Durch einfachen Klick auf die linken Buttons kommen Sie direkt auf die erste Seite der jeweiligen Lokomotiven-
Bauarten oder Bahnen

Please use the buttons (left frame) to see the railways- and locomotives - pages

Hier ist die Web-Seite für
Dampf--freaks

Heute ist

44 0324 Volldampf in der Steigung

Diese klassische Szenerie als Vorausblick auf das folgende:
44 0324 donnert mit schwerem Güterzug die Steigung hinter Saalfeld hoch, Januar 1981.

Hobbyfreunde mit Interesse an hochwertigen Tonaufnahmen und Fotos von Dampflokomotiven sind hier richtig gelandet... .

Ab sofort sind alle Baureihen- und Bahnen-Soundseiten auf volle Aufnahmelängen umgestellt - keine “Proben” mehr. Somit könnte man viele Stunden oder gar Tage lang alles von allem anhören. Und das in unschlagbar guter Qualiät!
Wer an diesen Seiten teilnehmen möchte oder Sounds tauschen, kann ab sofort wieder per email in Kontakt treten. Die Kontakt-Seite ist wieder online. Darüber (oder eben per Post) ist dann auch Zusenden von Sounds möglich.
Diese Seiten eignen sich kaum zum schnellen “Drübersurfen”, auf den Inhalt wurde Wert gelegt. Ich bitte um Verständnis, wenn das Scrollen der meisten, ziemlich langen Seiten manchmal etwas länger gehen muss. Aber Freunde, es lohnt sich auf alle Fälle, hier durchzuschauen.
Wer auch mal in den originalen Sound “hineinschnuppern” möchte, der völlig unkomprimiert vorliegt, hat auf dem folgenden link die Möglichkeit dazu:

ZZu den zwei Schnupper-CDs

Die Szenen für diese - früher mal per Post verschickten - audio-CDs sind nun digital in voller Länge und in 16bit-PCM-Dateien (wav-Format) abgelegt - NICHT komprimiert und damit in der Qualität, die man früher in analogen pre-WebMedia-Zeiten als “HiFi” bezeichnete. DIESE Files können direkt auf audio CDs gebrannt werden.
Aufpassen!: Natürlich sind die entsprechend groß und benötigen daher im Vergleich für die mp3s mehr Download-Volumen. Im Zeitalter der GB-Tarife und 3G bis LTE-Verbindungen wohl trotzdem unerheblich.

Es werden ständig auf vielen Sound-Seiten vieler Baureihen und Bahnen weitere Szenen ergänzt, das heißt: es kommen fortlaufend neue (oder alte...) hinzu.
Ich bemühe mich, dass alle Soundfiles/Aufnahmen ständig zum Download verfügbar sind, sofern die Server beim Provider mitspielen. Ihr könnt also nach wie vor auf die für Euch besonders interessanten Baureihen-Seite(n) schauen und hineinhören.
Bei der sehr großen Anzahl der links kann immer noch mal infolge von Tippfehlern ein Sound-link ins Nirwana führen. Das wird selbstverständlich nach Entdeckung sofort korrigiert. ...niemand kann immer und jederzeit perfekt sein....

Hallo Fans,
nach wie vor möchte ich versuchen, für die Lokomotiven der Harzer Schmalspurbahnen Reklame zu machen. Wer will, kann von mir über die dort fahrenden Lokomotiven endlos viel Sound erhalten, und die Liste (nicht nur die hier im web, sondern meine im Archiv...) ist heftig lang! Klickt auf die “HSB”-Seiten. Viel Spaß beim Genießen. Oder versucht doch selbst mal, schöne Aufnahmen zu machen. Weil die Bedingungen draußen “in der Natur” so schön sind, halten wir Sound-Freunde uns auch eben so gern und oft dort auf. Besucht den Harz und die HSB, nur viele zahlende Touristen und Geniesser, Harzfreunde und alle, die diese schöne Stille der Wälder lieben, können den Dampflok-Planeinsatz auch in Zukunft sicherstellen.
Die nun längeren Sound-Dateien aller Bahnen und Baureihen stehen ab sofort in gut anzuhörender “stereo-Qualität” (128kbps) zur Verfügung. Damit nimmt die website nun insgesamt bald 20GB “space” in Anspruch. Und...das soll noch mehr werden. Download-Junkies können sich also austoben und für alle Interessierten gibt es die “volle Dröhnung”. So langsam stelle ich dann immer mehr und mehr komplette Aufnahmen dazu, hin und wieder mal  nachsehen also.
Und auch noch ein “Intro” vorab: Zu diesem folgenden button ist natürlich eine komplette, nicht “abgeschnittene” Aufnahme in 128kbps (also konvertiert stereo-HiFi) hinterlegt, nämlich die schönste Szene der 44 0093 aus dem Archiv, ihre Abschiedsfahrt mit Güterzug herrlich laut dröhnend bei Singen in Thüringen, nachts am 05.Mai 2000.
Verfahren zum Anhören oder Download? Wie gehabt: entweder einfach mit linker Maustaste klicken oder rechte Maustaste auf
 
