Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 01 (die "alte")

Auf dieser Seite sind nun die Soundaufnahmen der Baureihe 01 mit "Altbaukessel" in der langen Tabelle unten zu finden.

Seite 4: Sound der Loks mit altem Kessel

Sound-Aufnahmen der Baureihe 01 (mit “Altbau”kessel)

Lokomotive und Vorgang Archiv-Nr klick->
Sound
Im Sommer 2009 feierte das BEM Nördlingen sein 40jähriges Bestehen. Im Rahmen dieser Feier gab es etwas ganz besonderes mit sehr schönen Sound-Aufnahmemöglichkeiten: Eilzüge, die zwischen Augsburg und Gunzenhausen pendelten. Gezogen von unterschiedlichen Lokomotiven, für uns von größtem Interesse waren dabei natürlich die 01 066 und 03 295. Hier nun die Szenen, die von 01 066 aufgenommen werden konnten.
01 066 mit E 31739 (Augsburg->Nördlingen-Gunzenhausen) schöne laute Ausfahrt Meitingen, um 9:40h am 11.06.2009.
cd212-08
01 066 wieder mit E 31739 und wieder Ausfahrt Meitingen (noch mal klasse...), dieses Mal um 9:46h 3 Tage später am 14.06.2009. cd212-15
01 066 mit demselben Zug E 31739 weiter nach Gunzenhausen fahrend, Ausfahrt Wassertrüdingen, um 11:37h am 14.06.2009.
cd212-17
01 066 mit E 31749 (Donauwörth->Nördlingen) direkt an der Anfahrt in Möttingen aufgenommen, um 14:30h am 14.06.2009. Hier gab es für diesen Zug zwar keinen Verkehrshalt, aber wegen Kreuzung mit Regionalzug auf dieser eingleisigen Bahnstrecke mußte trotzdem gehalten und wieder angefahren werden. cd212-19
Nach längerer Pause (für fällige Untersuchung seit Mitte 2012) kam 01 066 nun endlich im Februar 2015 wieder zu neuen Einsätzen:
01 066 mit 6-Wagen-Leerpersonenzug, auf “Probefahrt”...sozuagen, von Nördlingen nach Gunzenhausen, Halt und sehr schöne Abfahrt Hp Dürrenzimmern, um 13:55h am 15.02.2015.
cd271-04
01 066 Tv mit Pz Gunzenhausen->Nördlingen, Halt und Ausfahrt Wassertrüdingen, um 15:33h am 15.02.2015. cd271-05
01 066 mit kombinierten Sonderzug des BEM (Bayrischen Eisenbahn Museums) und der UEF (Ulmer Eisenbahnfreunde) von Nördlingen bzw. Stuttgart, ab Ulm eben “kombiniert”, auf dem Weg von Augsburg über Buchloe und Kempten nach Oberstdorf, aufgenommen in der Steigung vor Günzach, um 12.26h (siehe synchrones Foto hier oben auf der Seite...) am 21.02.2015. cd271-06
Auf der alten und bis 1973 letzten “Stammbahn” der alten 01 bei der Deutschen Bundesbahn kam es am 20.September infolge der Feier zu 160-Jahre Streckenjubiläum auf der “Schiefen Ebene” nicht nur zu einem der größten und spektalulärsten Dampf-Veranstaltungen der letzten Jahre, sondern auch zu einem unerwarteten Wiedersehen. Was? Nun ja, die alte Hofer Lokomotive 01 202, seit vielen Jahren nun Museumsloks in der Schweiz und auch (noch+wieder) betriebsfähig, stattete ihrer alten Heimat einen Tagesbesuch ab. Und wie! Im Verbund mit der Nördlinger 01 066 kam sie besser noch als in ihren alten Tagen in einer Lautstärke den Berg hoch gekracht, die alle anderen Lokomotiven an diesem Tag in der “akustischen Versenkung” verschwinden ließ. Das war so laut, dass sogar die störenden Leichtflugzeuge und der Hubschrauber, die wiederholt über diesen Zügen kreisten (Was für eine Störung! Das macht aber die Fans echt sauer.), einfach übertönte. Klasse anzusehen und anzuhören, wie zwei alte 01 ganz so wie früher - nein, besser noch als früher - da durch den Wald am Berg donnern:
01 066 + 01 202 donnern mit einem schön langen Sonderzug von Neuenmarkt-Wirsberg die Schiefe Ebene hinauf, der Zug dazu auch noch geschoben von einer preußischen G10 (ganz schön exotisch), der Museumslok (6)57 2770 aus Österreich, aufgenommen etwa 2 km vor Marktschorgast, um 14:34h. am 20.09.2008.
cd208-05
Anfang November 2013 organisierte die “IGE-Erlebnisreisen Gesellschaft” mit der frisch in Meiningen untersuchte 01 202 im Verbund mit der ebenfalls noch recht “frischen” 01 150 eine tolle Fahrt, der die Loks auch auf ihren alten Stamm-Berg, nämlich die Schiefe Ebene in Oberfranken führte. Hier wurde zu unserer riesengroßen Freude und vollem Genuß zweimal den Berg hochgekracht. Tolle Optik und ebenso schön lauter Sound im Wald. Daran änderte auch die Diesel-Schublok bei der zweiten Bergfahrt am Nachmittag nichts. Die war kaum zu hören, erst bei unmittelbarer Vorbeifahrt. Aufgrund des bekannten Defektes der 01 202 musste dann die 01 150 die beabsichtigte Weiterfahrt am Abend Richtung Heilbronn allein machen. Aus akustischer Sicht... wurde der Sonderzug dadurch sogar noch etwas aufgewertet...;-). Hier zu Beginn zunächst einmal der Zug auf dem Weg von Würzburg nach Neuenmarkt-Wirsberg:
01 202 + 01 150 mit Sonderzug DPE 25046 Richtung -Bamberg -Neuenmarkt-wirsberg, Halt und schön harte Ausfahrt Schweinfurt, um 9:29h am 09.11.2013. Ich denke, kaum ein akustischer Unterschied zu alten DB-Planzeiten, oder?
cd260-09
Die erste Bergfahrt mit 8-Wagen -Zug:
01 202 + 01 150 mit IGE-Sonderzug DPE 25045 krachen herrlich laut den Berg empor, auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast (bei km 81,0) um 11:54h am 09.11.2013.
cd260-10
Und weil es so schön war, gleich noch ein zweites Mal hier hoch: Dieser Zug wurde noch etwas verlängert um 2 Wagen. Dadurch aber leider so schwer, dass nun mittels ex DR-V100 (112 565) nachgeschoben werden mußte. Die Diesel- Schublok stört aber auf der Soundaufnahme fast nicht, erst bei unmittelbarer Vorbeifahrt ist sie zu hören. Dagegegen jedoch ist das “Krachen” der zuvor festgebremsten und flachgeschleiften Schleppachse der Zuglok deutlich unangenehm hörbar, war sogar durch Vibrationen im Boden spürbar!. Dieser Schaden führte ja bekanntlich dazu, dass 01 202 in Marktschorgast ausgesetzt werden musste und die 150 allein weiter nach Heilbronn fuhr.
01 202 + 01 150 mit DPE 25048, genauso schön und laut, wieder bei km 81,0 vor Marktschorgast, um 15:09h am 09.11.2013.
cd260-11
01 150 mit Sonderzug DPE 25044 (->Heilbronn über Bayreuth, Nürnberg, Crailsheim) Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, um 17:50h am 09.11.2013.
Weitere Aufnahmen von der Schiefen Ebene - gerade auch im Rahmen des “01-Festivals” im September 2014 - ganz weit unten in dieser Tabelle....
cd260-12
01 150 mit Sonderzug DPE 25044 (->Heilbronn) Ausfahrt Crailsheim, um 21:58h am 09.11.2013. cd260-13
und weiter geht’s mit der zum zweiten Mal “wiederauferstandenen” 01 150, hier nun wieder in sehr schön passender Fahrweise. In ihrem früheren DB-Museumsleben ab 1985 undenkbar. Aber genau sowas erinnert immer gern an die wirklich echte alte Planzeit der 01:
01 150 mit Sonderzug von Stuttgart nach Bamberg, eine heftig laute Ausfahrt Crailsheim, um 9:53h am 07.12.2013.
cd261-01
Auf der Rückfahrt erwischte ich sie nun nicht in dieser spektakulären Fahrweise, dennoch ist das hier eine schöne Szene vom Halt und Abfahrt einer 01 mit Schnellzug aus einem Stadtbahnhof aufgenommen - völlig normal eben..... Klingt wie zur alten Planzeit. Es konnte jedoch hier vom "Plan" keine Rede mehr sein, war doch der Sonderzug aber nicht annähernd mehr in seinem Fahrplan - kam ziemlich exakt 1,5 Stunden zu spät.
01 150 Rückfahrt des Sonderzuges von Bamberg nach Stuttgart, (Halt und) Abfahrt in Schwäbisch Gmünd, um 23:30h am 07.12.2013.
cd261-02
WOW ! Auf sowas haben wir ja auch schon wieder sehr lange gewartet, tolle laute Abfahrt und Bergfahrt. Und dann auch noch mit ordentlich Krach von der 64 419 als Schublok. SO muss es auf der Geislinger Steige klingen:
01 150 mit EFZ-Sonderzug DPE2101 (Dreikönigs-Sonderfahrt), Schub: 64 419, tolle Ausfahrt Geislingen (in die Steige hinein...), um 9:55h am 05.01.2014.
cd261-08
Nun noch einmal am selben Ort einige Monate später. Die Bergfahrt klingt noch dramatischer, weil die hinten angehängte Ellok (ex 140 DB) nur wenig nachschiebt.
01 150 mit Sonderzug der Ulmer Eisenbahnfreunde von Heilbronn nach Lindau am Bodensee, Ausfahrt Geislingen/Steige, um 8:24h am 01.05.2014.
