Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 78 (.0-5) Die preußische T18

Soundaufnahmen der Baureihe 78, der "preußischen T18"

Seite 3: Der Sound

Hier sind die Tonaufnahmen der Baureihe 78 (.0-5).

Sound-Aufnahmen der Baureihe 78  (.0-5, ehem. "preußische T18")

Lok & Vorgang Archiv-Nr
down-
load
Mitfahrt: hinter 78 482  im Sonderzug von Göppingen Richtung Schwäbisch Gmünd, auf der schon längst in den 1980igern stillgelegten und abgebauten, um den “Hohenstaufen”-Berg herumführenden, weithin bekannten alten schwäbischen Nebenbahn, aufgenommen von Rechberghausen bis etwa Wäschenbeuren, aufgrund der starken Steigung ein ganz schön dramatischer Kampf, am 11.03.1968. Aufgenommen natürlich vom schwäbischen Altmeister des Dampfsounds-Recordings Manfred L.  (mono)   Hier anhören: cl12-04
Mitfahrt: 78 234  schiebt Wendezug N 2934 von Aumühle nach Bergedorf, Abfahrt in Wohltorf, am 31.08.1968. Die Züge waren kurz, die Strecke fast eben - so kommt die Frage auf: wieso Sound? Weil die Anfahrten vergleichbar schnell sein mussten, wie heute mit den modernen Elektrotriebwagen auf dieser Strecke! Nur diese heftig schnellen Anfahrten machten den Sound, den man damals so gern hörte.   Hier anhören: wncd-05
dieselbe Mitfahrt: 78 234  schiebt Wendezug N 2934 von Aumühle nach Bergedorf, Ausfahrt Reinbek, am 31.08.1968.
Übrigens: 31.August 1968 - ein historisches Datum für Hamburger Dampf-Fans. Es war der letzte Tag. Ab dem nächsten Tag, dem 1.September, war auch ich um ein großes Stück heile Welt ärmer: Die V100 übernahm alle diese S-Bahn-Züge - irgendwie hatten wir “jungen” schon damals das Gefühl, “hier war etwas überhaupt gar nicht mehr in Ordnung!”   Hier anhören:
wncd-06
78 509  startet mit Wendezug im Bahnhof Aumühle, am Nachmittag gegen 17:00h, am 31.08.1968.   Hier anhören: wncd-07
Mitfahrt: unbekannte 78 ???  im Wendezug (die T18 "schiebt” wieder) Richtung ->Hamburg-Bergedorf, Ausfahrt Friedrichsruh (! der Zug kam nun aus Büchen), ca.18:30h am 31.08.1968.   Hier anhören: wncd-08
Fortsetzung dieser Mitfahrt: 78 ???  schiebt Wendezug Richtung Bergedorf, Abfahrt in Wohltorf gegen 19:00h am Abend des 31.08.1968.   Hier anhören: wncd-09
Fortsetzung dieser Mitfahrt: 78 ???  schiebt Wendezug Richtung Bergedorf, Ausfahrt Reinbek, am 31.08.1968 abends.   Hier anhören: wncd-10
Mitfahrt: im S-Bahn-Zug:
zunächst kuppelt 78 730  an den Zug im Bahnhof Aumühle schiebend am Wendezug an, danach ist dann eine schön laute Abfahrt dieses Zuges zu hören. Das kann aber nicht Aumühle sein, wer die Strecke früher gut kannte, wird mit mir anhand des nahen, zu hörenden Bahnübergangs (Schrankenglocken) zu dem Schluss kommen, dass es sich um Wohltorf handeln muss, aufgenommen am 30.10.1964.   Hier anhören:
mae-d75-b2
078 453  rangiert einen Güterzug im Bahnhof Rottweil, dem allerletzten Einsatzort der T18 auf dem Gebiet der Deutschen Bundesbahn. Aufgenommen im Oktober 1970 (exaktes Datum leider unbekannt, aufgenommen vom berühmten Peter Handford).   Hier anhören: phdb-05a