(File: cd115-02.mp3 in voller Länge)
“(Ziel/link) speichern unter” + “ok”, Dateinamen am besten übernehmen.
Downgeloadete mp3-files können mit den heute üblichen Browsern und “media-playern” aller Betriebssysteme und mobilen Geräten ganz einfach direkt abgespielt werden. Bei Verwendung von “windows” empfehle ich, nach dem Download nicht an den Dateinamen-Endungen zu basteln. Konvertieren zu wav-files und dann selbst auf CDs weiterverteilen ist natürlich auch ausdrücklich erlaubt und gern gesehen bzw. gehört. Aber bitte bedenken, dass ein Qualitätsverlust gegenüber orginalen Dateien immer unvermeidbar ist....und manchmal so einiges noch “gequetscht” klingt.

J.D. in D504 hinter 01 2204

Der webmaster dieser Seiten bei seiner “Lieblingsbeschäftigung” in der Jugendzeit.... :
Demnächst geht es los, das “Sound-Surfing” hinter 01 204 im klassischen D 504 Saalfeld-Berlin am 25.08.1980.
Hiervon gibt es übrigens synchrone Tonaufnahmen auf der 01-Page.

Wer diesen Aufbau (Mikrofon natürlich...) irgendwo an einer Bahnstrecke stehen sieht,Mikrofon-Aufbau an der schwäbischen Bahnstrecke “Öchsle” bei Wennedach am 06.05.2007 kann sicher sein, daß der nächste folgende Dampfzug in digitaler HiFi-Qualität aufgenommen wird.
Dann die herzliche Bitte, sich in der Nähe möglichst leise zu verhalten, denn schließlich soll anschließend die Szene hier auf diesen Seiten für alle in ungestörter und hoher Qualität zu hören sein, oder?

(Foto: Mikrofon-Aufbau an der schwäbischen Bahnstrecke “Öchsle” bei Wennedach am 06.05.2007.)

Die Seiten über das hübsche North-Yorkshire Moor in Nordengland mit seiner tollen Dampf-Bahn “ NYMR” sind jetzt mal an den Anfang gestellt. Diese Bahn war für mich viele Jahre lang wahrlich ein Paradies: schöne Fotomotive, Umgebungsbedingungen für Tonaufnahmen sind Spitzenklasse. Bisher konnte eine Menge an hochwertigstem und knallhartem Dampfsound von dieser Bahn gesammelt werden.
Übrigens: Für die Freunde des britischen Dampfsounds unbedingt ein “Muß”: Die Domain von David Bailey:
steamsounds muß ich sehr empfehlen, er macht im Prinzip in “UK” das gleiche wie ich, auch in gleicher hoher Qualität. Über so eine Menge hochwertiger  britischer Sound-Akustik verfüge ich natürlich trotzdem (noch) nicht selbst. Sein Archiv ist inzwischen wohl das umfangreichste, was ich kenne.... ..   Deshalb: anklicken to enjoy very much and more special British sound.

Und dann ist da ja noch die Sound-Seite von Allan Haighton. Die darf auch auf keinen Fall hier unerwähnt bleiben. Allan hat eine Vielzahl von hochwertigsten HiFi-Sound von der North Yorkshire Moors Railway, der Severn Valley Railway (noch vor der “großen Flut” im Sommer 2007), der West Somerset Railway und natürlich auch von der Keighley & Worth Valley Railway. Für die Freunde des britischen Dampfsounds gibt es jede Menge kompletter Szenen als 128kbps-stereo-mp3 zum Download. Auch wenn natürlich die originalen Dateien auf audio-CD der wirklich wahre Ohrenschmaus sind, die mp3s lassen sich gut anhören und genießen. Hier der link:   www.railwaysounds.co.uk

44767

Hier die “4-6-0” (2C) “George Stephenson” ex BR-Nr 44767, auf der NYMR in Grosmont im August 2000 fototografiert, eine der berühmten LMS-Stanier-Class 5, weltweit bekannt als die class “BLACK FIVE”. Die Akustik dieser Bauart ist unglaublich: Jeder Auspuffschlag eine knallharte “Explosion”, ähnlich wie 03 001, aber noch heftiger.

Und wenn wir schon dabei sind, auch exotischeren Dampfsound zu uns kommen zu lassen...., dann gehen wir mal ganz, ganz weit weg: auf die andere Seite der Erde nämlich:
Tony Weber aus Ipswitch/Brisbane in Queensland hat nun seit 2005 die Sound-Seite von Dampflokomotiven in Australien erstellt.