Bei dieser immer noch sehr stark befahrenen Strecke - auch an Feiertagen - sind Gegenzüge fast unvermeidlich. Der hier talfahrende IC Richtung Stuttgart kam zwar zum falschen Zeitpunkt, dann aber wenigstens exakt im richtigen Moment, wo sowieso der Sonderzug vorbei rollt. Dadurch wird die 01 150 (fast) überhaupt nicht akustisch verdeckt - Glück gehabt in diesem Moment...
cd263-07
weitere schöne Szenen der “wiederauferstandenen” 01 150:
01 150 mit UEF-Sonderzug von Stuttgart nach Neuenmarkt-Wirsberg und zur Schiefen Ebene, hier allerdings zu hören hinter der Ausfahrt Crailsheim, um 8:32h am 08.02.2014.
Es gab hier leider zu Beginn der Anfahrt gleich zwei Gegenzüge direkt parallel einfahrend in Crailsheim: Ein Triebwagen 628 aus Richtung Lauda und ein IC aus Nürnberg, die stören aber nur ganz wenig und kurz.
cd261-09
01 150 Rückfahrt des UEF-Sonderzuges von Neuenmarkt-Wirsberg nach Stuttgart, Ausfahrt Schwäbisch Gmünd, um 21:22h am 08.02.2014. cd261-10
“Plandampf” in der Vorderpfalz Anfang Oktober 2005:
01 118 RE 91644 (von Neustadt a.d. Weinstraße nach Karlsruhe) Abfahrt in Pilippsburg, um 18:32h am 01.10.2005.
cd168-18
01 118 RE 61629 (Neustadt/W.->Karlsruhe, aber über Landau-Winden) Ausfahrt Landau um 6:57h morgens am 03.10.2005. cd169-09
Pfingstfahrten u.a. mit 01 auf der Schiefen Ebene in 2005:
01 118 vor Sonderzug auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast, Schub: 41 018, um 13:50h am 15.05.2005.
rs13s10
und der zweite Zug, eine Stunde später:
01 118 vor Sonderzug auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast, Schub: 41 018, um 14:50h am 15.05.2005.
rs13s11
01 066 mit Sonderzug Halt und Ausfahrt im Bahnhof Bopfingen (Strecke Nördlingen-Aalen), 15:00h am 26.06.1999. cd087-03
Hier nun zunächst noch ein paar weitere Aufnahmen der immer noch und immer wieder unter der Regie des BEM Nördlingen in betriebsfähigen Zustand gehaltenen 01 066. Im Oktober 2005 machte sie einen Trip von München nach Lindau und zurück, wobei unser bekannter Sound-Freak und BEM-Aktiver Max F. nette Mitfahrtszenen einfangen konnte:
Mitfahrt: hinter 01 066 Sonderzug Lindau->München, Ausfahrt Tannheim, um 18:42h am 16.10.2005. mxf02-03
Mitfahrt: hinter 01 066 Sonderzug Lindau->München, Ausfahrt Memmingen um 19:20h am 16.10.2005. mxf02-04
Mitfahrt: hinter 01 066 Sonderzug Lindau->München, Ausfahrt Geltendorf, um 20:05h am 16.10.2005. mxf02-06
Mitfahrt: hinter 01 066 Sonderzug Lindau->München, Ausfahrt Fürstenfeldbruck, um 20:25h am 16.10.2005. mxf02-07
Mitfahrt: hinter 01 066 Sonderzug Lindau->München, Ausfahrt Eichenau, um 20:35h am 16.10.2005. mxf02-08
01 118 mit Sonderzug Nr. 79813 (Pfingsten-Pendelfahrt auf den Berg hinauf...) auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast, um 15:00h am 03.06.2006. Sensationell: ganz allein? ohne Schub und mit einigermaßen anständigem Sound? Es geht also DOCH mit der Lok. Warum nicht immer so? cd186-05
01 118 mit Sonderzug Richtung Heidelberg, Ausfahrt Bad Rappenau, um 16:22h am 31.05.2008. (originale Aufnahme: Stefan K., GP) sk23-15
Auch im Jahr 2009 gelang es Soundfreak und Co-Autor dieser Seiten, Max F., noch einmal und wieder tolle Mitfahrt-Szenen der Nördlinger 01 066 einzufangen. Die sollen natürlich nicht “vorenthalten” werden - also hier sind sie:
Mitfahrt: hinter 01 066 im Sonderzug “DPE 31747” von Salzburg nach München, Ausfahrt Freilassing (bis etwa Teisendorf), ab ca. 17:16h am 12.12.2009.
mxf19-11
Mitfahrt: hinter 01 066 im Sonderzug Salzburg->München, Ausfahrt Rosenheim, um 18:31h am 12.12.2009.
Schöner Sound der guten alten 01...
mxf19-12
Die 01 202 ist ja schon lange Museumslok in der Schweiz und wurde hin und wieder auch vor “richtigen” Sonderzügen auf Hauptbahnen eingesetzt, schon lange vor ihrem sensationellen Comeback nach Oberfranken, so wie hier:
01 202 vor Sonderzug Nr.33036 (Basel->Lausanne) hinter Romont aufgenommen, um 10:16h am 23.05.2009.
bs06-13
01 202 vor Sonderzug Nr.33171 (Lausanne->Basel), Abfahrt in Lausanne, um 18:00h am 23.05.2009.
bs06-14
Im Juni 2012 fanden (wieder einmal) “vorläufige Abschiedsfahrten” mit 01 066 auf einer der Nördlinger Stammstrecken statt, nämlich von Nördlingen nach Gunzenhausen. Aufgrund des Kesselfrist- Ablaufes mußte sie nun für einige Zeit außer Betrieb gehen. Gezogen wurde dabei der übliche 4-Wagen-Sonderzug der “historischen Fahrtage” des BEM. Das war natürlich viel zu wenig Last für garantierten, guten Sound auf der fast völlig flachen Strecke. Aber mit etwas Hilfe durch das nette BEM-Lokpersonal konnten sich die Anfahrten fast so an wie alter Plandienst bei der DR anhören lassen:
01 066 Tv mit P 2110 von Nördlingen nach Gunzenhausen, Abfahrt am Haltepunkt Dürrenzimmern, um 10:31h am 10.06.2012.
cd247-08
01 066 mit P 2111 Gunzenhausen->Nördlingen, Ausfahrt Wassertrüdingen, um 12:11h am 10.06.2012.
cd247-09
01 066 Tv mit P 2116 von Nördlingen->Gunzenhausen, Abafhrt am Haltepunkt Dürrenzimmern, um 15:11h am 10.06.2012.
cd247-10
01 066 Tmit P 2117 Gunzenhausen->Nördlingen, Ausfahrt Wassertrüdingen, um 16:50h am 10.06.2012.
cd247-12
01 118 vor Sonderzug Nr.24453 (nach bzw. durch Thüringen), Schublok: 50 3606, hier zu hören zunächst eine herrlich laute Scheinanfahrt im Bahnhof Gehlberg, dann anschließend die zwar etwas weniger spektakuläre aber dennoch fast genauso laute Ausfahrt des Zuges Richtung Tunnel und Oberhof, um 13:10h am 21.11.1990. kscd78-07
01 137 vor Sonderzug Bad Schandau->Dresden, Ausfahrt Bahnhof Rathen um 12:05h am 15.05.1999. Lautstarke Begrüßung durch den entgegen kommenden Raddampfer der weißen Flotte auf der Elbe direkt neben dem Bahndamm! cd086-05
01 137 Sonderzug Dresden->Bad Schandau, Ausfahrt Rathen um 15:02h am 15.05.1999. cd086-06
01 118 vor Sonderzug, der von 41 241 geschoben wird, auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast aufgenommen, um 14:50h am 18.05.1997. cd067-02
01 137 Sonderzug auf der Schiefen Ebene, geschoben von 41 241 um 15:23h am 18.05.1997. cd067-04
01 137 Sonderzug Nr. 21101 nach Halle, im lauten Gewitter auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast, um 17:24h am 18.05.1997. Abgesehen von einer deutlich härteren Fahrweise (klasse!) kaum ein Unterschied zu den planmäßigen Bergfahrten der Baureihe 01 genau hier, nur 25 Jahre früher, oder? cd067-05
01 137 derselbe Zug ein paar hundert Meter weiter “unten” gleichzeitig von Soundfreund Karl S. aufgenommen, auch ca. 17:24h. Auf der Aufnahme zuvor nicht zu hören: Aufgrund des Gewitterregens kommt die Lok ziemlich deutlich näher vor seinen Mikrofonen ins Schleudern. ksc1-05
01 066 vor Zug Heilbronn->Nürnberg, hinter Schwäbisch Hall in voller Fahrt leicht bergauf, um 9:38h am 16.12.1995. cd056-03
01 066 Rückfahrt von Nürnberg nach Heilbronn, Ausfahrt Bahnhof Schwäbisch Hall, um 17:45h am 16.12.1995, eine sehr schön brillante 01-Abfahrt. cd056-04
01 118  mit Sonderzug Nr.26697 nach Meiningen, eine tolle, langsame und außergewöhnlich laute Bergfahrt dieser Lok auf der Spessartrampe (Aschaffenburg-Gemünden) ohne Schublok, aufgenommen an der ehemaligen Blockstelle Hain, um 7:16h am 28.10.1995. kscd82-11
01 150 Sonderzug Stuttgart->Nürnberg, Ausfahrt Crailsheim, um 17:46h am 21.10.1995.