Und da ist sie wieder! die bereits bekannte "schwäbische" T18:
078 482  mit Personenzug Ausfahrt Trossingen (Strecke Villingen->Rottweil), aufgenommen im Oktober 1970 (wieder exaktes Datum leider unbekannt und wieder aufgenommen vom berühmten Peter Handford).   Hier anhören:
phdb-05b
Dieses ist für mich eine sehr spezielle Aufnahme: Zeitgleich, als unsereins selbst (als Kind) in der alten Heimat östlich von Hamburg noch die 468 und andere T18 mit den S-Bahn-Wendezügen täglich nach der Schule ausgiebig erlebte, machte sich ein damaliger bayrischer Soundfreak schon auf den Weg, um die folgende Szene in der (meiner...) heutigen Heimat im Remstal aufzunehmen, so schlappe 43 Jahre früher, bevor es mich dorthin verschlug:
Mitfahrt: hinter 78 355 (Tv) im E 4738 (Aalen->Schorndorf) Abfahrt in Schwäbisch Gmünd, am 31.12.1966.   (mono)   Hier anhören:
dluds-b10
Führerstandsmitfahrt: auf 078 482  vor E 1882 (Richtung Stuttgart), aufgrund eines kurz zuvor erfolgten Starkregens und rutschigem Gleis nun schwierige Ausfahrt aus Aalen, am 10.11.1969.   Hier anhören: vdbzg-b05
78 192  (hieß doch tatsächlich mal eine Zeit lang “078 192”..., so auch hier) mit Lr Abfahrt im Bahnhof Rottweil, um 8:31h am 10.02.1973.   (mono)
Diese Szene liegt zwar nur in “mono” vor, ist aber ein nettes Zeitdokument der vorletzten T18 bei der Deutschen Bundesbahn kurz vorm “Ladenschluss”... .   Hier anhören:
ksmd01-02
Mitfahrt auf dem Führerstand der 078 192  vor Personenzug von Rottweil nach Tuttlingen, mit allen Halten und Anfahrten auf Bahnhöfen und Haltepunkten, von 5:42h bis 6:25h am 20.02.1973.   Hier anhören: kscd69-01
078 453  mit Personenzug ("Nahverkehrszug") Richtung Villingen, Abfahrt im Bahnhof Rottweil, am 24.07.1970.   (Aufnahme in "mono")   Hier anhören: kscd121m-04
078 246  mit Ng 16978 Ausfahrt Trossingen (->Rottweil), am 27.09.1974.   Hier anhören: cd155-08
078 246  mit N 3937 (Horb->Rottweil) Abfahrt am Haltepunkt Neckarhausen, um 13:20h am 16.03.1974.   Hier anhören: hep8-b12
78 468  mit Sonderzug DNR 82194 (Horb->Freudenstadt) hinter Hochdorf im Wald, um 13:44h am 20.04.2003.   Hier anhören: cd137-13
78 468  mit Sonderzug DNR 83284 Richtung Stuttgart, donnert sehr schnell und laut die Steigung von Horb nach Eutingen hoch, um 17:03h am 20.04.2003.   Hier anhören: cd137-15
78 468  mit Sonderzug Nr.83066 nach Heilbronn, Schub: 38 3199  Ausfahrt Darmstadt-Kranichstein, um 14:58h am 31.05.2003.   Hier anhören: kscd142-08
78 468 + 38 3199  vor Sonderzug Nr.83066 nach Heilbronn bei Erbach-Ebersberg, um 17:28h am 31.05.2003.   Hier anhören: ksmd12-11
Obwohl die T18 leider, leider meistens von ihrem eigenen mitgebrachten Personal bei Sonderfahrten - zumindest im Süden Deutschlands ziemlich “schlaff” gefahren wurde, hier nun “musste” sie doch ausnahmsweise “richtig krachen”. Echt nett, endlich doch ein mal wieder den typischen Sound dieser so lange zuvor vermissten Baureihe hören zu dürfen:
