kassel, in der Steigung vor Altenbeken, am 12.05.1973.   Hier anhören: kec-d03-a04
044 155  mit Dg 7204 Ausfahrt Altenbeken im Juni 1974.
Wieder eine sehr schöne und schwere Dreischläger-Anfahrt   Hier anhören:
dka4-02
044 319  mit Dg hinter der Ausfahrt Altenbeken, aufgenommen im Juni 1974.   Hier anhören: dka4-03
044 696  mit Sondergüterzug zwischen Altenbeken und Buke, eigentlich zu dieser Zeit noch für etwa 2 Monate Domäne der Ölloks, aufgenommen im März 1973.
Nur wenige Wochen später, am Am 2.Juni war ja Schluss mit dieser Öl-akustischen Herrlichkeit an diesem magischen Ort - wie auf der ersten Seite der 01.5 bereits erwähnt...:-(   Hier anhören:
dka4-04
Und deshalb nun noch mal genau diese Herrlichkeit zu den letzten Malen: 043 336  mit Dg 6754 vorm Bahnhof Neuenheerse aufgenommen, im Frühjahr 1973.   Hier anhören: dka4-07
043 ??? unbekannte Nummer, mit Ng 16796 auch vor Neuenheerse aufgenommen, im Februar 1973.   Hier anhören: dka4-09
044 696  mit Ucs-Behälterwagenzug Richtung Ellrich vor Osterhagen, um 8:45h am 24.12.1974.   Hier anhören: hebr44-a04
Abschließend für die Außenaufnahmen noch zwei von unserem württembergischen Freund und Altmeister Manfred L. in gewohnter toller HiFi-Qualität:
044 552  mit Dg 53840 am Ertinghäuser Tunnel (Ostportal hinter Ertignausen natürlich...), am 20.03.1976.   Hier anhören:
cl05-03
044 552  mit Dg 53853 noch einmal eine phantastische Ausfahrt Altenbeken, die durchaus würdig ist, eine Art Abschiedsaufnahme von der Bundesbahn-44 in der Tabelle auf dieser Domain zu sein, aufgenommen auch am 20.03.1976, einem Tag später als die allererste Szene dieser Tabelle ganz oben.   Hier anhören: cl05-05
Und nun - am Ende dieser akustischen Tabelle der Dreischlag-Superlativen - noch ein paar Leckerbissen für die wirklich wahrhaften 44er-Fanatiker und ganz Verrückten, die nie genug kriegen können (so wie ich...;-):
Aus den Tiefen des Archivs von analogen Bändern, die über verschlungene Wege vor vielen Jahrzehnten den Weg dorthin gefunden hatten, habe ich nun einige Mitfahrten ausgegraben. Diese sind zwar technisch etwas „angekratzt“ und haben natürlich keine HiFi-Qualität, aber dafür sind es phantastische Dokumentationen, wie der tolle 44er-Sound für die oben genannten vielen Szenen und Bergfahrten nun von den Lomotiven aus zu hören ist. Und vor allem lange! Also bitte über einige technische Mängel hinweghören, ging einfach nicht noch besser zu editieren und zu mastern.
Den Beginn macht eine einzigartige Aufnahme, die es wohl kein zweites Mal so gibt, oder? Eine Stunde und eine Minute langes Gedröhne vom bergauf fahrenden Dreischlag einer Öl-44er der DB. Achtung, diese Aufnahme ist echt nur „von Verrückten für Verrückte“ gedacht:
Komplette Mitfahrt auf dem Führerstand der 043 440  vor dem Dg 6712 in Richtung Kassel, von Ausfahrt Paderborn die ganz Egge-Steigung hoch bis über den Scheitelpunkt bei Neuenheerse, am 03.04.1969.
Völlig gleichmäßig laut gefahren, ununterbrochen, mal schneller oder langsamer - je nach aktueller Steigung. Keine Störungen durch Kohleschaufeln oder Kesseldruckschwankungen oder Änderungen Schieberkastendruck (?). Sowas geht natürlich nur mit exakt dem Bedarf angepasster Feuerungsweise, also nur mit Ölfeuerung.