Eine der wirklich ganz, ganz wenigen Ausnahmen, bei denen mal die Lok noch unter Nürnberger Regie auch guten Sound machte...
cd055-11
01 066 vor schwerem Sonderzug aus Friedrichshafen Richtung Ulm, kurzer Halt in Aulendorf und dann eine sehr schwierige Anfahrt, um 18:38h am 23.07.1995. cd055-10
01 137 mit (sehr kurzem) D 1855 Richtung Görlitz, Halt und Abfahrt in Löbau (am Bahnsteig), um 12:52h am 26.05.1995. cd054-11
01 137 D 457 (der noch aus 03-Zeiten 1977 bekannte Zug existierte immer noch!) in der Steigung hinter Dresden-Neustadt Richtung Görlitz, etwa bei Dresden-Industriegelände, um 17:51h am 26.05.1995. cd054-12
01 137 wieder mit D 457, wieder am gleichen Ort (Dresden-Industriegelände), aber einen Tag später, um 17:51h am 27.05.1995. cd054-15
01 150 Sonderzug Heilbronn->Nürnberg, in der Steigung zwischen Schwäbisch Hall und Hessental, um 15:55h am 11.12.1994. cd052-14
Glück gehabt! Wieder so eine seltene Ausnahme erwischt:
01 150 mit Sonderzug auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast aufgenommen, Schub: 86 457, um 17:20h am 22.05.1994.
kscd34-15
Und diese hier ist eine der besten aufgenommenen Szenen der 01 150 überhaupt auf dieser Strecke:
01 150 mit Sonderzug Nr.26471 auf der Schiefen Ebene (bei Strecken-km 80,4), Schub: 89 6024, um 13:12h am 22.05.1994.
kscd82-06
"Plandampf":
01 137 mit P 3008 von Saalfeld nach Camburg, Halt und Abfahrt in Kirchhasel, um 17:12h am 28.04.1991.
kscd41-12
Und weiter Plandampf:
01 137 mit D 507 Richtung Saalfeld zurück, Ausfahrt Kahla, um 20:46h am 28.04.1991.
kscd81-07
Zuvor an diesem Tag:
01 137 mit P 8015 (Gera-Saalfeld) Ausfahrt Neustadt/Orla, um 12:43h am 28.04.1991..
kscd108-15
Im Rahmen dieses Plandampfes jetzt auch der alte Klassiker auf der anderen Strecke von Saalfeld aus:
01 137 mit E 800 nach Leipzig, aufgenommen in der Steigung oberhalb von Saalfeld am bekannten Einschnitt, um 7:37h am 30.04.1991.
kscd82-03
Auch Plandampf, aber sogar noch hochwertiger als Personenzüge im Saaletal:
01 137 mit D 2155 Halt und Abfahrt in Weimar am 27.05.1994.
cd098-08
DB-Sonderzug auf DR-Gleisen in der Reichsbahn-Restzeit, noch 2,5 Monate bis Ladenschluss...:
01 150 + 01 531 im “gemischten Doppel” vor angenehm schwerem DB-Sonderzug (Ja - dieser Unterschied war damals immer noch machbar!) Richtung Schweinfurt-Nürnberg, in der Steigung und im Wald hinter Gräfenroda, um 15:50h am 09.10.1993.
cd050-05
01 150  mit Sonderzug Nr.23224 (nach Saalfeld), Ausfahrt Bahnhof Bamberg, um 9:523h am 04.09.1993. kscd84-02
01 137 vor N 7336 Richtung Jena, hinter Ausfahrt Rudolstadt-Schwarza, am 13.08.1993. cd106-03
01 137 vor N 7337 (Richtung Saalfeld) in Rudolstadt am 13.08.1993. cd106-05
01 137 vor N 7310, ebenfalls im Bahnhof Rudolstadt, am 14.08.1993. cd106-07
01 137 vor E 6813 (->Meiningen), aufgenommen in der Steigung hinter Gräfenroda, um 08:09h am 06.05.1993. cd048-06
01 137 mit D 2505 kommt recht schnell die Steigung hinter Gräfenroda hoch, weil der Zug nämlich lautstark von 50 3688 geschoben wird, aufgenommen um 19:21h am 06.05.1993. cd048-13
01 137 noch mal vor E 6813, etwas weiter “oben” aufgenommen, bei der Durchfahrt durch den ehemaligen Haltepunkt Dörrberg, 08:10h am 06.05.1993. cd103-07
01 137 mit E 6825 hinter Gräfenroda aufgenommen am 07.05.1993. cd104-10
01 137 E 6838 Ausfahrt Zella-Mehlis in die Steigung nach Oberhof hinein, um 17:25h am 07.05.1993. cd104-12
Am nächsten Tag wanderten die Pacifics im Rahmen des Plandampf-Events dann auf die Hauptstrecke Erfurt-Bebra in den wirklich hochwertigsten Einsatz - so hochwertig, wie nur einmal zuvor (Sommer 1992) und danach nie wieder erreicht:
01 137 vor D 2757 Ausfahrt Gotha, um 16:30h am 08.05.1993.
cd049-07
01 137 mit D 2852 Richtung Eisenach in voller Fahrt hinter Gotha, um 18:19h am 08.05.1993. cd049-09
01 137 D 2659 an der Ausfahrt von Gotha im heftigen Gewitter, am 08.05.1993. cd105-15
Es folgen einige Szenen von dem berühmten spektakulären Pacifics-Plandampf auf der Strecke Erfurt-Bebra im Jahr zuvor, nämlich im heißen August 1992. Hierbei war eigentlich für die meisten Freaks (und mich) weniger die 01 als vielmehr die nie wieder so lautest röhrende 03 1010 unser Star. Dennoch: Auch die "alte" 01 137 krachte herrlich bei diesem tollen Event und musste selbstverständlich aufgenommen werden:
01 137 mit D 2757 (Richtung Cottbus), Abfahrt im Bf Eisenach, um 15:17h am 29.08.1992.
kscd109-11
Mitfahrt: hinter 01 137 im D 2752 (Richtung Eisenach) Ausfahrt Erfurt, ab 17:48h am 29.08.1992. Auf dem Bahnhofsvorplatz findet eine große (Musik-)Veranstaltung statt, die man lautstark zu Beginn dieser Aufnahme hören kann. cd034-17
Laute Anfahrt auch nach dem nächsten Halt:
Mitfahrt: hinter 01 137 im vor D 2752, Ausfahrt Gotha, um 18:13h am 29.08.1992.
cd034-18
Hier eine weitere ausgefallene aber schöne Aufnahme der in den 1980igern zum ersten Mal - damals sogar noch unter DB-Regie - wiedererwachten letzten DB-01:
01 150 mit Sonderzug (Nr.19108) Ausfahrt Wunsiedel-Holenbrunn (Fichtelgebirge), um 15:37h am 22.10.1989.
kscd37-07
Im Frühjahr 1992, dem vorletzten Jahr, als es noch "Deutsche Reichsbahn" und "Deutsche Bundesbahn" gab und in Nürnberg noch eine Reihe von Dampfloks für Museumsfahrten betriebsfähig vorhanden waren (eben auch gerade die 01 150), wurden eine Reihe von schönen Fahrten von dort aus auch mit Beteiligungen von Lokomotiven aus dem Reichsbahn-Museumspool unternommen. Auch meine schönste 95er-Szene, die 027 auf ihrer alten Stammstrecke Probstzella-Sonneberg aufgenommen im Finstern Grund -Tal, entstand bei so einer Gelegenheit (siehe Sound-Seite der Baureihe 95). Dieser Zug hieß "Thüringen-Rundfahrt" und startete in Nürnberg standesgemäß mit 01 150. Der Nachschub auf der Frankenwaldrampe von Pressig-Rothenkirchen mit der damals einzigen betriebsfähigen 95er, der 95 027, war dann schon 1992 auch eine Erinnerung an sehr alte und lange zurückliegende Zeiten vor der Elektrifizierung (also vor 1939!) und ... jetzt eine Selbstverständlichkeit:
01 150 mit Bundesbahn-Sonderzug (Nr.19030) "Thüringen-Rundfahrt", Schub: 95 027, aufgenommen auf der südlichen Rampe der Frankenwaldbahn hinter Förtschendorf und unterhalb Steinbach bei der Bastelsmühle, um 11:58h am 30.05.1992.
kscd58-04
Am nächsten Tag schickte das Nürnberger Museum beide Lokomotiven mit diesem Zug noch mal los auf historische Gleise, und zwar in Richtung Hof. Ziel der Soundfans ist ja schon immer die Schiefe Ebene auf dem Weg dorthin gewesen. Speziell auf diesem Streckenabschnitt, der berühmten Steilrampe, waren beide Baureihen mal Stammlokomotiven. Die Baureihe 95 stellte dort in der alten Reichsbahnzeit mehrere Jahre lang die Schublomotiven und die 01 150 war sogar eine letzten Lokomotiven der 01, die überhaupt planmäßig hier Züge zogen bis Juni 1973.
01 150 vor Sonderzug (Nr.19319) nach Hof, Schub: 95 027, aufgenommen auf der Schiefen Ebene vor Marktshorgast im Wald (etwa bei Streckenkilometer 80,4), um 13:40h am 31.05.1992.
kscd58-08
In Marktschorgast konnte die 95er Schublok abgehängt werden und 01 150 allein weiterfahren:
01 150 mit Sonderzug (Nr.19319) nach Hof, Ausfahrt Bahnhof Marktschorgast, um 14:08h am 31.05.1992.
kscd58-09
Abends dann die Rückfahrt dieses Sonderzuges:
01 150 mit Sonderzug (Nr.19039) nach Nürnberg, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, um 16:25h am 31.05.1992.
kscd103-17
01 150 mit Sonderzug (Nr.19006) nach Neuenmarkt-Wirsberg, Halt und Abfahrt in Bamberg, um 9:47h am 13.09.1992. kscd89-16
Später an diesem Tag konnte diese folgende echt nette Szenerie akustisch eingefangen werden:
Zunächst ist eine Rangierfahrt der an diesem Tag ebenfalls in Neuenmarkt-Wirsberg "tätigen" 95 027 zu hören, dann
01 150 mit Sonderzug Nr.19007 nach Nürnberg (über Bayreuth) die Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg,
zuletzt noch abschließend: 95 027 mit einem recht leichten Sonderzug (19017) nach Marktschorgast, was den Lokführer nicht daran hindert, mit ordentlichem Radau und Tempo in die Schiefe Ebene hinein zu dröhnen, um 16:25h am 13.09.1992.
kscd102-15
01 118 Anfahrt mit Sonderzug am Haltepunkt Hohenstadt, um 10:43h am 01.12.1985. ksmd09-04
01 118 mit Sonderzug zurück nach Nürnberg, Ausfahrt Neukirchen am Sand, um 16:23h am 01.12.1985. kscd80-17
01 118 mit Sonderzug nach Nürnberg, Ausfahrt Hersbruck, um 18:27h am 01.12.1985. kscd08-13
Eigentlich diese Kombination der Loks für diese Tabelle hier “falsch” herum, aber man kann auch die 118 der HEF ganz gut hören. In den 1980igern war das auch noch so. Die regelmäßig und fast immer sehr "schlaffe" Fahrweise der 01 118 begann erst in den späteren Jahren
50 685 + 01 118  (das “Frankfurter Duo”) vor Sonderzug Ausfahrt Frankfurt-Griesheim, um 22:00h am 24.03.1983.