78 468  beim Umsetzen eines recht langen Sonderzuges in Warstein, Zurückdrücken in den Bahnhof geht hier nur schön bergauf..., daher war diese Aufnahme überhaupt nur möglich, am 10.01.2008.   Hier anhören:
dw090110-78468
Im Winter 2009/2010 fehlte immer noch die 52 7596 wegen Hauptuntersuchung den EFZ. Die holten sich also für ihre traditionellen “Tunnelfahrten” auf der Schwarzwaldbahn und die seit Jahrzehnten ebenfalls traditionellen Dreikönigsfahrten die 78 468 als Leihlok aus dem Teutoburger Wald. Zunächst fuhr leider das für uns Soundfreaks akustisch "abschreckende” Stammpersonal der Lok selbst:
78 468  - wie üblich ziemlich schlimm schlaff gefahren ...:-( - mit 3-Wagen-Sonderzug von Rottweil nach Triberg, aufgenommen an der Ausfahrt von Schwenningen, um 11:53h am 28.12.2009. Aber wenigstens ein klein wenig T18-Sound gibt es davon.   Hier anhören:
cd218-01
In diesem für uns nicht besonders attraktiven fahrstil und eigentlich zu langsamen Tempo ging es dann weiter:
78 468  mit Sonderzug Triberg->St.Georgen, aufgenommen bei Gremmelsbach auf der Schwarzwaldbahn, um 13:30h am 28.12.2009.   Hier anhören:
cd218-02
Schade - das hätte auch echt ganz anders ablaufen können. Noch ein letztes mal von diesem Tag mussten wir es ertragen:
78 468  mit Sonderzug Hausach->Rottweil, vor Hornberg bei Steingrün, um 16:50h am 28.12.2009.   Hier anhören:
cd218-03
Aber: Ein paar Tage später ging es dann endlich, endlich richtig “zur Sache”: Der bekannte und damals Stommlokführer der EFZ übernahm nun das Fahren der Lokomotive und damit krachte es endlich, worauf wir schon so lange gewartet hatten. Auch diese Lok kann es schließlich doch - "So muss T18 !":
78 468  mit Sonderzug DPE 81960 von Tübingen Richtung Sigmaringen über die Zollernbahn, aufgenommen an der Ausfahrt aus Bodelshausen, um 9:46h am 03.01.2010.   Hier anhören:
cd218-05
Ewig lange vorweg im großen und weiten Tal anzuhörende und dröhnende Bergfahrt einer T18:
78 468  mit Zug DPE 81960 (Tübingen->Sigmaringen) vor Lautlingen beim Albaufstieg, um 11:17h am 03.01.2010.   Hier anhören:
cd218-06
Phantastische Bergfahrt der 78 468  mit Zug SdP 722 Sigmaringen->Kleinengstingen auf der HzL-Strecke, aufgenommen in Steigung vor Sigmaringen-Hanfertal aus dem Donautal heraus, um 12:42h am 03.01.2010.
Wow - was für einen tollen Sound kann man dieser Lok doch entlocken (, wenn man es nur will).   Hier anhören:
cd218-07
Nach dem Fotohalt und einer Scheinanfahrt bei Sigmaringen am Haltepunkt “Europastraße” mitten in der Steigung heraus aus Sigmaringen hatte sich der Heizer ziemlich vertan, die Lok war zu “voll” und fing sofort an Wasser zu reißen bzw. nass zu klingen und aus allen Löchern zu zischen. Der EFZ-Lokführer wartete daher erst eine Weile und versuchte dann erst ganz vorsichtig, den Zug in Bewegung zu setzen. Dann aber ging es zu unserer Freude doch noch gandenlos los - Vorgang gerettet!