In dieser Szene nun deutlich zu hören: Die in den 1960igern für die Fans und Sound-Amateure verfügbare mobile Aufahmetechnik bestand natürlich nicht aus Hifi-Geräten, somit war alles nur in "mono" und mit Bändern oder gar den kleinen Kassetten machbar. Zusätzlich zu der schon damals nicht besonders guten Soundqualität sind auch die nachfolgenden Jahrzehnte nicht spurlos an diesen Bändern vorbeigegangen...., sorry. Aber bei eingefleischten Fans sollte wohl die Einmaligkeit dieser Szene diesen Nachteil übertönen... .   Hier anhören:
esx12a_b1
Das Einstellen eines Reisezugwagens für das "Sound-Surfing" in Güterzüge ist inzwischen ja schon eine längere Tradition geworden. In Deutschland startete das so erst richtig mit der Baureihe 44 rund um Altenbeken Anfang der 1970iger Jahre. Vermutlich, weil der Sound dieser Baureihe die am meisten fanatischen Anhänger hat(te).
Mitfahrt hinter 043 681  vor einem Dg von Kassel Richtung Paderborn, hier zu hören die Ausfahrt in Warburg nach einem Halt, am 27.01.1973.
Ein weiterer Nachteil der damals üblichen „Kassettenrekorder“: Band sparen! war angesagt oder das lästige „Umdrehen“ der Kassette notwendig. Daher hatten die meisten Hobby-Recordisten solche Mitfahrt-Aufnahmen öfter unterbrechen müssen - schade, dass es gerade hier zu einem solchen Schnitt kommen musste.   Hier anhören:
esx15b2a
Dieselbe Mitfahrt von der Szene zuvor:
hinter 043 681  vor einem Dg →Altenbeken/Paderborn, Steigungsabschnitt bei Willebadessen, am 27.01.1973.   Hier anhören:
esx15b2b
Und zuletzt noch hiervon am Ende der Steigung:
hinter 043 681  in der Steigung und über den Scheitelpunkt bei Neuenheerse, am 27.01.1973.   Hier anhören:
esx15b2c
Die Fuhre in die Gegenrichtung am selben Tag, in Richtung Kassel, die nun von der 043 121 gezogen wurde, war zwar akustisch aufgrund der längeren Steigung von Paderborn hoch interessanter, aber (merkwürdigerweise) kam ich nur an eine einzige Soundaufnahme heran, die dazu auch nur einen ganz kurzen Ausschnitt anzuhören gibt:
Mitfahrt hinter 043 121  im Dg Paderborn→Kassel (von für Soundsurfer eingestellten Reisezugwagen aus) Steigungsabschnitt hinter Altenbeken, am 27.01.1972.   Hier anhören:
kec-d03-b15
Mit den Ottbergener Kohleloks wurde diese sound-surfing-Tradition dann in den Folgejahren nach Ende der Kasseler „043er“ fortgesetzt:
Mitfahrt hinter 044 456  vor dem berühmten Dg 53845 (der erste morgendliche Richtung Herzberg), Ausfahrt Altenbeken. am 20.09.1975.   Hier anhören:
esx7b1
Wie ganz oben in der Tabelle schon zu sehen und zu hören, fand dann die letzte solcher 44er-im-Gebirge-Mitfahrten am letzten Ottbergener Plantag statt, und zwar über Northeim Richtung Herzberg und zurück, fast zeitgleich zu der hier in der Tabelle ganz oben vorgestellten, phantastischen Führerstandsmitfahrt von Karl S. auf 044 462 auf der anderen alten 44er-Stammstrecke, nämlich von Braunschweig zurück über Kreiensen.
Mitfahrt hinter 044 669  vor dem letzten Dg 53840 (der überhaupt mit Dampf gefahren wurde) von Herzberg-Northeim Richtung Ottbergen, hier zu hören die lange Steigung von Mohringen bis über den Scheitelpunkt, also durch Hardegsen und den Ertinghäuser Tunnel hindurch, am 29.05.1976.   Hier anhören:
esx7b3