ksmd13-07
01 118  vor Überführungszug nach Köngigstein, geschoben von: 50 685, aufgenommen bei Kelkheim-Hornau, um 14:15h am 21.05.1983. kscd84-10
01 118 noch in Reichsbahn-Diensten und noch als “01 2118” bezeichnet, hier allerdings vor Sonderzug von Saalfeld Richtung Erfurt über Arnstadt, aufgenommen beim Dorf Milbitz, das ja bekanntlich an der unteren, noch leichten Steigung von Rottenbach nach Singen, nämlich vor Paulinzella liegt, um 16:15h am 05.09.1981. kscd02-05
Planzeiten bei der Deutschen Reichsbahn, hier geht es jetzt los. Leider fehlen auch für die DR eben gute akustische Aufnahmen der jahrzehntelangen, hochwertigen Dienste zwischen Berlin und Dresden mit den Schnellzügen. Es gibt wieder unzählige Fotos und auch viele Filmaufnahmen ("stumme"...), aber gute akustische Recordings? Sind mir bis jetzt noch keine untergekommen. Vielleicht war das Ziel nicht so sehr interessant? Es fehlten schließlich die von Akustikern gern gehörten Bergfahrten in langsamen Tempo. Aber aus eigenem Anhören weiß ich, dass es durchaus heftig gute Ausfahrten aus einigen Bahnhöfen gab. Auch mit der 01.0 im Osten wurden unsere bekannten Soundfreaks- und ich selbst auch - erst bei der "Wiederauferstehung" der bekannten drei letzten 01er in Saalfeld ab 1980 aktiv - wenigstens das:
01 204 (alias "01 2204") im ganz normalen Plandienst vor E 802, aufgenommen wenige hundert Meter vor dem Oppurger Tunnel, um 10:40h. (mono) am 10.05.1980. cd014-02
01 114 (“01 2114”) vor Güterzug(!) hat eine schwere Anfahrt am Einfahrsignal von Saalfeld aus Richtung Göschwitz kommend zu meistern, nachdem 01 512 (“01 1512”) ebenfalls vor Güterzug nicht ganz so dramatisch (weil ja bergab) aus Saalfeld ausgefahren war. Eine tolle Szene, aufgenommen nachts um 0:50h am 03.06.1980.
Interessant: Die elektrisch betriebenen Schranken am großen Bahnübergang nördlich vom Bahnhof waren gerade defekt und wurden repariert. Deshalb wurden dort über Nacht zwei Sicherungsposten auf beiden Seiten der Bahn gestellt, die manuell eben die Straße bei kommenden Zügen absperrten. Man kann hier die gegenseitigen Zurufe der beiden und die des Schrankenpostens hören:"...da kommt gleich noch 'ne Einfahrt..."
cd003-05
01 204 mit E 807 heftig laute Einfahrt von Triptis, aufgenommen von der Feldwegbrücke vor dem Bahnhof noch in der Steigung von Niederpöllnitz hoch, um 19:55h am 25.08.1980. (mono)
Im Garten eines nahegelegenen Hauses spielen zwei kleine Jungen wohl "Familienleben": Der kleinere will auch "Wasser holen vom Waschhaus...aber hint'ne" (=Thüringisch), während 01 204 immer lauter heran donnert - ganz normales Landleben zu der Zeit? Nur fast! Ganz so normal war es damals auch schon nicht mehr. Es gab nur noch 2 Züge am ganzen Tag, die dort so schön laut hochgefahren kamen, die 80X-Eilzüge aus Leipzig eben nur
cd014-09
Hier die synchrone Soundaufnahme zum Foto (erste Seite der 01) von Bischofswerda im August 1978:
01 204 mit DMV-Sonderzug nach Dresden, heftig laute Ausfahrt Bischofswerda, um 15:06h. am 13.08.1978.
kscd11-16
Mitfahrt: im letzten, mit 01 dampfgeführten, hochwertigen D-Zug in Deutschland, dem D 504, der auf dem Weg nach Berlin von Saalfeld bis Halle von einer 01 oder 01.5 bis 1980 gezogen wurde:
01 2204 vor D 504 Ausfahrt Saalfeld um 11:10h am 25.08.1980.
Das fast synchrone Foto kurz vor dem Start des Soundsurfings ist auf der Startseite dieser Webdomain!
cd015-01
Mitfahrt: hinter 01 2204 im D 504 Ausfahrt Rudolstadt, um 11.20h am 25.08.1980. cd015-02
Mitfahrt: hinter 01 2204 im D 504 Ausfahrt Jena-Saalebahnhof, um 11:55h am 25.08.1980. cd015-03
Mitfahrt: hinter 01 2204 im D 504 Ausfahrt Naumburg, um 12:20h am 25.08.1980. cd015-04
und noch ein letztes Mal an diesem Tag:
Mitfahrt: hinter 01 2204 im D 504 Ausfahrt Weißenfels um 12:45h am 25.08.1980.
cd015-05
Hier nun die 118 noch im normalen Reichsbahn-Plandienst:
Mitfahrt: hinter 01 2118 im E 800 (nach leipzig) Ausfahrt Saalfeld und Steigungsfahrt bis Unterwellenborn, am 29.08.1980.
cd015-07
So eine Szenerie mit genau dieser Lok aber von draußen:
01 2118 mit E 802 nach Leipzig, Steigung hinter Saalfeld am Einschnitt und zwar hier mal wieder im Regen..., um 10:05h 23.09.1980.
kscd105-02
Ein paar Tage später noch mal - ohne Regen:
01 2118 mit E 802 (nach Leipzig) im Einschnitt hinter Saalfeld in der Steigung nach Unterwellenborn, um 10:07h am 27.09.1980
ksc3-07
Am selben Ort die andere in Saalfeld damals eingesetzte, “alte” 01 aufgenommen:
01 2204 mit E 802 in der Steigung hinter Saalfeld, am 25.09.1980
kscd33-01
Um die Baureihen 01 und 01.5 (und natürlich die 44!...) richtig und gut akustisch zu kriegen, musste man bis 1981 einfach nur das Mikrofon und den Rekorder in der Steigung hinter Saalfeld pünktlich aufbauen und konnte sich zumindest auf die Planzeiten der Eilzüge E 800 und E 802 eigentlich gut verlassen:
01 2204 wieder mal mit E 802 in der Steigung hinter Saalfeld Richtung Unterwellenborn, um 10:07h am 13.03.1980.
So pünktich fuhren mit der 44er nur die durchgehenden Nahgüterzüge Richtung Gera, der wirklich interessante schwere Rest, nämlich der Schrott-, Kohle- und Erzzüge, war... eher Glücksache.
kscd19-11
01 2204 mit P 4000 (->Leipzig) Ausfahrt Kahla, um 6:17h am 12.03.1980. kscd23-10
01 2204 mit P 4009 (->Saalfeld) Ausfahrt Bf Kahla, um 19:03h am 12.03.1980. kscd90-10
01 2118 mit P 4001 nach Saalfeld, Abfahrt am Haltepunkt Kirchhasel an der Saaletalbahn, um 7:10h am 25.09.1980. kscd03b-10
01 2118 mit dem P 4001 nach Saalfeld, Abfahrt Haltepunkt Kirchhasel, um 7:10h am 23.09.1980. kscd32-10
01 118 mit Sonderzug von Arnstadt kommend Richtung Saalfeld, aufgenommen hinter der Ausfahrt Stadtilm, um 11:40h am 05.09.1981. kscd34-08
Soundfreund Karl S. hatte seine Mikrofone Ende der 1970iger Jahre öfter im Bahnhofsbereich von Angermünde aufgestellt, um hier vorwiegend die Stralsunder 03.10 bzw. Ostbahnhofer 01.5 sowie die hiesigen Öl-44 zu erwischen. Ganz nebenbei konnten dann auch noch einige schöne - heutzutage leider viel zu seltene - Aufnahmen von den Öl-50.35 (50.50 DR) und von der einzigen damals noch in Berlin verbliebenen alten 01 gemacht werden: der 01 2065. Die allerletzten Einsätze der Lok erfolgten aber nicht mehr nach Dresden wie früher bis 1977, sondern in die entgegengesetzte Richtung: nach Nordosten, vor den Eilzügen nach Szscecin.
01 2065 mit dem damals sehr bekannten E 315 (Berlin->Stettin/Szcecin), Ausfahrt Angermünde, um 20:10h am 05.06.1979.
kscd05-06
Gleich am nächsten Tag noch mal:
01 2065 mit E 315 (-Szczecin) Abfahrt in Angermünde, während auf dem Durchfahrt-Gütergleis eine Öl-Lok (50.50 oder 44) auf Weiterfahrt wartend wummert..., um 20:08h am 06.06.79.
kscd103-13
Und gleich noch mal, allerdings 3 Monate später:
01 2065 wieder mit dem E 315 Ausfahrt Angermünde, um 20:08h am 16.09.1979.
kscd32-04
Die 01 065 verblieb zwar in Berlin nach dem Ende des planmäßigen Dampfes von Berlin nach Dresden, während die beiden 01 114 und 137 sollten ihr Ende und letzten Planeinsätze damals wohl Halberstadt finden. Jedoch... kam es bekanntlich zu unserem Glück nicht dazu: zur "Kohle-Renaissance" oder Ost-Ölkrise bei der DR ab 1980 wurden beide alten 01er noch einmal für 2 Jahre lang für tägliche und akustisch interessante Einsätze nach Saalfeld umbeheimatet. Von den Halberstädter Einsätzen im Raum Magdeburg gibt es natürlich nicht nur Fotos in allerlei Veröffentlichungen, sondern auch einige sehr seltene, schöne Soundaufnahmen. Wieder war es dampfsound.de-Co-Autor Karl S., der auch sich auch für diese Spezialitäten mit akustischem Equipment auf die Lauer legte:
01 2137 mit P 8433 auf dem Weg nach Magdeburg, Ausfahrt Nienhagen, um 10:10h am 06.03.1979.
kscd45-01
01 2137 wieder mit P 8433 nach Magdeburg, Ausfahrt Nienhagen, um 10:10h am 07.03.1979. Als der Zug den Bahnhof verlassen hat, kommt hier 50 3662 als Lz in die Gegenrichtung durchgefahren.