78 468  Fotohalt, Scheinanfahrt und erneute Anfahrt am Haltepunkt Gammertingen-Europastraße mit dem Sonderzug SdP 728 (Gammertingen->Hechingen-Tübingen), aufgenommen kurz vor dem Tunnel am Scheitelpunkt der Steigung, um 16:25h am 03.01.2010.   Hier anhören:
cd218-08
Diesen Zug konnte ich nur fotografieren (siehe Foto auf der Seite Nr.2 zuvor mit dem Lorcher Klosterturm...), aber befreundete Soundfreaks hatten glücklicherweise an einer interessanten Stelle ihre Mikrofone für den Zug aufgebaut:
78 468  mit Sonderzug DPE 88574 von Stuttgart nach Nördlingen, außergwöhnlich schön laute Ausfahrt Lauchheim (dafür bekannter EFZ-Lokführer wieder am Regler und nicht das Standardpersonal), um 11:10h am 06.01.2010.   Hier anhören:
bs09-04
Eigentlich ein hoffnungsloses Vorhaben und fast auch wieder bestätigt: Sofern die 78 468 vom bestimmten Personal gefahren wurde, war es besser, die Mikrofone im Rucksack stecken zu lassen als den Aufwand zu betreiben, alles ordnungsgemäß zu verkabeln und sich zu allem Überdruss noch eine ruhige Aufnahmestelle an der befahrenen Strecke suchen zu müssen, was auch oft nicht einfach ist. Dennoch konnten wir uns einen weiteren Versuch nicht verkneifen und wurden leider wieder bestätigt:
78 468  mit Personenzug von Trier nach Gerolstein (zum “Dampfspektakel 2010”), Ausfahrt Phillipsheim um 9:10h am 02.04.2010.
Ich bitte um Nachsicht und Entschuldigung für diese schlaffe Szene, aber immerhin mal wieder eine der raren Aufnahmen der T18 in einem ansonsten schönen akustischen Umfeld und außerdem kosten mittlerweile die digitalen Speichermedien wirklich nicht die Welt. Jedenfalls hatte man sich nach dieser Erfahrung anschließend um wichtigere Dinge gekümmert als um die nachfolgende Fahrten dieser Lokomotive im Jahr 2010 - echt schade.   Hier anhören:
cd218-13
Die einzige noch oder wieder betriebsfähige T18 war auch Gastlok bei den EFZ zur Jubiläumsveranstaltung Ostern 2013 auf der HzL. Für mich eine wunderbare Gelegenheit, noch mal wieder zu versuchen, von meiner “alten Heimatlokomotive” neuen Sound nahe der neuen Heimat aufzunehmen. Zu meiner Freude wurde sie hierbei zwar wie erwartet oft, aber eben nicht ausschließlich und nicht überall schlaff gefahren.
78 468 Tv mit Zug Nr.32817 (Sigmaringen->Gammertingen-Hechingen), Steigung bei Sigmaringen-Hanfertal, um 11:05h am 31.03.2013.   Hier anhören:
cd253-06
78 468 Tv mit Zug Nr.408 (Sigmaringen->Kleinengstingen), Steigung bei Signmaringen-Hanfertal, um 17:06h am 31.03.2013.   Hier anhören: cd253-09
78 468  mit Personen-Sonderzug Nr.501, der erste an diesem Tag von Gammertingen nach Sigmaringen, Halt und Abfahrt in Jungnau, um 10:10h am 01.04.2013.
Eine T18 irgendwo auf der schwäbischen Alb mit einem Personenzug Ankunft und Abfahrt an einem etwas abgelegenen Landbahnhof mit entsprechender Umgebungsakustik - klingt genauso, wie es noch um 1970 herum alltäglich war, oder?   Hier anhören:
cd253-10
78 468 Tv mit Zug Nr.32817 (Sigmaringen->Gammertingen-Hechingen), Steigung bei Sigmaringen-Hanfertal, um 11:06h am 01.04.2013.   Hier anhören: cd253-11
78 468  mit Zug Nr.509 (Gammertingen->Sigmaringen) Halt und Abfahrt Jungnau, um 16.17h am 01.04.2013.   Hier anhören: cd253-16
78 468 Tv mit Zug 408 (Sigmaringen->Kleinengstingen) im Einschnitt in der Steigung vorm Bahnhof Sigmaringen-Hanfertal, um 17:05h am 01.04.2013.   Hier anhören: cd253-17