An dieser Stelle der Vollständigkeit halber noch ein paar Anmerkungen zu irgendwelchen “copyrights” dieser Seiten. Grundsätzlich ganz einfach: es gibt keine! (mit sehr wenigen Ausnahmen). Alles Material auf den Dampfsound.de-Seiten ist  grundsätzlich “copyleft”.
Das heißt, alle Soundaufnahmen und Fotos bzw. Textauszüge können (ausdrücklich!) downgeloadet, weitergegeben, verschenkt, verteilt, getauscht, oder (nach dem Download..;-) verändert, retuschiert und auch sogar auf anderen/eigenen web-Seiten wieder veröffentlicht werden, Verlinkung sowieso selbstverständlich. Ebenso ist die Verwendung für Sound-Equipment von Modellbahnen oder sonst irgendwelchen Medien (Vertonung von Filmen?) völlig freigestellt. Nett finden wir Autoren natürlich, wenn jemand bei Weitergabe die Quelle oder wenigstens diesen link hierher nennt, ist aber keine Bedingung, sonst wäre es ja nicht “copyleft”.
ABER eine Sache ist hier nun doch noch zu beachten, insbesondere, wenn Sound oder Fotos in anderen Medien weiterverarbeitet werden:
Ich bzw. wir können auf gar keinen Fall irgendeine Verantwortung (oder gar Haftung oder sowas) für weitergegebenes Material, den Inhalt, die Unversehrtheit von Dateien und die Richtigkeit von Informationen übernehmen, schon gar nicht, wenn irgendetwas - wie oben erwähnt - “verändert” wurde. Das gilt übrigens auch für die Inhalte von allen auf dampfsound.de genannten links. Ich kann ja nicht beeinflussen, was andere Web-Autoren so auf ihren eigenen Seiten machen oder nicht, logischerweise deshalb auch nicht verantworten.
Sicherlich schon lange bemerkt (?): Diese ganze Website ist in uraltem, völlig unmodernen html-code (4. ... ohne css) und ohne zappelnde Skripts, automatisch bewegte Bildergalerien oder Videos gespeichert. Zweck der Seiten ist weite Verbreitung des Dampfsounds und nicht unbedingt modernes Design. Das hat außerdem wesentliche Vorteile:
Erstens laden die unendlich langen Fotoseiten und Soundtabellen in Euren Browsern trotzdem angenehm schnell. Und zweitens gibt es keinerlei Tracker, cookies, versteckte gifs oder scripts, über die man oft sogar auf eigenen Internetseiten nach Registrierung und Integration bei google & Co ansonsten gar keine richtige Kontrolle mehr hat. Alles Downloadbare ist selbstverständlich völlig frei von jeder Art Schadsoftware - Versprochen! Ihr könnt alles bedenkenlos downloaden, selbst genießen oder auch weitergeben. Viel Spass dabei!

reduparnach oben

Baureihe 01

Baueihe 01.5

Baureihe 01.10

Baureihe 03

Baureihe 03.10 DR

Lok 18 316

Lok 18 478

Baureihe 23 DB

Baureihe 24

Baureihe 35 DR

Baureihe 38.10 (“P8”)

Baureihe 41 DB

Baureihe 41 DR

Baureihe 44 DB

Baureihe 44 DR

Lok 44 1093

Lok 44 1486

Baureihe 50

Baureihe 50.35 DR

Baureihe 50.40 DR

Baureihe 52

Baureihe 52.80

”G12” (58+58.30)

Baureihe 62

Baureihe 64

Baureihe 65.10 DR

Baureihe 70.0 (bayr. Pt2/3)

Lok 75 1118

Baureihe 78 (T18)

Baureihe 86

Baureihe 89.70 (T3)

Baureihe 92.5 (T13)

Baureihe 94.5 (T16.1)

Baureihe 95

Baureihe 97.5

Baureihe 98.8 (GtL4/4)

Lok TAG 7  (zu Baureihe 98.18)

HzL/GES-Lok 11+16

Lokomotive 99 7203

Baureihe 99.32

Lokomotive 99 4511

Die sächsische IK: “Baureihe” 99.750-752

Die sächsische IVK: Baureihe 99.51-60

Baureihe 99.63 (württ. Tssd)

Die sächsische VIK: Baureihe 99.64-71

Baureihe 99.73-77

AQUARIUS C” (ex HF-191 E)

Lokomotiven der Harzer Schmalspurbahnen (HSB)

DEV - Lokomotiven des Deutschen Eisenbahn Vereins

Härtsfeldbahn

Achenseebahn

Zahnradlok Eh 2/2 RHB 3 (CH)

Zahnradloks HG3/4 FO & HG2/3 VZ (CH)

Keighley & Worth Valley Rly.

North Yorkshire Moors Railway

West Somerset Railway

 

Kontakt