Eigentlich ist hier eine planmäßige Kreuzung mit Nahgüterzug Richtung Halberstadt, der heute jedoch keine Wagen hat - die Lok fährt allein. Aber... diese Planmäßigkeit war bekannt und ließ auf eine Gelegenheit zur nächstfolgenden Aufnahme hoffen.
kscd04-08
Einen Tag später gelang ihm endlich das, was man einen echt glücklichen, akustischen Schnappschuss bezeichnen muss:
01 2114 noch mal mit P 8433 (->Magdeburg) ausfahrend Nienhagen, während schon 50 3700 mit dem entgegenkommenden Nahgüterzug nach langsamer Fahrt beschleunigt und daher mit (fast) vollem Sound ebenfalls durch den Bahnhof fährt. Aufgenommen um 10:10h am 08.03.1979.
kscd25-12
Zu Zeiten des Dampflokverbotes bei der Bundesbahn, was ja - auch speziell mit dieser Lok! - erst 1985 wieder aufgehoben wurde, kam die inzwischen der "Historischen Eisenbahn Frankfurt" gehörenden 01 118 ab 1982 zusammen mit anderen Lokomotiven der HEF zu besonderen Anlässen auf der privaten Bahn von Frankfurt-Höchst nach Königstein zum Einsatz. Diese Strecke hat besonders im oberen Teil ordentliche Steigungen, so dass viele Sonderzüge der HEF nicht nur von einer großen Dampflok gezogen, sondern auch von einer weiteren geschoben wurde bzw. werden musste. Diese damals schon Tradition gewordenen Aktionen wurden auch noch einige Zeit nach Ende des Verbots fortgesetzt, als auch schon die 118 von Nürnberg aus vor DB-Sonderzügen wieder zugelassen war - neben der sowieso vorgesehenen, DB-eigenen 01 150.
01 118 mit Sonderzug nach Königstein, Schublok: 50 685, aufgenommen hinter Kelkheim-Hornau, um 14:10h am 30.05.1982.
kscd73-09
01 118 mit Sonderzug nach Königstein, geschoben von 50 685 wieder bei Kelkheim-Hornau, um 12:40h am 31.05.1982. kscd25-05
01 118 mit Sonderzug nach Königstein, Schub: 50 685 im Hornauer Wald, um 15:10h am 10.06.1984. kscd44-09
01 118 mit Sonderzug Nr.19780 (360t) nach Nürnberg, aufgenommen bei Neuenreuth (hinter Bayreuth), um 16:06h am 01.09.1985. kscd102-01
01 118 vor Sonderzug nach Königstein, "Schub"lok: 52 4867, aufgenommen hinter Kelkheim-Hornau, um 19:00h am 18.05.1986. kscd71-10
01 118 mit Sonderzug nach Königstein, hier zu hören die Ausfahrt Hp Kelkheim-Münster, um 15:42h am 07.06.1987. kscd88-05
01 118 mit Sonderzug nach Königstein, der dieses Mal sogar sogar von 01 514(!) geschoben wird, aufgenommen hinter Kelkheim-Hornau, um 13:03h am 19.05.1986. kscd16-09
01 173 vor Sonderzug von Lindau nach Ulm, auf der Steigung zwischen Lindau und Hergatz, um 16:35h am 31.08.1975. hebr01-01
01 173 mit selbigem Sonderzug Richtung Ulm, Ausfahrt Memmingen, um 18:30h am 31.08.1975. hebr01-06
01 173 standesgemäß vor Sonderzug auf der Schiefen Ebene im Wald vor Marktschorgast, allerdings infolge der Schwere des langen Zuges mit Schub von 44 276, um 15:25h am 05.10.1975. hebr01-05
01 173 mit diesem Sonderzug auf der Rückfahrt nach Stuttgart: Ausfahrt Bayreuth, um 16:53h am 05.10.1975. (mono) ksmd03-12
Und nun zum Plandienst bei der Deutschen Bundesbahn, der ja für die 01 leider nur bis 1973 stattfand. Fotos von 01ern gibt es Unmengen, aber gute Soundaufnahmen sind viel seltener. Erst so ab etwa 1970 herum begannen die ersten Soundfans, die es sich auch finanziell leisten konnten..., mit ordentlichem, akustischem Equipmenmt mehr und mehr auch den letzten Dampfloks der DB nachzustellen. Bei der 01.10 sieht es damit schon gleich etwas besser aus, dagegen lässt z.B. die Menge der guten Reichsbahn-01.5-Szenen gar keine Wünsche mehr übrig. Das lag daran, dass mit den 01.5 erst viele Jahre später Schluss war - ganz einfach!
Aber wir sind hier erst mal bei der DB-01.0. Diese Baureihe erhielt ab 1968 bekanntlich die dreistellige Baureihen-Bezeichnung "001". Hier nun so einiges, was für dampfsound.de alles zusammengesammelt werden konnte:
Führerstandsmitfahrt:auf einer richtigen alten DB-01 und zu echten Planzeiten: 01 067 vor Zug 3532 auf der Eifelbahn (von Köln nach Trier), hier zu hören Ausfahrt Hp Scheven, Durchfahrt Kaller Tunnel und Halt + Ausfahrt Kall, am 15.12.1967. cd155-15
Hier ist sie nun, die vielbesagte und oft erinnerte Hofer Planzeit in den allerletzten Jahren mit eben DER Lok: 001 150 (hier noch im normalen Plandienst bei der DB, der allerletzte im Sommer 1973) mit N 3228 Regensburg->Hof, Abfahrt in Windischeschenbach, um 16:29h am 04.08.1973. he01-03
In diesem Stil nun weiter: 001 111 mit N 3228 Ausfahrt Oberkotzau, um 18:03h am 15.06.1973. hebr01-04
Auch unser bekannter Soundfreak Karl S. war schon mal zu Planzeiten der Hofer 01 noch auf akustischer Jagd nach ihnen. Damals jedoch noch mit "mono"-Ausrüstung, die stereo-Technik war ja viel zu aufwendig und teuer für junge Fans, die meistens noch Schüler, Azubis oder Studenten waren. Trotzdem sind das schöne alte Dokumentationen:
001 111 mit Eilzug nach Hof, Abfahrt an dem damals noch dampfgeführten Startpunkt, nämlich Bahnhof Lichtenfels, am 24.08.1972.  (Aufnahme in mono)
kscd76-01
001 088 + 001 008 vor Eilzug nach Hof, Abfahrt im Bahnhof Bamberg, um 13:35h am 26.06.1972.   (Aufnahme in mono) kscd83-01
001 111 mit D 853 nach Hof, Abfahrt im Bahnhof Münchberg, am 26.06.1972.   (Aufnahme in mono) kscd107-01
Schon darauf gewartet?? Klar doch - hier nun Schiefe Ebene aus der Zeit: 01 088 mit E 1649 (Bamberg-Hof) kommt von der Schiefen Ebene bergauf gefahren, aufgenommen allerdings ganz oben schon im Bahnhof Marktschorgast, die Schub-Diesellok 211 162 setzt anschließend für die Talfahrt, im Juli 1970. phdb-03a
01 202mit Personenzug Einfahrt, Halt und Abfahrt in Marktschorgast, aufgenommen im Juli 1970. phdb-03c
Keine Sonderfahrt und kein "Plandampf", sondern echter DB-Dampf zur echten Planzeit:
01 088 E 1655 typische Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, ganz unspektakulär aber schön in die Steigung der Schiefen Ebene hinein, am 07.11.1970
cd156-09
Hier die später gut bekannte 01 173, aufgenommen in HiFi-Qualität im Plandienst auf der Moselstrecke , und zwar natürlich(!) vom Altmeister Peter Handford:
01 173 mit Personenzug an der Ausfahrt vom Bahnhof Bengel, aufgenommen an einem unbekannten Tag im Oktober 1970. (auch typisch für Handford: es fehlten immer die exakten Datumsangaben bei seinen Veröffentlichungen...).
phdb-07b
An dieser Stelle geht es weiter mit dem richtigen, echten Planverkehr bei der Bundesbahn. Erst in den letzten Jahren vor dem endgültigen "Aus" nicht nur der Baureihe 01 kamen die Soundfans "im Westen" in größerer Anzahl nicht nur mit Fotoapparaten und Filmkameras, sondern auch mit dann verfügbarer, rein akustischer Aufnahmetechnik an die Strecken, um unsere so beliebte Techno-Musik einzufangen. Für die 01 blieb hier in den ersten 1970iger Jahren eigentlich nur das Einsatzgebiet der Lokomotiven aus Hof übrig. Und genau dazu gehörte ja auch eines der Hauptziele der Akustiker überhaupt, nämlich die Schiefe Ebene.
Im Jahr 2020 sind dem dampfsound.de-Archiv noch wieder eine stattliche Anzahl von stereo-Soundaufnahmen vom Planeinsatz mehrerer Dampflokbaureihen der DB zur Verfügung gestellt worden, dabei viele auch der letzten Hofer 01, und zwar von Thomas E. aus Utah (USA). Er hatte von seinem früheren Wohnort in der Schweiz in den Jahren 1973 bis 1975 Foto, Film- und Soundtouren zu einigen damals, sehr bekannten Dampfzentren der Bundesbahn unternommen, nämlich nach Rottweil, Crailshaim/Lauda, an die Emsbahn und ins Hofer Gebiet mit der Schiefen Ebene.
Hier werden nun die schönsten der 01 in der Tabelle zugänglich gemacht. Die rein technische Qualität ist natürlich mit heutigen, komplett digital erfasstem Sound nicht vergleichbar, Ansprüche hierbei sind deutlich abzuspecken. Außerdem sind sehr viele etwas "kurz geschnitten". Aber immerhin schon in stereo, und ich selbst kenne auch noch die Zeit, als man mit Spulenbändern herumhantieren musste, kein zeitlich unbegrenzter Speicherplatz auf den Spulen oder Kassetten vorhanden. Die waren schnell zuende. War ein Zug vorbeigefahren, sah man sich gezwungen, nicht allzu lange mit dem Abschalten zu warten. Man wollte ja noch mehr aufnehmen. Also leider allzu oft war "Band sparen" und knapp ein- und ausblenden angesagt... . Nur ganz wenige eingefleischte Soundfreaks verbrauchten manchmal eine ganze Kassette oder gesamte Tonbandspule für eine einzige Szene einer bergfahrenden 44er, T16 (94.5) oder GySEV-520 schon Mitte der 1970iger Jahre. Heutzutage ist es völlig normal, den digitalen Chipkarten-Rekorder einfach mal 45 Minuten durchlaufen zu lassen, um nur einen einzigen Zug am Berg einzufangen. Denn die heute übliche (m)SD-Kartengröße garantiert mindestens über 20 Stunden Hörgenuss in bester digitaler Qualität.
