Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Die letzte der “G12”-Baureihe 58.3/10:
Lokomotive 58 311 (“58 1111” DR)

Fotos und Soundaufnahmen der ehemaligen preußischen G12 - Baureihe 58.2-5/10-21 - Lok 58 311

Seite 1: Fotos der 58 311

Der Sound der Lok 58 311 ist auf der zweiten Seite der G12 - der "58 311-Sound-Seite" - zu hören

Die 58 311 ist ja die einzige Überlebende der Baureihe 58 2-5,10-21. Entwickelt ursprünglich in Preußen (daher auch als “preußische G12” bekannt), aber in selber Bauform auch von (fast) allen anderen deutschen Länderbahnen beschafft. Die 58 311 stammt ursprünglich aus dem Badischen (Baureihe 58 2,3, alle alten Preußen erhielten die Nummern ab 58.10, obwohl diese Unterscheidung unsinnig war und sich auch bei der “alten” Reichsbahn bis 1949 vermischte). Die 311 hatte es damals nach Sachsen verschlagen, sie wurde eine Stammlok für das Erzgebirge, genauso wie zahlreiche “echte” Preußen und Sachsen. Ab 1970 hieß sie dann auch noch bei der “neuen” Reichsbahn 58 1111 (1311 konnte man nicht nehmen, war schon ”besetzt”). Die erste “1” kam 1970 wegen der Kohlefeuerung, aber das ist ja alles bestens bekannt, hier sollen keine “Tauben nach Venedig” gebracht werden... . Die vollständige Biographie dieser Lokomotive, die ausführliche Technik-Beschreibung der G12 und alles weitere gibt es in der Literatur genug zu lesen. Hier sollen die Loks ja zu “Wort kommen” und Krach machen.
In den 80iger Jahren übernahmen die Ulmer Eisenbahnfreunde die Lok, sie war fast durchgehend betriebsfähig (mit Pausen dazwischenfür Reparaturen oder fällige Untersuchungen und absolvierte neben den jahrelangen üblichen - etwas “merkwürdig plazierten” - Sonderfahrten auf der “Straßenbahn” (AVG), Gastlokomotive auf verschiedenen süddeutschen Museumsfahrten, noch einige spektakuläre Plandämpfe in ihrer alten Heimat, dem Erzgebirge, aber akustisch noch viel interessanter in Thüringen (Oberland-Dampf, Kalidampf etc.). Auch ganz seltene Abstecher auf die steilere Strecke der AVG (Richtung Ittersbach) waren schöne Gelegenheiten, die Lok akustisch gut einzufangen