Wenn möglich, habe ich zu den einzelnen Aufnahmen die originalen mitgeschickten Texte der Beschreibungen hier in der Tabelle eingefügt und dann in ".." gesetzt. Nun also viel Vergnügen und Erinnern beim Zurückversetzen in die vielleicht manchem Fan noch bekannten, guten alten Planzeiten im Frankenland.
Bei vielen Aufnahmen sind leider die exakten Betriebsnummern der Loks heute nicht mehr identifizierbar bzw. wurden damals gar nicht registriert. Das lag laut Thomas E. meistens daran, dass die Soundaufnahmen immer in Tagesrandlagen (morgens/abends) aufgenommen wurden, wenn... es dunkel war. Dunkelheit hieß aber Stille in der Umgebung und war die beste Zeit für den Sound. Jedoch keine Nummerschilder zu erkennen. Wenn man nicht exakt wusste, welche Lok in welchem Umlaufplan an dem betreffenden Tag eingesetzt war, konnte man auch die Loknummer nicht wissen. Es gab damals im Gegensatz zu späteren "Plandämpfen" mit Museumsloks ja immer noch einige oder viele derselben Baureihe.
Erst Jahre später versuchte man, hier nachzuhelfen: Nachts an der Rampe von Saalfeld nach Unterwellenborn nutzten wenige Soundfreaks entweder Taschenlampen-Scheinwerfer, um die Nummernschilder zu lesen, oder... man konnte die exakte Betriebsnummer einer 44 sogar schon am Sound erkennen, wenn... man dort nur oft und lange genug gewartet und gut zugehört hatte und auch mal alle unter identischen Einsatzbedingungen mehrfach "durchgehört"...;-).

Eine unbekannte 01 mit Personenzug (Eilzug) in Richtung Hof, geschoben von einer V100 (212) auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast etwa bei km 80,9, im April 1973.
Thomas Eckhardt: "Der Aufnahmestandort ist auf diesem Bild https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/32124130545/in/photostream/ ungefähr auf Höhe der Lok, links etwas erhöht, etwa 1km unterhalb von Marktschorgast.
Die Schiefe Ebene überwindet auf 7.4 km gute 150m Höhenunterschied, Schub ist immmer angesagt, wenn mehr als 5 Vierachser angehängt sind, was um Ostern meistens der Fall ist, nur Interzonenzüge wurden mit Doppeltraktion geführt. Schubloks war typisch eine V100 (212), gelegentlich kam auch eine V60 (360) zum Einsatz, und sogar eine Bayreuther V200 (220) wurde in iher morgendlichen Ruhepause in Neuenmarkt-Wirsberg als Schublok eingesetzt.
Bei günstiger Witterung, vor allem in der Nacht, konnte man die Ausfahrt in Neuenmarkt-Wirsberg hören und bis zum Mikrofonstandpunkt mitverfolgen, aufnahmetechnisch ein schwieriges Unterfangen, da Funkstörungen vom tschechischen Raum ein volles Aussteuern der Mikrofone meistens vermieste. So begnügen wir uns in dieser Aufnahme mit einer verkürzten Bergfahrt. Das Motorgeräusch der 212er bei der Vorbeifahrt wird im Nachschuss schon bald vom Auspuffgeräusch der 01er übertönt, dass dann langsam verstummt als die Horizontale im Bahnhof Marktschorgast erreicht ist. Ein kurzes Hornsignal der 212er zeigt an, dass sich die Schublok während der Fahrt vom Zug abgesetzt hat."
thec-001
001 ???  vorm E 1799 Richtung Hof, Schublok: Diesel V100 (212), Ankunft+Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, nachts ca.22:30h, April 1973.
Thomas: "April 1973, Einfahrt des E 1799 Lichtenfels ab 21.46 in Neuenmarkt-Wirsberg. Der Fahrdienstleiter ordert eine V100 als Schublok für diesen Zug, die sich bald hinter den Zug anstellt und die Bereitschaft mit einem langen Hornsignal ankündigt. Die Wartezeit bis zum Abfahrtspfiff wird mit Wasserspeisung in den Kessel ausgenützt. Die unmittelbare Abfahrt wird durch einen langen Pfiff der 01er angekündigt und mit einem kurzen Hornstoss der V100 Schiebelok quittiert.
Schubloks setzten sich hinten an den Zug ohne anzukuppeln. Normalerweise war das kein Problem. Ich habe es nur einmal erlebt und auch auf Video gebannt, dass der Mann auf der V60 die Abfahrt verpasste und dem Zug hinterher eilte. Unterdessen hatte sich aber die 01er tüchtig in Zeug gelegt, so dass die Schublok erst in am Anfang der Steigung aufholen konnte.
Standort der Mikrophone ist bei den Ausfahrtsignalen ungefähr wie auf diesem Photo: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31975647102/in/dateposted/."
thec-002
001 150  mit Eilzug Richtung Bamberg, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, 22.04.1973.
T. schreibt: "Ostersonntag, am 22.April 1973, Ausfahrt der 001 150 aus Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Bamberg, begleitet vom Kirchengeläute: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/21974066362/in/dateposted/."
thec-003
001 ???  mit Eilzug Richtung Hof, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg (direkt am Stellwerk aufgenommen), am 30.04.1973.
T. schreibt: "30.April 1973. Ausfahrt eines E-Zuges am Abend von Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Hof. Nach einem Pfeifsignal fährt die 01 los, zuerst sachte, dann mit weit offenem Regler. Mikrofonstandort ist wie in Track 002 im Bahnhofvorfeld beim Stellwerk: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31975668492/in/dateposted/."
thec-005
001 ???  mit Personenzug aufwärts, Schiefe Ebene bei km 78,5 (am Blocksignal), am 30.04.1973.
T. schreibt: "Auf der Schiefen Ebene zwischen den Hanglehnenviadukten... Der Auspuffschlag des bergfahrenden Zugs ist vernehmbar und wird immer intensiver. Vorbeifahrt mit einer 212er als Schublok. Mikrofonstandort is nach dem Blocksinals ungefähr hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/32005819491/in/dateposted/."
thec-006
zuerst: talfahrende 50 mit Gz, dann: 001 111  it Postzug Richtung Hof, Schub: Diesellok 212, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, um 22:30h am 30.04.1973.
T. schreibt: "Abfahrt des Abendpostzuges Neuenmarkt -Wirsberg ab 22:30h in Richtung Hof, Aufnahme am 30.April 1973. Ein von einer 50er gezogenen Güterzug rumpelt gemächlich in den Bahnhof, währendem sich bie 001 111 und eine 212 Schiebelok sich mit dem Postzug in Fahrt setzten, nach dem üblichen Austausch von Pfeifsignalen. Mirkofonstandort ist zwischen dem Abzweig nach Bayreuth und der der Hauptstrecke nach Hof etwa hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31975691802/in/dateposted/."
thec-007
001 168  (ohne Schub) Personenzug (N oder E) auf der Schiefen Ebene (Kurve hinter Hangstützmauer/Viadukt), am 30.04.1973.
T. schreibt: "001 168, eine Altbaulok ohne Schub auf der Schiefen Ebene in Richtung Hof, Aufnahme vom 30.April 1973. Mikrofonstandort ist ungefähr hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31749031090/in/dateposted/."
thec-009
001 168  mit Eilzug Richtung Lichtenfels, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, am 30.04.1973.
T. schreibt: "Abfahrt des Abendzuges von Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Lichtenfels, Zuglok ist die 001 168, Aufnahme vom 30. April 1973. Mikrofonstandort ist im Bahnhofvorfeld, etwa hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/32854168601/in/dateposted/."
thec-010
001 173  mit Zug Nr. 14056 ("Abendpostzug") ->Lichtenfels, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, ca.22:00h im April 1973.
T. schreibt: "Abfahrt des Abendpostzuges 14 056 nach Lichtenfels (Ankunft 22.29)von Neuenmark-Wirsberg mit 001 173 und Oberlokführer Welsch am Regler. Hier ein nächtliches Porträt von Lok und Lokführer: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/32854218731/in/dateposted/."
thec-011
001 173  mit Personenzug (E oder N) nach Hof, hinter Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, am 30.04.1973.
T. schreibt: "Ausfahrt der 001 173 von Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Schiefe Eeben und Hof, die Lok hat dieses Mal keinen Schub bekommen und beschleunigt mächtig, als sie am Mikrofon am Fusse der Steigung vorbeifährt. Noch lange ist der Auspuffschlage der Lok hörbar wie sie sich die Steigung hineinlegt. Ohne Schub musste die Lok die B303 beim Block Streitmühle mit mindestens 60km/h unterqueren um die Steigung bis Marktschorgast zu schaffen. Ich habe es nur einmal erlebt, wie einer 01er kurz nach dem Block Streitmühle der Schnauf respektive Dampf ausging. Das war kein Fehler der Lokbelegschaft. Der Lokfüher hatte in Burgkundstatt unsere Bitte um eine Führerstandsmitfahrt mit dem Hinweis, dass die Lok schlecht Dampf machte, diesmal abgelehnt. Also Wasser kochen, und nachdem die vom Zugführer angeforderte Schiebelok von Neuenmarkt-Wirsberg ankam, gings dann ganz zahm und sachte weiter. Leider war da schon dunkle Nacht. Mikrofonstandpunkt war im unteren Teil der Schiefen Ebene, gute 500m vom Bahnhof enfernt."
thec-012
001 ???  vor Eilzug nach Hof, Schub: 212, auf der Schiefen Ebene etwa 1km (bei 80,9) vor Marktschorgast, im April 1973.
T. schreibt: "Eine 01er mit V100 Schub auf der Schiefen Ebene zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast, auf der Strecke Bamberg-Hof. Der Aufnahmestandort ist auf diesem Bild https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/32124130545/in/photostream/ ungefähr auf Höhe der Lok, links etwas erhöht, etwa 1km unterhalb von Marktschorgast."
thec-016
001 008 + 001 088  vorm E 658 "Frankenland" nach Hof, aufgenommen hinter Müncheberg bei Schöflas, am Ostersonntag, den 22.04.1973.
T. schreibt: "Am Ostersonntag, dem 22.April 1973 begegnet uns der Frankenland in der Steigung von Münchberg her bei Schöflas. Vorspannlok ist die 001 008, die älteste damals noch betriebsfähige 01er der DB. Zuglok ist die 001 088. Bald wird der Scheitelpunkt vor Stammbach erreicht sein, dann geht es bergabwärts nach Neuenmarkt-Wirsberg. Zu Festtagen, wie Weihnachten oder Ostern, wurde der Interzonen- und der Hofer Zugteil in einem Zug zusammengelegt, wenn keine Verspätungen vorlagen. Diese resultierende Doppeltraktion war immer eine große Attraktion für Fotografen. Das gleichzeitig aufgenommene Bild zu dieser Tonaufnahme ist hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31583115674/in/dateposted/."
thec-018
001 111  vor E Richtung Hof, Schub: 212, auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast (ca. km 80,9), am Ostersonntag, 22.04.1973.
T. schreibt: "Auch am Ostersonntag, den 22.Apri 1973 ist die 001 111 mit einer V100 Schiebelok am beliebten Standort einen knappen Kilometer unterhalb von Marktschorgast mit ihrem Zug unterwegs. Die 001 111 hatte einen besonders wuchtigen Auspuffschlag, keine Mühe die Schiebelok zu übertönen! Der Mikrofonestandort ist ungefähr hier: https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31976943802/in/dateposted/ https://www.flickr.com/photos/136031402@N06/31976943802/in/dateposted/."
thec-019
001 111  mit Zug Richtung Lichtenfels, Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, im April 1973.
T. schreibt: "Ausfahrt der 001 111 aus Neuenmarkt-Wirsberg in Richtung Lichtenfels. Der Heizer hat es ein bischen zu gut gemeint und die Sicherheitsventile lassen bei der Anfahrt Dampf ab. Aufnahme im April 1973. Mikrofonstandort im Bahnhofsvorfeld."
thec-024
001 ???  mit Zug Richtung Hof, richtig und angemessen laut und langsam trotz Diesel-Schub auf der Schiefen Ebene vor Marktschorgast, am 17.04.1973.
T. schreibt: "Eine 01er mit Schiebelok auf der Schiefen Ebene am 17. April 1973 unterhalb von Marktschorgast. Es regnet ein wenig, aber die Lok verliert die Reibung nicht und donnert mit harten Auspuffschlägen am Mikrofon vorbei."
thec-025
001 ???  vor Zug nach Hof, Schub: 212, hinter Ausfahrt Neuenmarkt-Wirsberg, im April 1973.
T. schreibt: "Nochmals eine Tonaufnahme in Neuenmarkt-Wirsberg... Die 01er hat eine V100 Schiebelok, und nach dem Austausch der üblichen Pfeiffsignale setzt sich der Zug in Bewegung. Mit voller Kraft geht es am Mikrofonstandort etwas ausserhalb des Bahnhofes, am Anfang der Steigung, vorbei. Noch lange ist die Lok zu hören wie sich der Auspuffschlag allmählich verlangsamt. Aufnahme im April 1973."
thec-094
Hier nun folgen mehrere schöne und vor allem laute(!) Szenen mit 01ern auf der bekannten Stammstrecke “Schiefe Ebene” im Rahmen des großen 01-Festivals in und um Neuenmarkt-Wirsberg am Wochenende 20.+21. September 2014. Der Name der Veranstaltung ist eigentlich nicht ganz korrekt passend: Historisch authentisch ist hier eigentlich nur die echte Baureihe 01.0 und auch nur die der ehemaligen Deutschen Bundesbahn. Es beteiligten sich jedoch auch eine 01.10 (vorgesehen waren aber sogar 2 davon, die UEF 01 1066 fiel aber aus) zwei 01.5 und die ehemalige Recihsbahn- 01 118. Letztere...ist natürlich auch eine 01.0 und somit passt die schon. Das war alles trotzdem eine angenehme Ergänzung für den Soundgenuß. Da (fast) alle Züge in Doppeltraktion gezogen wurden und es dadurch auch zum Baureihen-Mix kam, habe ich die entsprechende Szene immer unter die Baureihe eingeordnet, die die lauteste beider Zugloks zeigte. Meistens war das natürlich die Vorspannlokomotive, allein schon aus rein physikalischen Gründen der Akustik. Manchmal... aber auch eben nicht. Man findet daher auch wenige Aufnahmen bei der 01.5 und 01.10. Bei den hier nun folgenden Aufnahmen ist also immer die 01.0 die lauteste Lok oder... genau die beiden “Kracher” 01 150 und 01 202 zogen den Zug gemeinsam. Diese beiden ballerten alles andere in den kaum mehr hörbaren Hintergrund” - wie erwartet. Schöööön, sowas hier nun schon wieder anhören zu können. Selbstverständlich hatte ich versucht, alle Züge von beiden Tagen akustisch gut einzufangen, was bis auf wenige Ausnahmen auch gelang.
01 202 + 01 150 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 38 1301, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 11:20h am 20.09.2014. cd267-13
01 118 + 01 533 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 12:06h am 20.09.2014.
Kaum zu glauben aber wahr! 01 118 war dieses Mal tatsächlich lauter als die 01.5. Sind die “schlechten Zeiten” der 118 nun endlich vorbei?
cd267-14
01 202 + 01 509 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, "Schub" (besser: "hinten angehängt"...): 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 13:01h am 20.09.2014. cd267-16
01 150 + 01 118 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 13:57h am 20.09.2014.
Welche war wohl hier die lautere? Was für eine blöde Frage! ..;-). Mit der 150 kann auch der “neue Sound” der 118 natürlich nicht mithalten.
cd267-18
01 202 + 01 150 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 14:15h am 20.09.2014. cd268-02
01 150 + 01 202 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 38 1301, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 10:17h am 21.09.2014. cd268-05
01 118 + 01 509 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 10:55h am 21.09.2014. cd268-06
hier ist so ein Fall, dass nicht die Vorspannlok die lautere von beiden vorn war - kein Wunder:
01 1075 + 01 150 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 12:55h am 21.09.2014.
cd268-10
01 202 + 01 118 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 38 1301, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 13:15h am 21.09.2014. cd268-11
01 202 + 01 1075 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 38 1301, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 14:17h am 21.09.2014. cd268-13
01 118 + 01 509 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 64 491, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 14:54h am 21.09.2014. cd268-14
Für mich unnötiger Blödsinn - diese Übermotorisierung - für Hobby-Video -Macher vermutlich ganz toll (?).
01 150 + 01 202 + 01 1075 mit Pendelzug auf der Schiefen Ebene, Schub: 38 1301, aufgenommen zwischen den km 80,7 und 80,8 vor Marktschorgast im Wald, um 15:16h am 21.09.2014.
Das war dann auch der letzte Zug des ganzen Events, sozusagen der Abschied davon. Der sollte wohl wie auch immer irgendwie spektakulär sein, zumindest optisch.
cd269-01
Nun mal wieder ein “richtige” Aufnahmen von der Nördlinger 01 066 in gewohnt hervorragender akustischer Qualität und Fahrweise:
01 066 mit Show-Schnellzug (Sonder-Personenzug) von Nördlingen Richtung Harburg, ca. 1km hinter Ausfahrt Nördlingen, in voller Beschleunigung, um 16:31h am 16.05.2015. cd273-02
01 066 mit Sonder-Personenzug von Nördlingen nach Harburg, hinter Ausfahrt Nördlingen (bei km 69,4), um 11:04h am 17.05.2015. cd273-05
01 066 mit Sonder-Personenzug von Nördlingen nach Harburg, tolle Ausfahrt Nördlingen (bei km 69,4), um 14:27h am 17.05.2015.
SO will man eine “alte” 01 standesgemäß gern hören, und die 066 kann und konnte es ja auch schon immer richtig gut.
cd273-07
Einen Monat danach wurde die 01 066 auch wieder vor den normalen “Regel”-Museumszügen des BEM von Nördlingen nach Gunzenhausen und zurück eingesetzt. Wenigstens für das Zugpaar an diesem Sonntag-Nachmittag konnte ich vor Ort sein. Und wie erwartet, konnte man wieder sehr schönen und vor allem lauten Sound typischer Bahnhofsausfahrten der alten 01 aufnehmen. Mehr noch: Überraschenderweise beide Szenen ziemlich bis völlig ungestört, was angesichts der direkt neben der Strecke verlaufenden Landstraße nördlich vom Ort eigentlich gar nicht möglich/üblich ist. Die obligatorisch störenden, laut dröhnenden Motorräder waren gerade schon kurz zuvor durchgefahren - und nun kam erst mal keiner mehr.
01 066 Tv mit Zug Nördlingen-Gunzenhausen, hinter der Ausfahrt von Wassertrüdingen, um 15:45h am 14.06.2015.
cd273-15
01 066mit Zug von Gunzenhausen nach Nördlingen zurück, Abfahrt in Wassertrüdingen, um 16:51h am 14.06.2015.
Wie... schon immer in den letzten Jahren kündigte sich auch die Lok weithin hörbar mit der typisch quietschenden Speisepumpe an, jedenfalls, wenn sie denn angeschaltet ist.
cd273-16
Der Saisonbeginn der Fahrten beim Bayrischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen auf der Strecke nach Gunzenhausen ist immer recht früh - schon im April. Im Unterschied zu vielen anderen “Museumsbahnen”, die erst im Mai starten. Da im Jahr 2016 nun standesgemäß die Sound-garantierte 01 066 dafür vorgesehen war, musste ich selbstverständlich auch wieder mit Aufnahmegerät vor Ort sein:
01 066 Tv mit BEM-Zug Nördlingen->Gunzenhausen, hinter der Ausfahrt von Wassertrüdingen, um 11:05h am 10.04.2016.
cd279-02
01 066 mit Zug zurück von Gunzenhausen nach Nördlingen, Abfahrt im Bahnhof Wassertrüdingen, 12:12h am 10.04.2016. cd279-03
01 066 Tv mit Zug Nördlingen->Gunzenhausen, hinter der Ausfahrt von Wassertrüdingen, um 15:44h am 10.04.2016. cd279-04
01 066 mit Zug zurück von Gunzenhausen nach Nördlingen, Abfahrt im Bahnhof Wassertrüdingen, 16:51h am 10.04.2016. cd279-05
Im Rahmen der Werra-Dampf-Veranstaltung in Thüringen im September 2016 fuhr auch die 01 066 mit. Sie zog u.a. Sonder-Personenzüge zwischen Eisenach und Meiningen, die Soundfreund und Recording-Altmeister M. aus HH wieder sehr schön einfangen konnte. Hier ein paar sehr schöne Szenen davon:
01 066 mit Sonder-Personenzug nach Eisenach, Halt und Abfahrt in Förtha, am 16.09.2016.
cm1706-02
01 066 mit Sonder-Personenzug Richtung Meiningen donnert die Steigung unterhalb der Wartburg hoch, aufgenommen nahe dem ehemaligen Block Höpfen, am 16.09.2016. cm1706-03
01 066 mit Sonder-Personenzug Ausfahrt Wernshausen, am 16.09.2016. cm1706-04
01 066 wieder mit dem Sonder-Pz Richtung Meiningen und wieder am ehemaligen Block Höpfen, jedoch einen Tag später, am 17.09.2016. cm1706-07b
01 066 mit Sonder-Personenzug noch mal Ausfahrt Wernshausen, jetzt aber im strömenden Regen und einen Tag später als oben..., am 17.09.2016. cm1706-08
Am Wochenende Mitte Oktober 2016 machte die nun in der Schweiz beheimatete (im Besitz des “Vereins Pacific 01 202”) und ehemalige Hofer 01 202 wieder mal einen Sonderzug-Abstecher nach Süddeutschland, nämlich nach Ulm. Von dort aus wurde dann auch gleich eine weitere kurze Sonderfahrt nach Stuttgart und zurück organisiert. So eine Fahrt führt natürlich über die Hochebene der Schwäbischen Alb und muss dafür die bekannten Steigungen hoch fahren. Damit wurde es zwar für Soundfans interessant, aber leider... war der Zug mit nur 4 Wagen für richtig schöne Aufnahmen viel zu kurz - auch auf der Geislinger Steige hätten es gern mehr sein können. Längere Züge auf der Steige hatten jedoch in den letzten Jahren so gut wie immer Diesel- oder E-Schub, so dass wenigstens diese Gefahr nicht vorhanden war. Nun mal wieder ganz nette Aufnahmen einer recht schnell aber dafür auch ordentlich laut fahrenden ex DB-01 mit “Altbaukessel”.
01 202 mit Sonderzug Nr.25763 Ulm -> Stuttgart, nördlich von Ulm im Örlinger Tal aufgenommen, um 12:20h am 15.10.2016.
cd292-12
01 202 mit Sonderzug Nr.61078 Stuttgart->Ulm, etwa in der Mitte der Geislinger Steige (bei 64,7), um 17:10h am 15.10.2016. cd292-13
Am selben Tag war auch die 01 150 im Hessischen Land unterwegs. Unser bekannter Soundfreund Dieter W. konnte sie - mal wieder - schon in fast unglaublich lauter Fahrweise einfangen:
01 150 kracht wahrlich ohrenbetäubend laut mit Sonderzug “DPE 25537” aus dem Bahnhof Jossa heraus, am 15.10.2016.
dw161015-01
Und noch mal zur ex Hofener und nun in der Schweiz beheimateter 01 202. Diese Lok ist in all den Jahren ihrer vielen Sonderfahrten- Einsätzen und bei “Plandampf-Aktionen” immer ein Garant des guten und lauten 01-Sounds gewesen. Allerdings gilt das nur, wenn entweder die Last stimmt oder man sehr nahe an den Anfahrten / Ausfahrt aus Bahnhöfen dem Sound der Lok lauscht. Für eine richtig rundum gelungene Aufnahme von der Geislinger Steige (siehe oben, cd292-12) war diese Last natürlich viel zu gering. Hier nun einige Szenen der Lok, die man unbedingt anhören sollte - alle ein herrlich lauter Genuß. Sie wurden von Soundfreak Stefan K. aus Göppingen zur Verfügung für diese Website gestellt. Es sind alles Szenen, bei denen ich persönlich selbst nicht vor Ort sein konnte, diese Aufnahmen bis jetzt daher im Archiv fehlten.
01 202 mit Sonderzug Nr. 33533 Ausfahrt Olten in der Schweiz, am 22.08.2009. Der Zug hat wieder nur recht wenige Wagen (nämlich gerade mal 6) und wird daher bei DIESER Fahrweise gleich ziemlich schnell - aber dennoch - standesgemäßes 01 202 -Krachen. Etwas nervig sind hier in diesem Bahnhof die mehrfachen und vielen zeitgleichen, automatischen Lautsprecher-Durchsagen.
(originale Aufnahme: Stefan K. Göppingen)
cd293-12
Derselbe Zug noch einmal woanders aufgenommen:
01 202 mit Sonderzug Nr. 33533, Ausfahrt Eglisau SBB, um 12:47 am 22.08.2009.
(originale Aufnahme: Stefan K. Göppingen)
cd293-13
Die 202 nahm auch mal an einer “Plandampf”-Aktion in der Pfalz teil, und zwar im Mai 2014. Und auch hier wurde wieder alles andere in den akustischen Hintergrund gekracht.
01 202 mit Zug “DPE 80344” (vier Wagen), Ausfahrt Schifferstadt in Richtung Mannheim. Gegenzug ist ein elektrischer Triebwagen BR 423. Aufnahme am 31.05.2014.
(originale Aufnahme: Stefan K. Göppingen)
cd293-14
Und jetzt eine nette Überraschung, manchmal... geht es eben doch: Im Verlauf dieser Pfalz-Dampfaktion machte sogar die ansonsten von Soundfreaks infolge ihrer regulären Fahrweise gar nicht sehr begehrten 01 118 ordentlichen und aufnehmbaren Sound. Auch das soll natürlich nicht vorenthalten werden.
01 118 mit Zug DPE 81094 Ausfahrt Landau, am 31.05.2014.
Richtig loslegen kann die Lok aber erst nach dem weiter draußen liegenden Signal. Das Zugsicherungssystem (diese ominöse und “verbesserte PzB” , früher Indusi usw.) verhinderte ein schnelleres Anfahren, weil das Ausfahrsignal bei der Ankunft des Zuges noch auf Halt war.
(originale Aufnahme: Stefan K. Göppingen)
cd293-15
Noch einmal die 202 bei dieser Veranstaltung. Vorsicht mit dem Lautstärkeregler! Was hier zu hören ist, ist schon bald so laut, dass es schlimmstenfalls einem die Ohren schädigen kann. Jedenfalls waren auch die Mikrofone davon schon überreizt und begannen bereits mit leichter Verzerrung:
01 202 mit Zug Nr. DPE 24486 Ausfahrt Edenkoben Richtung Neustadt/Weinstraße, am 31.05.2014. Was für ein Start für eine 01 mit “Altbaukessel”!
(originale Aufnahme: Stefan K. Göppingen)
cd293-16
Selbstverständlich nahm an der 50-Jahre Feier in 2019 das Paradepferd des BEM, die 01 066, standesgemäß teil: Einige der Pendelzüge von Nördlingen nach Donauwörth bzw. Lauchheim und zurück wurden mit ihr bespannt. Akustisch der interessanteste Ort hierfür ist natürlich Lauchheim mit der Steigung hinter der Bahnhofsausfahrt Richtung Nördlingen. Dieser Ort wurde dann "pflichtgemäß" für guten Sound aufgesucht. Soundfreaks als Lokmannschaft auf dem Führerstand garantierten dann auch entsprechende Aufnahmen:
01 066  mit BEM-Sonderzug "DPE 74341" zurück Richtung Nördlingen, aufgenommen am Waldrand hinter der Ausfahrt von Lauchheim, um 12:32h am 30.05.2019
cd311-03
Zweit Tage später noch mal. NOCH lauter und noch schneller den Berg hoch...
01 066  wieder mit BEM-Sonderzug "DPE 74341" Richtung Nördlingen, etwa einen halben Kilometer hinter der Ausfahrt von Lauchheim, um 12:15h am 01.06.2019
cd311-07
Wenn eine 01 allein und mit einem "anständigen" Zug die Geislinger Steige hoch fährt, ist das Aufstellen des akustischen Aufnahmegrätes ja nun so etwas wie Pflichtprogramm. In diesem Fall handelte es sich wieder einmal um die bestens bekannte (Schweizer) 01 202. Sie absolvierte Mitte September 2019 eine dreitägige Rundfahrt von Lyss über Basel hin nach Stuttgart (und Göppingen, wo nun an genau diesem Wochenende die weithin bekannte Modellbahn-Veranstaltung stattfand). Zurück ging es am dritten Tag über Ulm und Friedrichshafen, dann am Bodensee entlang Richtung Schaffhausen usw.. Diese Richtung hieß: Bergfahrt die Steige hoch! Von "Informanten aus Bahnkreisen" war auch bekannt, dass es keine Schublok geben sollte. Also hingefahren und aufgenommen:
01 202  mit Sonderzug aus Stuttgart Richtung Ulm (DPE 80196) mitten auf der Geislinger Steige, (bei km 64,7) um 11:12h am 15.09.2019.
Man muss allerdings beim Anhören ein über dem Zug kreiselndes, glücklicherweise nicht allzu lautes Motor-Kleinflugzeug ausblenden, das vermutlich bei einem nahegelegenen "Flugtag" auf der Alb zum Rundflug aufgestiegen war, der Pilot die Dampflok entdeckte und dann dem nichts besseres einfiel, als diese zum Verdruss aller Sound-Recordisten und Video-Aufnehmern lange zu verfolgen...;-(.
cd317-03